Ändert MwSt. return-Anweisung Jahr 2017 stehen in der norwegischen Version von Microsoft Dynamics AX

: AX Hotfix Vorlage

Referenzen

Fehler #: 3789621 (DAXSE)Fehler #: 3789623 (DAXSE)Fehler #: 3789627 (DAXSE)

Dieser Artikel gilt für Microsoft Dynamics AX für Norwegisch (No)-Region.

Dieser Hotfix wird die MwSt.-return-Anweisung Änderungen für Jahr 2017 in der norwegischen Version von Microsoft Dynamics AX 2012 R3, Microsoft Dynamics AX 2012 R2 und Microsoft Dynamics AX 2009 SP1 verfügbar sind.

Weitere Informationen

Ändert den Hotfix aktivieren für MwSt.-return-Anweisung für das Jahr 2017 in der norwegischen Version von Microsoft Dynamics AX 2012 R3, Microsoft Dynamics AX 2012 R2 und Microsoft Dynamics AX 2009 SP1 ändert.

Wichtig Reporting-Codes, die die Felder der MwSt.-Abrechnung ihre Aufgaben ab Jahr 2017 vor Aktualisierung reporting Codes und bei Mehrwertsteuercodes gemäß Anweisung unten ändern, muss die Berichterstattung für das Jahr 2016 abgeschlossen.

Zum Beispiel reporting Code 31:

Vor CY 2017 Verkauf steuerfrei.

CY 2017 werden als steuerpflichtige Verkäufe unter 25 % verwendet.

Folgendes wird empfohlen, aktualisierte MwSt.-Berichte zu verschieben:

1) erstellen Sie Alle erforderlichen Mehrwertsteuercodes Steuerbeträge nach Ihren Tätigkeit erforderlichen Itemization\details Jahr 2017Abrechnung sammeln. Dies sollte vor dem 1. Januar 2017erfolgen.

2) erzeugen Sie MwSt.-Bericht für die letzten2016 Dies sollte mit aktuellen MWST-Abrechnung Funktionalität und aktuelle Mehrwertsteuerbericht für 2016codes.

3) starten Sie täglich Beiträge von Transaktionen auf den 1. Januar 2017mit gültigen Mehrwertsteuercodes 2017.

4) Create\update neue Mehrwertsteuer-Codes für 2017 und Link Sales Tax codes diese neue Mehrwertsteuer-Codes.

5) erzeugen Sie die MwSt.-Erklärung für den 1. Periode 2017

Hinweis Es wird empfohlen, Mehrwertsteuer Code Einstellungen vor 2017 bei Korrektur für Steuer vergangener Perioden Datensätze erforderlich – Bitte Abschnitt Korrektur der Perioden bereits dann 2017 Siehe

Reporting-Codes einrichten
Hauptbuch -> Setup Mehrwertsteuer -> -> extern -> Sales Tax reporting Codes, erstellen die folgenden Erklärungscodes einrichten
Norwegisches Steuererklärungslayout einzeln:

Berichtscode

Beschreibung

Zeichen

Berechnung

11

Gesamtumsatz MwSt.-Gesetz nicht abgedeckt

-

21

Total Umsatz und Entnahme der MwSt.-Gesetz und importieren, fallen

+

31+41+51+61+71+81
+91+101+111+121

31

Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete Mehrwertsteuer 25 %, Basis

-

32

25 % Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete MWST abrechnen Steuer

-

41

Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete MwSt 15 %, Basis

-

42

15 % Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete MWST abrechnen Steuer

-

51

Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete Mehrwertsteuer 10 %, Basis

-

52

10 % Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete MWST abrechnen Steuer

-

61

NULL als Inlandsumsatz und Rücknahme,

-

71

Inlandsumsatz Thema reverse Charge (Emission trading und gold), basis

+

72

Inlandsumsatz Steuerschuldumkehr (Emission trading und gold) Steuer berechnen

+

81

Gesamtumsatz NULL als durch Exportieren von Waren und Dienstleistungen,

-

91

Importieren und berechnete Mehrwertsteuer 25 %, Basis

+

92

Importieren und berechnete Mehrwertsteuer 25 % Mehrwertsteuer berechnen

+

93

Offset für die 92

+

101

Importieren und berechnete MwSt 15 %, Basis

+

102

Importieren und berechnete MwSt 15 % Mehrwertsteuer berechnen

+

103

Offset für die 102

+

111

Einfuhr von Waren nicht mehrwertsteuerpflichtig Basis

+

121

Immaterielle Dienstleistungen im Ausland und berechnete Mehrwertsteuer 25 %, Basis

+

122

Immaterielle Dienstleistungen im Ausland und berechnete Mehrwertsteuer 25 % Mehrwertsteuer berechnen

+

123

Offset für die 122

+

131

Inländische Kreditoren Betreff kostenlos und berechnete Mehrwertsteuer 25 % umkehren, basis

+

132

Inländische Kreditoren Erwerbssteuer und berechnete Mehrwertsteuer 25 % abrechnen Steuer

+

133

Offset für die 132

+

142

Abzugsfähige inländischen Vorsteuer, 25 % Mehrwertsteuer berechnen

+

+ 72

152

Abzugsfähige inländischen Vorsteuer, 15 % Mehrwertsteuer berechnen

+

162

Abzugsfähige inländischen Vorsteuer, 10 % Mehrwertsteuer berechnen

+

172

Abzugsfähige Einfuhrumsatzsteuer, 25 % Mehrwertsteuer berechnen

+

-93-123-133

182

Abzugsfähige Einfuhrumsatzsteuer, 15 % Mehrwertsteuer berechnen

+

-103

Beachten Sie die neuen Steuerelemente auf dem Formular Reporting Codes:
Feld Zeichen ermöglicht die Vorzeichen des Betrags der Erklärungscode ändern.
Total Berechnungsbereich ermöglicht zusätzliche Erklärungscodes im oberen Teil des Formulars ausgewählten Code enthalten. Im obigen Beispiel werden der Wert für Code 142kumuliert Werte Code 72 hinzugefügt.

Um negative Beträge zusammenfassen "Minuszeichen, z.B. für die Berichtscode verwendet werden sollte 172.

Steuercode Perioden in den Mehrwertsteuerausgleich (gültig nur für Microsoft Dynamics 2012 R3) Perioden Setup
Rufen Sie Finanzbuchhaltung > Setup > Mehrwertsteuer > Mehrwertsteuer-Ausgleichsperioden erstellen Sie eine Liste der Perioden. Beachten Sie das neue Feld im Formular namens Code des Mehrwertsteuer. Festlegen der Vorlage Perioden codes und die Werte von Steuerbehörden ausgerichtet. Werte aus diesem Feld werden beim Erstellen einer XML-Datei verwendet werden.

Mehrwertsteuercodes Reporting Codes zuordnen
Rufen Sie Finanzbuchhaltung > Setup > Mehrwertsteuer > Sales Steuercodes und die relevanten Mehrwertsteuercodes nach der Einrichtung der Tabelle Erklärungscodes zuweisen:

Berichtscode

Beschreibung

Wählen Sie in diesem Feld die Berichtscode
auf der Registerkarte Bericht Setup \ Bericht Setup - Gutschrift-Registerkarte

11

Gesamtumsatz MwSt.-Gesetz nicht abgedeckt

Steuerpflichtige Verkäufe oder
Steuerfreier Verkauf
Je nach Umsatz

31

Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete Mehrwertsteuer 25 %, Basis

Steuerpflichtige Verkäufe

32

25 % Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete MWST abrechnen Steuer

Mehrwertsteuer

41

Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete MwSt 15 %, Basis

Steuerpflichtige Verkäufe

42

15 % Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete MWST abrechnen Steuer

Mehrwertsteuer

51

Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete Mehrwertsteuer 10 %, Basis

Steuerpflichtige Verkäufe

52

10 % Inlandsumsatz und Rücknahme und berechnete MWST abrechnen Steuer

Mehrwertsteuer

61

NULL als Inlandsumsatz und Rücknahme,

Steuerpflichtige Verkäufe

71

Inlandsumsatz Thema reverse Charge (Emission trading und gold), basis

Steuerpflichtigen import

72

Inlandsumsatz Steuerschuldumkehr (Emission trading und gold) Steuer berechnen

Verbrauchssteuer

81

Gesamtumsatz NULL als durch Exportieren von Waren und Dienstleistungen,

Steuerfreier Verkauf

91

Importieren und berechnete Mehrwertsteuer 25 %, Basis

Steuerpflichtigen import

92

Importieren und berechnete Mehrwertsteuer 25 % Mehrwertsteuer berechnen

Verbrauchssteuer

93

Offset für die 92

Gegenkonto Verbrauchssteuer

101

Importieren und berechnete MwSt 15 %, Basis

Steuerpflichtigen import

102

Importieren und berechnete MwSt 15 % Mehrwertsteuer berechnen

Verbrauchssteuer

103

Offset für die 102

Gegenkonto Verbrauchssteuer

111

Einfuhr von Waren nicht mehrwertsteuerpflichtig Basis

Steuerfreier Einkauf

121

Immaterielle Dienstleistungen im Ausland und berechnete Mehrwertsteuer 25 %, Basis

Steuerpflichtigen import

122

Immaterielle Dienstleistungen im Ausland und berechnete Mehrwertsteuer 25 % Mehrwertsteuer berechnen

Verbrauchssteuer

123

Offset für die 122

Gegenkonto Verbrauchssteuer

131

Inländische Kreditoren Betreff kostenlos und berechnete Mehrwertsteuer 25 % umkehren, basis

Steuerpflichtigen import

132

Inländische Kreditoren Erwerbssteuer und berechnete Mehrwertsteuer 25 % abrechnen Steuer

Verbrauchssteuer

133

Offset für die 132

Gegenkonto Verbrauchssteuer

142

Abzugsfähige inländischen Vorsteuer, 25 % Mehrwertsteuer berechnen

Vorsteuer

152

Abzugsfähige inländischen Vorsteuer, 15 % Mehrwertsteuer berechnen

Vorsteuer

162

Abzugsfähige inländischen Vorsteuer, 10 % Mehrwertsteuer berechnen

Vorsteuer

172

Abzugsfähige Einfuhrumsatzsteuer, 25 % Mehrwertsteuer berechnen

Gegenkonto Verbrauchssteuer
Falls keine 93, 123, 133.

182

Abzugsfähige Einfuhrumsatzsteuer, 15 % Mehrwertsteuer berechnen

Gegenkonto Verbrauchssteuer
bei 103 nicht verwenden.


Erstellen und Drucken des Berichts
Hauptbuch -> Periodisch Mehrwertsteuer -> Zahlungen -> Sales steuern, geben Sie die erforderlichen Daten im Dialogfeld und klicken Sie auf OK.

Erstellen der XML-Datei ist nur für Microsoft Dynamics 2012 R3 gültig:
Geben Sie im nächsten Dialogfeld die folgenden Werte für XML erstellt werden: XML-Datei (Pfad und Name) Wählen Sie Option: Main, zusätzliche oder Korrektur; Nummer für Kinder; Wählen Sie Formular in der Branche. Geben Sie Text in der Erklärung.

Wenn nicht die XML-Datei generiert werden soll, lassen Sie Feld XML-Datei leer.

Klicken Sie auf OK , und warten Sie, während der Bericht gedruckt und XML-Datei erstellt.

Sie beachten , dass bei Anfangsdatum im ersten Dialogfeld gleich oder größer als 1/1/2017 - neue Format des Berichts gedruckt, und eine Möglichkeit zum Generieren von XML-Datei. Andernfalls das alte Format des Berichts gedruckt und die Felder im Zusammenhang mit der Generierung von XML-Dateien Dialogfeld deaktiviert.

Bericht nach Aktualisierung der Mehrwertsteuer-Zahlung drucken
Wenn die Mehrwertsteuervoranmeldung im Aktualisierungsmodus ausführen, es kann gedruckt werden später über das Menü Hauptbuch -> Berichte extern -> -> mehrwertsteuerzahlungen

Klicken Sie auf Bericht druckenund das gleiche Dialogfenster mit der XML-Datei Einstellungen angezeigt. Andernfalls müssen die XML-Datei, aber möchten auf druckbare Version des Berichts – deaktivieren Sie einfach das Feld XML-Datei .

Dieses Formular ermöglicht auch kombinieren mehrere mehrwertsteuerzahlungen und ein kombinierter Bericht-XML-Datei mit zusammengefassten Daten für alle ausgewählten Datensätze drucken. Nur Datensätze im Zusammenhang mit einer Ausgleichsperiode und dieselben Werte für von Datum und bis Datum können kombiniert werden, z. B. Originalversion und seine Korrekturen/neuesten Korrekturen.

Korrektur der Perioden bereits dann 2017
Wenn in einem Zeitraum vor 2017 eine Korrektur erforderlich ist, wird nicht können sie mit den Einstellungen Erklärungscodes für ab 2017 sein. Daher müssen Sie sie mit "alten" Erklärungscodes für die korrigierte Periode ersetzen, um die Korrektur Bericht.

Es wird empfohlen, speichern und beide Einstellungen der Mehrwertsteuer-Codes vor 2017 und 2017 angezeigt .
Sie können entweder die Einstellung manuell oder periodischen Verfahren beschrieben.

Für DAX 2012 RTM DAX 2012 R1 und DAX 2012 R3
Office-add-in Installation und Daten erstellen

1. müssen Sie Excel-add-ininstallieren. Dies kann erfolgen durch entsprechende Microsoft Dynamics AX-Komponenten mit standard-Installations- Assistent (Client-Komponenten -> Office-add-ins)
2. nachdem das Add-In installiert wurde, öffnen Sie Microsoft Excelleere Arbeitsmappe erstellen und sehen Sie zusätzliche Registerkarte Dynamics AX
3. Klicken Sie auf Daten hinzufügen -> Tabellen hinzufügen. Wählen Sie TaxTable im linken und im rechten auf die entsprechende Schaltfläche hinzufügen.
Markierung Erstellen Arbeitsblatt in den unteren Rand des Formulars klicken Sie auf OK und schließen Sie das Formular.
4 neue Arbeitsblatt erstellt, die mit der ausgewählten Tabelle. Gibt eine Liste aller Felder der TaxTable befindet sich auf der linken Seite des Arbeitsblatts. Fügen Sie Felder mit Einstellungen für Erklärungscodes durch Doppelklicken in der Liste:

Registerkarte Übersicht setup

Registerkarte Übersicht Setup-Gutschrift

Ausverkauf
- Steuerpflichtige Verkäufe
- Steuerfreier Verkauf
- Mehrwertsteuer

Ausverkauf
- Steuerpflichtige Verkaufsgutschrift
- Ausgenommen Verkaufsgutschrift Steuer
- Mehrwertsteuer auf Verkaufsgutschrift

Einkauf
- Steuerpflichtige Einkäufe
- Steuerfreier Einkauf
- Mehrwertsteuer

Einkauf
- Steuerpflichtige Einkaufsgutschrift
- Steuer befreit Einkaufsgutschrift
- Mehrwertsteuer auf Einkaufsgutschrift

Importieren
- Steuerpflichtige importieren
- Gegenkonto zum Steuerpflichtigen Import
- Verbrauchssteuer
- Offset Verbrauchssteuer

Importieren
- Steuerpflichtigen import-Gutschrift
- Offset steuerpflichtige Importgutschrift
- Mehrwertsteuer auf Importgutschrift
- Gegenkonto für Mehrwertsteuer auf Importgutschrift

5. wenn alle erforderlichen Felder der Excel-Tabelle hinzugefügt auf Optionen und wählen Sie eine AX-Unternehmen arbeiten. Klicken Sie auf Verbinden und dann auf OK , um das Formular zu schließen.
6. blenden Sie die Felder Markierung auf die entsprechende Schaltfläche Felder aus. Die Schaltfläche Aktualisieren wird aktiviert.
7 Klicken Sie auf Aktualisieren , um Daten von AX gelesen. Excel-Tabelle wird mit den Daten von AX aufgefüllt.
8. Stellen Sie die Änderungen in der Einrichtung der Steuercodes. Suchschaltfläche können Sie die Liste verfügbarer Werte Erklärungscodes anzuzeigen:
9. nachdem alle die Änderungen, klicken Sie auf veröffentlichen. Daten werden in AX gespeichert

Hinweis Weitere Arbeitsblatt Dynamics AX Status enthält die Details der Veröffentlichung

Wechseln zwischen den Erklärungscodes in Mehrwertsteuercodes
Zum Umschalten zwischen verschiedenen Mehrwertsteuer-Erklärungscodes (vor 2017 und 2017 ab) wird empfohlen, alle reporting Einstellungen in für verschiedene Jahre Mehrwertsteuercodes separat gespeichert.

Folglich wechseln Sie "alten" Periode müssen Bericht Korrekturen zur Gruppe reporting Code Einstellungen vor 2017 Mehrwertsteuercodes anhand der folgenden Schritte:

-Aktualisieren der Daten zu aktuellen reporting Code aktuellen von AX (gültig ab 2017).

-Ersetzen der gesamten Berichterstattung Einstellungen (vor 2017 gültig) gespeicherte Position kopieren

-Veröffentlichen Sie die ersetzten Daten zu AX.

Jetzt können Sie die umtopfen der "alten" Zeitraum (2017) ausführen.

Hinweis nach dem "alten" Zeitraum (2017) Korrekturen Berichterstattung führen oben beschrieben erneut, um die Berichterstattung für 2017 Einstellungen wechseln.

Hinweis Wenn Berichtsname Code anpassen möchten, dasselbe TaxReportCollection Tabelle können Sie.


Für DAX 2009 SP1
Daten exportieren/importieren und Definition Gruppen

1. Rufen Sie in -Verwaltung Periodisch > -> Daten importieren/exportieren-Excel-Kalkulationstabellen >, den Vorlagen-Assistentenausführen, klicken Sie auf Weiter
Geben Sie den Dateinamen soll zum Exportieren der vorhandenen Daten (z.B. TaxTable2016.xls)
Klicken Sie auf Weiter.
2. Wählen Sie aus der Liste der Tabellen exportiert und auf Weiter TaxTable .
3. erstellen Sie Feld Listenseite wird angezeigt.
Klicken Sie auf Weiter.
4 ändern Sie auf der Seite Wählen Sie Felder aus und klicken Sie auf Weiter.
5. Überprüfen Sie, ob Importdefinitionsgruppe erstellen auf der nächsten Seite markiert ist, und klicken Sie auf Weiter
6. Markieren Sie Daten exportieren und unterstützende Tabellen Arbeitsblatt erstellen auf der nächsten Seite. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertig stellen.
7. exportierte Datei.
8. Kopieren Sie die erstellte Datei (z.B. TaxTable2017.xls)
9. Öffnen Sie die kopierte Datei erforderlichen Änderungen in Erklärungscodes und suchen können. Speichern Sie die Datei.

Wechseln zwischen den Erklärungscodes in Mehrwertsteuercodes
Um neue Erklärungscodes importieren

-Zum Verwaltung -> Periodisch -> Data Export/Import-Definitionsgruppen >.

-Suchen Sie die zuvor erstellte Definitionsgruppe und Tabelle einrichten. Im nun geöffneten Formular ändern Sie Importstatus Importieren und schließen Formular

-Zum -Administration > Periodisch -> Daten importieren/exportieren-Excel-Kalkulationstabellen >, klicken Sie auf Microsoft Office Excel zu importieren. Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein Definitionsgruppe, die zuvor erstellt wurde und die Datei der Erklärungscodes aus importieren.
Erweitert Registerkarte wählen Regel importieren neue einfügen und vorhandene Datensätze aktualisieren
Klicken Sie auf OK , und warten Sie, bis die Daten importiert werden. Überprüfen Sie, ob die Änderung in der Datei Erklärungscodes in AX angepasst wurden.

Durchführen Sie oben beschrieben wieder mit den anderen Erklärungscodes wechseln,

Hotfix-Informationen

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Gibt es ein Abschnitt "Hotfixdownload available" am Anfang dieses Knowledge Base-Artikel. Wenn Sie stoßen ein Problem herunterladen Installation dieses Hotfixes oder anderen technischen Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Partner oder, wenn im Supportplan direkt mit Microsoft können Sie technischen Support für Microsoft Dynamics und eine neue Supportanfrage erstellen. Besuchen Sie hierzu folgende Microsoft-Website:

https://mbs.microsoft.com/support/newstart.aspxSie können auch technischen Support für Microsoft Dynamics mit diesen Links für bestimmte Telefonnummern Land telefonisch. Besuchen Sie hierzu eine der folgenden Microsoft-Websites:

Partner

https://mbs.microsoft.com/partnersource/resources/support/supportinformation/Global+Support+ContactsKunden

https://mbs.microsoft.com/customersource/support/information/SupportInformation/global_support_contacts_eng.htmIn besonderen Fällen bestimmt Gebühren fallen normalerweise Support aufrufen Wenn Experte Support für Microsoft Dynamics und zugehörige Produkte storniert werden können, dass ein bestimmtes Update Ihr Problem behebt. Die normalen Supportkosten gilt für zusätzliche Fragen und Problemen, die nicht für das betreffende Update qualifizieren.


Im Abschnitt "Lösung" gibt an, ob dieser Hotfix als Hotfix oder das neueste Servicepack verfügbar ist. Zu Vergleichs- und Testzwecken steht das originale-Hotfix http://hotfix Website.

Informationen zur Installation

Haben Sie Anpassungen für eine oder mehrere der Methoden bzw. die Tabellen, die von diesem Hotfix betroffen sind, müssen Sie vor der Installation dieses in einer produktiven Umgebung Hotfixes diese Änderungen in einer Umgebung anwenden.
Weitere Informationen zur Installation dieses Hotfixes finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

893082 wie Microsoft Dynamics AX-Hotfix installieren

Voraussetzungen

Sie müssen eines der folgenden Produkte verfügen, um diesen Hotfix installieren:

  • Microsoft Dynamics AX 2012 R3

  • Microsoft Dynamics AX 2012 R2

  • Microsoft Dynamics AX 2009 SP1

Neustartanforderung

Sie müssen Application Object Server (AOS) neu starten, nachdem Sie den Hotfix installieren.

Dateiinformationen

Die internationale Version dieses Hotfixes weist Dateiattribute (oder neuere Dateiattribute) auf, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden sie in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu finden, verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone unter Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×