Dieser Artikel richtet sich an Microsoft 365-Administratoren. Wenn Sie ein einzelner Benutzer sind, der private Dokumente oder Dateien auf Docs.com veröffentlicht hat, lesen Sie bitte Sichern Ihrer privaten Docs.com-Inhalte, oder beginnen Sie mit Wichtige Informationen zur Einstellung des Docs.com-Diensts.


Dieser Artikel wurde zuletzt am 25. Juni 2017 aktualisiert.

Docs.com-Dienst von Microsoft wird eingestellt

Microsoft stellt den Docs.com-Dienst am Freitag, den 15. Dezember 2017, ein. Wir empfehlen hiermit allen Benutzern, ihre vorhandenen Docs.com-Inhalte so bald wie möglich auf andere Dateispeicher- und Freigabeplattformen zu verschieben, da Docs.com nach diesem Datum nicht mehr verfügbar ist.

Die Docs.com-Website wird zwar vor Dezember nicht vollständig offline gestellt, die Möglichkeit zur Verwendung bestimmter Funktionen wird jedoch in den kommenden Wochen herunterskaliert. Unter Wichtige Informationen zur Einstellung des Docs.com-Diensts finden Sie eine Zeitskala mit bestimmten Daten, zu denen der Dienst in Umfang und Funktionen zunehmend eingeschränkt wird.

Nachstehend werden die Schritte für die automatische Migration der Docs.com-Inhalte Ihrer Organisation in andere Dateispeicherorte oder Freigabedienste beschrieben.

Was geschieht mit Docs.com-Inhalten, nachdem sie von der Website migriert wurden?

Inhalte auf Docs.com werden nach OneDrive migriert, mit Ausnahme aller OneNote-Notizbücher, die Ihre Benutzer zuvor auf Docs.com veröffentlicht haben.

Auf OneDrive wird ein besonderer Docs.com-Ordner im OneDrive-Konto eines jeden Benutzers erstellt, in dem alle migrierten Docs.com-Inhalte gespeichert werden.

Inhaltstyp

Migrationsziel

  • Word-Dokumente

  • Excel-Arbeitsmappen

  • PowerPoint-Präsentationen

  • PDF-Dateien

  • Docs.com-Sammlungen

  • Minecraft-Welten

  • Textdateien(.C, .CS, .CSS, .CPP, .H, .HTM, .HTML, .PHP, .JS,

    .JAVA, .M, .MM, .PERL, .PL, .PY, .RB, .SQL, .TS, .TXT, .XML)

OneDrive.com

  • Sway-Präsentationen

  • Docs.com-Journale

  • Docs.com-Infoseiten

Sway.com

Achtung: Nach der Migration der Docs.com-Inhalte Ihrer Benutzer wird deren Docs.com-Seite mit Schreibschutz versehen. Sie können dann keine Inhalte mehr auf der Docs.com-Website aktualisieren oder veröffentlichen, allerdings können die Benutzer ihre Inhalte nach wie vor herunterladen oder ihr Docs.com-Konto löschen.

Wie beginne ich mit der Migration von Docs.com-Inhalten für meine Organisation?

Damit die automatische Migration ordnungsgemäß funktioniert, muss Ihre Organisation über ein OneDrive for Business-Abonnement verfügen, und für die Benutzer müssen individuelle OneDrive-Konten bereitgestellt werden.

Wenn Sie noch keines besitzen, können Sie erwägen, ein OneDrive for Business-Abonnement zu erwerben, oder Sie können den alternativen Migrationsprozess verfolgen, der weiter unten in diesem Artikel beschrieben wird.

Wichtig: Die Option für die automatische Migration der Docs.com-Inhalte Ihrer Benutzer nach OneDrive steht nur bis zum 14. Dezember 2017 zur Verfügung.

Nach Abschluss des Vorgangs werden alle Dateien und Inhalte in die individuellen OneDrive-Konten der einzelnen Benutzer migriert. Links zu den ursprünglichen Inhalten auf Docs.com werden auf OneDrive umgeleitet.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um mit der automatischen Migration zu beginnen:

  1. Klicken Sie auf der Seite Docs.com-Inhalte für Ihre Organisation migrieren auf Migration starten.

  2. Folgen Sie den Anweisungen, um die Administratorrechte Ihres Mandanten zu überprüfen und die Migration dann zu bestätigen.

Der automatische Migrationsvorgang wird damit für Ihre Organisation aktiviert. In den meisten Fällen wird davon ausgegangen, dass der Vorgang in ca. 48 Stunden abgeschlossen sein wird. Sie können den Status und das Ergebnis des Migrationsvorgangs nachverfolgen, indem Sie jederzeit auf die Seite Docs.com-Inhalt für Ihre Organisation migrieren zurückkehren.

Tipp: Wenn Sie vor dem Ausführen der automatischen Migration sicherstellen möchten, dass Docs.com in Ihrem Mandanten verwendet wird, klicken Sie auf Benutzer und Dokumente überprüfen, um eine Liste aller Docs.com-Benutzer sowie deren Inhalte anzuzeigen.

Wie kann ich die Docs.com-Inhalte der Benutzer ohne ein OneDrive for Business-Abonnement migrieren?

Wenn Ihre Organisation nicht über ein OneDrive for Business-Abonnementverfügt, erwägen Sie den Kauf eines Abonnements, wenn Sie die automatische Migration von docs.com-Inhalten für alle Benutzer nutzen möchten.

Zum Migrieren der Docs.com-Inhalte ohne ein OneDrive for Business-Abonnement müssen Sie Ihre Benutzer anweisen, ihre Docs.com-Inhalte eigenständig zu migrieren.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Docs.com-Dienst für Ihre Organisation aktiviert haben. Details zur Aktivierung finden Sie unter Verwalten der Nutzung von Docs.com in Ihrer Organisation.

  2. Empfehlen Sie Ihren Benutzern, sich bei Ihrem docs.com-Konto mit Ihrem organisationskonto anzumelden und deren Inhalte in den Speicher-oder Freigabedienst Ihrer Wahl herunterzuladen. Um zu vermeiden, dass Daten verloren gehen, muss dies bis zum 14. Dezember 2017erfolgen. Einzelne Benutzer können auch Ihre eigenen docs.com-Konten und-Inhalte zu einem beliebigen Zeitpunkt vor diesem Datum löschen.

Welche Möglichkeiten zur Problembehandlung bestehen bei Fehlern bei der Inhaltsmigration?

Sie können den Status und die Ergebnisse der Inhaltsmigration Ihrer Organisation überprüfen, indem Sie die Seite Docs.com-Inhalt für Ihre Organisation migrieren besuchen. Auf dieser Seite können Sie nachverfolgen, wie viele Benutzer und Dokumente erfolgreich migriert wurden.

Wenn Sie die Fehler für beliebige Dateien oder Dokumente anzeigen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Fehlerprotokoll anzeigen. Dadurch wird eine Liste von Dateien und der bei ihnen aufgetretenen Fehler auf einer separaten Browserregisterkarte geöffnet. Unten finden Sie eine Aufstellung unserer Empfehlungen für die möglicherweise auftretenden Fehlertypen:

Fehlertyp

Empfohlene Schritte

OneDrive ist nicht eingerichtet

Gehen Sie folgendermaßen vor:

Sobald OneDrive for Business für Ihre Organisation eingerichtet wurde, klicken Sie auf Migration erneut starten.

Die OneDrive-Speichergrenze ist überschritten

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Erhöhen Sie das Kontingent von OneDrive for Business-Konten für jeden Benutzer, der versucht, Docs.com-Inhalte zu migrieren.

  • Bitten Sie den Benutzer, für den ein Fehler angezeigt wird, alle unnötigen Dateien zu löschen, die ggf. bereits in dessen OneDrive for Business-Konto gespeichert sind, sodass das Speicherkontingent insgesamt unter der Speichergrenze der Organisation bleibt.

Wenn die Speichergrenze Ihrer Organisation nicht mehr überschritten wird, klicken Sie erneut auf Migration erneut starten.

Konto ist nicht vorhanden

Mindestens ein Organisationskonto, das für Docs.com verwendet wurde, steht nicht mehr zur Verfügung. In diesem Fall können die Inhalte für diese Konten nicht automatisch migriert werden. Mit der Option Zulassen, dass andere Ihre Dokumente herunterladen auf Docs.com können Sie beliebige Inhalte manuell herunterladen und sichern, die zuvor in veröffentlicht wurden. Wenn der ursprüngliche Besitzer des fraglichen Kontos die Downloadoption zuvor nicht aktiviert hat, kann der Inhalt nicht mehr gesichert werden.

Migration wird bereits ausgeführt

Wenn ein einzelner Benutzer bereits eigenständig mit der Migration seiner Inhalte begonnen hat und der Migrationsvorgang noch nicht abgeschlossen wurde, wird die automatische Migration für diesen speziellen Benutzer nicht gestartet.

Unbekannter Fehler

Vorübergehende Netzwerkprobleme können Fehler bei der Migration Ihrer Inhalte verursachen. Klicken Sie auf Migration erneut starten, um es noch einmal zu versuchen, oder versuchen Sie die Migration zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Wenn dieses Problem weiterhin besteht, bitten Sie alle einzelnen Benutzer, deren automatische Migration nicht abgeschlossen werden konnte, die Migration ihrer Inhalte manuell zu starten, indem sie den Schritten unter Migrieren von privaten Inhalten aus Docs.com folgen.

Ich benötige weitere Hilfe!

Wenn Sie nicht sicher sind, welche Schritte vor der Einstellung des Docs.com-Diensts auszuführen sind, oder wenn während der Inhaltsmigration Probleme auftreten, wenden Sie sich unter docssupport@microsoft.com an uns. Nachdem Sie auf diesen Link geklickt haben, müssen Sie dem Browser möglicherweise erlauben, Ihren E-Mail-Client zu öffnen.

Wir danken Ihnen für die Unterstützung unseres Diensts und freuen uns, Ihnen weitere Hilfe bei diesem Übergang bereitstellen zu können.


Wichtige Informationen zur Einstellung des Docs.com-Diensts

Migrieren Ihrer privaten Inhalte aus Docs.com

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Office Insidern beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×