MS15-097: Beschreibung des Sicherheitsupdates für die Grafikkartenkomponente in Windows: 08.09.2015

Der Support für Windows Server 2003 ist am 14. Juli 2015 abgelaufen.

Microsoft beendete den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen darüber, wie Sie Sicherheitseinstellungen herabsetzen oder Sicherheitsfunktionen auf einem Computer deaktivieren. Sie können diese Änderungen vornehmen, um ein bestimmtes Problem zu umgehen. Wir raten Ihnen jedoch, zunächst die Risiken dieser Problemumgehung für Ihre Umgebung abzuschätzen, bevor Sie die genannten Änderungen vornehmen. Falls Sie diese Problemumgehung einsetzen, sollten Sie entsprechende Zusatzmaßnahmen treffen, um Ihren Computer zu schützen.
Zusammenfassung
Zusätzlich zu den Änderungen, die für die in Microsoft Security Bulletin MS15-097 beschriebenen Sicherheitsanfälligkeiten aufgeführt sind, enthält dieses Sicherheitsbulletin ein Tiefenverteidigungsupdate für den Treiber „secdrv.sys‟, einen Drittanbietertreiber. Das Update deaktiviert den Dienst für den Treiber secdrv.sys. Dies kann das Ausführen einiger älterer Spiele beeinträchtigen.

Weitere Informationen zu diesem Sicherheitsrisiko finden Sie unter Microsoft Security Bulletin MS15-097.
Weitere Informationen
Wichtig
  • Zum Empfang aller künftigen Sicherheitsupdates und nicht sicherheitsrelevanten Updates für Windows RT 8.1, Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 wird die Installation von Update 2919355 vorausgesetzt. Wir empfehlen Ihnen, das Update 2919355 auf Ihrem Computer mit Windows RT 8.1, Windows 8.1 oder Windows Server 2012 R2 zu installieren, damit Sie auch in Zukunft Updates erhalten.
  • Wenn Sie nach der Installation dieses Updates ein Language Pack installieren, müssen Sie dieses Update erneut installieren. Daher wird empfohlen, dass Sie alle benötigen Language Packs vor diesem Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Language Packs zu Windows.

Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate

  • Nach der Installation dieses Sicherheitsupdates können möglicherweise einige Programme nicht ausgeführt werden. (Z. B. können möglicherweise einige Videospiele nicht ausgeführt werden). Um dieses Problem zu umgehen, können Sie den Dienst für den Treiber secdrv.sys vorübergehend aktivieren, indem Sie bestimmte Befehle ausführen oder die Registrierung bearbeiten.

    Hinweis Wenn der Dienst nicht mehr ausgeführt werden muss, empfehlen wir, den Dienst wieder zu deaktivieren.

    Warnung Durch diese Problemumgehung wird ein Computer oder Netzwerk möglicherweise anfälliger für Angriffe böswilliger Benutzer oder gefährlicher Software, wie etwa Viren. Diese Problemumgehung wird nicht von Microsoft empfohlen, wird jedoch hier aufgeführt, damit Sie diese Option nach eigenem Ermessen anwenden können. Die Verwendung dieser Problemumgehung erfolgt auf eigene Verantwortung.

    Geben Sie hierzu an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten folgende Befehle ein. Drücken Sie nach jedem eingegebenen Befehl die Eingabetaste.
    • Geben Sie folgenden Befehl ein, um den Treiber-Dienst zu deaktivieren:
      sc config secdrv start= disabled
    • Um den Treiber-Dienst manuell festzulegen, geben Sie folgenden Befehl ein:
      sc config secdrv start= demand
    • Um den Treiber-Dienst zu aktivieren (und auf automatisch festzulegen), geben Sie folgenden Befehl ein:
      sc config secdrv start=auto
    • Um den Treiber-Dienst manuell zu starten, geben Sie folgenden Befehl ein:
      sc start secdrv
    • Um den Treiber-Dienst manuell zu beenden, geben Sie folgenden Befehl ein:
      sc stop secdrv
WichtigDieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Ändern der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows


Sie können auch die Registrierung direkt bearbeiten. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie im Feld Öffnen den Befehl regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Suchen Sie den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung, und klicken Sie darauf:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\secdrv
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start, und klicken Sie dann auf Ändern.
  4. Gehen Sie im Feld Wert folgendermaßen vor:
    • Geben Sie 4 ein, um den Treiber-Dienst zu deaktivieren, und klicken Sie dann auf OK.
    • Geben Sie 3 ein, um den Treiber-Dienst auf manuell festzulegen, und klicken Sie dann auf OK.
    • Geben Sie 2 ein, um den Treiber-Dienst auf automatisch festzulegen, und klicken Sie dann auf OK.
  5. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.
Bezug und Installation des Updates

Methode 1: Windows Update

Dieses Update ist über Windows Update erhältlich. Wenn Sie die automatische Aktualisierung einschalten, wird das Update heruntergeladen und automatisch installiert. Weitere Informationen zum Aktivieren der automatischen Aktualisierung finden Sie unterSicherheitsupdates automatisch laden.

Hinweis Für Windows RT und Windows RT 8.1 ist dieses Update nur über Windows Update erhältlich.

Methode 2: Microsoft Download Center

Sie können das eigenständige Updatepaket über das Microsoft Download Center beziehen. Folgen Sie den Installationsanweisungen auf der Downloadseite, um das Update zu installieren.

Klicken Sie in der folgenden Tabelle auf den Downloadlink für die Version von Windows, die auf Ihrem Computer ausgeführt wird. Herausfinden, ob auf dem Computer eine 32-Bit- oder 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird
Weitere Informationen

Dateiinformationen

Die englischeVersion (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in den nachstehenden Tabellen aufgelisteten Attributen. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Universal Time Coordinated" (UTC) angegeben. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit und unter Berücksichtigung der Sommerzeit angegeben. Außerdem können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Vorgänge mit den Dateien ausführen.

Dateiinformationen für Windows Vista und Windows Server 2008

  • Die Dateien für bestimmte Produkte, MeilensteineSPn), und ServicebereicheLDR, GDR) können ermittelt werden, indem die Versionsnummern wie in der folgenden Tabelle dargestellt geprüft werden:
    VersionProduktMeilensteinServicebereich
    6.0.6002.19xxxWindows Vista SP2 und Windows Server 2008 SP2SP2GDR
    6.0.6002.23xxxWindows Vista SP2 und Windows Server 2008 SP2SP2LDR
  • GDR-Servicebereiche enthalten nur allgemein freigegebene Korrekturen für weit verbreitete, kritische Probleme. LDR-Servicebereiche enthalten zusätzlich zu den auf breiter Basis veröffentlichten Korrekturen Hotfixes.
Hinweis Die installierten MANIFEST-Dateien.manifest) und MUM-Dateien.mum) werden nicht aufgelistet.

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008

File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Secdrv.sys4.3.86.020,48024-Aug-201513:59x86
Secdrv.sys4.3.86.020,48024-Aug-201514:00x86

Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008

File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Secdrv.sys4.3.86.023,04007-May-201423:47x64
Secdrv.sys4.3.86.023,04007-May-201423:51x64

Dateiinformationen für Windows 7 und Windows Server 2008 R2

  • Die Dateien für bestimmte Produkte, MeilensteineRTM, SPn), und ServicebereicheLDR, GDR) können ermittelt werden, indem die Versionsnummern wie in der folgenden Tabelle dargestellt geprüft werden:
    VersionProduktMeilensteinServicebereich
    6.1.7601.18xxxWindows 7 und Windows Server 2008 R2SP1GDR
    6.1.7601.22xxxWindows 7 und Windows Server 2008 R2SP1LDR
  • GDR-Servicebereiche enthalten nur allgemein freigegebene Korrekturen für weit verbreitete, kritische Probleme. LDR-Servicebereiche enthalten zusätzlich zu den auf breiter Basis veröffentlichten Korrekturen Hotfixes.
Hinweis Die installierten MANIFEST-Dateien.manifest) und MUM-Dateien.mum) werden nicht aufgelistet.

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 7

File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Secdrv.sys4.3.86.020,48024-Aug-201515:02x86
Secdrv.sys4.3.86.020,48024-Aug-201515:03x86

Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2

File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Secdrv.sys4.3.86.023,04003-Jun-201520:16x64
Secdrv.sys4.3.86.023,04003-Jun-201520:16x64

Dateiinformationen für Windows 8 und Windows Server 2012

  • Die Dateien für bestimmte Produkte, MeilensteineRTM,SPn), und ServicebereicheLDR, GDR) können ermittelt werden, indem die Versionsnummern wie in der folgenden Tabelle dargestellt geprüft werden:
    VersionProduktMeilensteinServicebereich
    6.2.920 0.16 xxxWindows 8 und Windows Server 2012RTMGDR
    6.2.920 0.20 xxxWindows 8 und Windows Server 2012RTMLDR
  • GDR-Servicebereiche enthalten nur allgemein freigegebene Korrekturen für weit verbreitete, kritische Probleme. LDR-Servicebereiche enthalten zusätzlich zu den auf breiter Basis veröffentlichten Korrekturen Hotfixes.
Hinweis Die installierten MANIFEST-Dateien.manifest) und MUM-Dateien.mum) werden nicht aufgelistet.

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 8

File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Secdrv.sys4.3.86.020,48002-Jun-201214:32x86
Secdrv.sys4.3.86.020,48002-Jun-201214:32x86

Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 8 und Windows Server 2012

File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Secdrv.sys4.3.86.023,04002-Jun-201214:32x64
Secdrv.sys4.3.86.023,04002-Jun-201214:32x64

Dateiinformationen für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2

  • Die Dateien für bestimmte Produkte, MeilensteineRTM,SPn), und ServicebereicheLDR, GDR) können ermittelt werden, indem die Versionsnummern wie in der folgenden Tabelle dargestellt geprüft werden:
    VersionProduktMeilensteinServicebereich
    6.3.920 0.16 xxxWindows 8.1 und Windows Server 2012 R2RTMGDR
  • GDR-Servicebereiche enthalten nur allgemein freigegebene Korrekturen für weit verbreitete, kritische Probleme. LDR-Servicebereiche enthalten zusätzlich zu den auf breiter Basis veröffentlichten Korrekturen Hotfixes.
Hinweis Die installierten MANIFEST-Dateien.manifest) und MUM-Dateien.mum) werden nicht aufgelistet.

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 8.1

File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Secdrv.sys4.3.86.020,48018-Jun-201312:25x86

Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2

File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Secdrv.sys4.3.86.023,04018-Jun-201314:48x64

So erhalten Sie Hilfe und Support zu diesem Sicherheitsupdate

Hilfe bei der Installation von Updates: Support für Microsoft Update

Sicherheitslösungen für IT-Profis: TechNet Security – Problembehandlung und Support

Schützen Sie Ihren Windows-basierten Computer vor Viren und Schadsoftware: Safety and Security Center

Lokaler Support entsprechend Ihrem Land: Internationaler Support
malicious attacker exploit
Eigenschaften

Artikelnummer: 3086255 – Letzte Überarbeitung: 09/11/2015 14:48:00 – Revision: 2.0

Windows Server 2012 R2 Datacenter, Windows Server 2012 R2 Standard, Windows Server 2012 R2 Essentials, Windows Server 2012 R2 Foundation, Windows 8.1 Enterprise, Windows 8.1 Pro, Windows 8.1, Windows RT 8.1, Windows Server 2012 Datacenter, Windows Server 2012 Standard, Windows Server 2012 Essentials, Windows Server 2012 Foundation, Windows 8 Enterprise, Windows 8 Pro, Windows 8, Windows RT, Windows Server 2008 R2 Service Pack 1, Windows 7 Service Pack 1, Windows Server 2008 Service Pack 2, Windows Vista Service Pack 2, Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2

  • kbregistry atdownload kbbug kbexpertiseinter kbfix kbsecbulletin kbsecurity kbsecvulnerability KB3086255
Feedback