13. März 2018 – KB4088779 (Betriebssystembuild 10586.1478)

Freigabedatum:

Version:

13.03.2018

Betriebssystembuild 10586.1478

Dieses Update gilt nur für die Editionen Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education.

Zur Erinnerung:  Das zusätzliche Wartungsangebot für Windows 10, Version 1511, endet am 10. April 2018 und wird über dieses Datum hinaus nicht verlängert. Microsoft empfiehlt, auf die neueste Version von Windows 10 zu aktualisieren, damit Sie weiterhin Sicherheits- und Qualitätsupdates erhalten.

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Behebt das Problem, dass Internet Explorer bei Verwendung von F12-basierten Entwicklertools nicht mehr reagiert.

  • Aufgrund kürzlicher Maßnahmen unserer Antivirensoftwarepartner bietet Antivirensoftware nun umfangreiche Kompatibilität mit Windows-Updates. Nach einer Analyse der verfügbaren Daten heben wir die Antivirenkompatibilitätsprüfung für die Windows-Sicherheitsupdates vom März 2018 für unterstützte Windows 10-Geräte über Windows Update auf. Antivirensoftware muss jedoch auch weiterhin kompatibel sein. Geräte mit bekannten Kompatibilitätsproblemen beim Antivirentreiber werden für Updates gesperrt. Wir empfehlen Kunden, die Kompatibilität installierter Antivirensoftware in Rücksprache mit dem Anbieter ihrer Antivirensoftware zu prüfen.

  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Edge, Microsoft Scripting Engine, Microsoft-Grafikkomponente, Windows Kernel, Windows Shell, Windows MSXML, Device Guard, Windows Installer und Windows Hyper-V.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Verbesserungen bei Windows Update

Microsoft hat ein Update direkt für den Windows Update-Client zur Verbesserung der Zuverlässigkeit veröffentlicht. Allen Geräten, auf denen Windows 10 ausgeführt wird und für die der automatische Bezug von Updates über Windows Update konfiguriert ist (einschließlich der Enterprise Edition und der Pro Edition), wird das neueste Windows 10-Funktionsupdate basierend auf der Gerätekompatibilität und der Windows Update for Business-Zurückstellungsrichtlinien angeboten. Langfristige Servicingeditionen sind nicht davon betroffen.

Bekannte Probleme bei diesem Update

Problembeschreibung

Problemumgehung

Nach der Installation des kumulativen Updates vom 13. März 2018 oder von einem späteren Datum für Windows 10, Version 1511, wird nur das neueste Windows 10-Funktionsupdate als anwendbar zurückgegeben. Dadurch wird die Bereitstellung von zuvor veröffentlichten Funktionsupdates mithilfe von ConfigMgr (Current Branch) und Windows 10-Wartungsplänen verhindert.

Microsoft empfiehlt, auf die neueste, unterstützte Version von Windows 10, das Fall Creators Update (Version 1709), zu aktualisieren.

 

Beziehen dieses Updates

Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4088779.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×