10. Juli 2018 – KB4338829 (Betriebssystembuild 10240.17914)

Freigabedatum:

Version:

10.07.2018

OS Build 10240.17914

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Bietet für 64-Bit-Versionen (x64) von Windows Schutz vor einer zusätzlichen spekulativen ausführungsseitigen Channelsicherheitsanfälligkeit, die als „Lazy Floating Point (FP) State Restore“ (CVE-2018-3665) bezeichnet wird.

  • Aktualisiert das Feature „Element untersuchen“ von Internet Explorer, um die Richtlinie einzuhalten, die den Start von Entwicklertools deaktiviert.

  • Behebt das Problem, dass in bestimmten Fällen in einem Element mit aktivem IME der falsche IME-Modus angezeigt wird.

  • Behebt das Problem, dass DNS-Anforderungen Proxykonfigurationen in Internet Explorer und Microsoft Edge ignorieren.

  • Behebt zusätzliche Probleme mit aktualisierten Zeitzoneninformationen.

  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Edge, Windows-Apps, Windows-Grafikkomponente, Windows-Datencenter-Netzwerk, Windows-Virtualisierung, Windows Kernel und Windows Server.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Verbesserungen bei Windows Update

Microsoft hat ein Update direkt für den Windows Update-Client zur Verbesserung der Zuverlässigkeit veröffentlicht. Allen Geräten, auf denen Windows 10 ausgeführt wird und für die der automatische Bezug von Updates über Windows Update konfiguriert ist (einschließlich der Enterprise Edition und der Pro Edition), wird das neueste Windows 10-Funktionsupdate basierend auf der Gerätekompatibilität und der Windows Update for Business-Zurückstellungsrichtlinien angeboten. Langfristige Servicingeditionen sind nicht davon betroffen.

Bekannte Probleme bei diesem Update

Problembeschreibung

Problemumgehung

Nach der Installation dieses Updates wird für manche Geräte, auf denen Workloads für die Netzwerküberwachung ausgeführt werden, möglicherweise der Abbruchfehler 0xD1 aufgrund einer Racebedingung angezeigt.

Dieses Problem wurde in KB4345455 behoben.

Der Neustart des SQL Server-Diensts schlägt möglicherweise gelegentlich mit der Fehlermeldung „TCP-Port wird bereits verwendet“ fehl.

Dieses Problem wurde in KB4345455 behoben.

Wenn ein Administrator versucht, den WWW-Publishingdienst (W3SVC) zu beenden, verbleibt W3SVC im Status „wird beendet“, kann aber nicht vollständig beendet oder neu gestartet werden.

Dieses Problem wurde in KB4345455 behoben.

Nach der Installation eines der Sicherheitsupdates vom Juli 2018 für .NET Framework kann eine COM-Komponente aufgrund der Fehlermeldung „Zugriff verweigert“, „Klasse nicht registriert“ oder „Interner Fehler mit unbekannter Ursache“ nicht geladen werden. Dies ist die häufigste Fehlersignatur:

Ausnahmetyp: System.UnauthorizedAccessException

Fehlermeldung: Zugriff verweigert. (Ausnahme von HRESULT: 0x80070005 (E_ACCESSDENIED))

Dieses Problem wurde in KB4343892 behoben.

 

Beziehen dieses Updates

Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4338829.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×