14. Juli 2015, Update für Office 2010 (KB3054964)

Hinweis

Dieses Update ist nicht mehr verfügbar. Um die in diesem Artikel beschriebenen Probleme zu beheben, installieren Sie das neueste Microsoft Office-Update aus dem folgenden Microsoft docs-Artikel:

Neueste Updates für Office-Versionen, die Windows Installer (MSI) verwenden

In diesem Artikel wird das Update KB3054964 für Microsoft Office 2010 beschrieben, das am 14. Juli 2015 veröffentlicht wurde. Dieses Update hat eine Voraussetzung.

Verbesserungen und Korrekturen

  • Ermöglicht, dass alle Benutzer, die denselben Computer verwenden, konsistente kontextbezogene Nachrichten erhalten.

    Microsoft-interne Supportinformationen

    Fehler: 903292 (Office14)

  • Behebung der folgenden Probleme:

    • Wenn Sie die Funktion PDF/XPS-Dokument erstellen für eine Arbeitsmappe in Excel 2010 ausführen, werden Griechisch-oder Kyrillisch-Zeichen von der MS Gothic-Schriftart in die Schriftart Arial geändert.

      Microsoft-interne Supportinformationen

      Fehler: 901612 (Office14)

    • Wenn Sie ein Dokument mit der DengXian-Schriftart in Word 2010 auf einem nicht-chinesischen Gebietsschema öffnen, wird die DengXian-Schriftart unerwartet durch eine andere Schriftart ersetzt, auch wenn die DengXian-Schriftart auf dem System installiert ist.

      Microsoft-interne Supportinformationen

      Fehler: 902087 (Office14)

    • Wenn Unternehmenskunden eine Office 2010-Anwendung auf einem Computer öffnen, der für die Verwendung der Standardauthentifizierung konfiguriert ist, werden Sie möglicherweise zur Eingabe der Anmeldeinformationen aufgefordert.

      Microsoft-interne Supportinformationen

      Fehler: 903284 (Office14)

Informationen zum Update

Informationen zum Neustart

Sie müssen den Computer nach der Installation dieses Updates möglicherweise neu starten.

Voraussetzungen

Damit Sie dieses Update anwenden können, muss installiert sein.

Weitere Informationen

Dieses Update enthält die Dateien, die in den folgenden Tabellen aufgeführt sind.32-bitMso-x-None. msp-Dateiinformationen

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Uhrzeit

Mso.dll.x86

14.0.7153.5000

18.445.504

17-Jun-2015

12:53

64-bitMso-x-None. msp-Dateiinformationen

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Uhrzeit

Mso.dll.x64

14.0.7153.5000

24.327.872

17-Jun-2015

13:02

Mso.dll.x86

14.0.7153.5000

18.445.504

17-Jun-2015

12:53

Windows 8 und Windows 8.1

  1. Wischen Sie vom rechten Rand des Bildschirms nach innen, und tippen Sie dann auf Suchen. Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die untere rechte Ecke des Bildschirms, und klicken Sie dann auf Suchen.

  2. Geben Sie Windows Updateein, tippen oder klicken Sie auf Einstellungen, und tippen oder klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf installierte Updates anzeigen .

  3. Suchen Sie in der Liste der Updates, und tippen oder klicken Sie dann auf Update KB3054964, und tippen oder klicken Sie dann auf deinstallieren.

Windows 7, Windows Vista und Windows XP

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.

  2. Geben Sie eineppwiz. cplein, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Verwenden Sie je nach dem Betriebssystem, das Sie ausführen, eines der folgenden Verfahren.

    • Windows 7 und Windows Vista

      1. Klicken Sie auf Installierte Updates anzeigen.

      2. Suchen Sie in der Liste der Updates nach, und klicken Sie dann auf Update KB3054964, und klicken Sie dann auf deinstallieren.

    • Windows XP

      1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Updates anzeigen .

      2. Suchen Sie in der Liste der Updates nach, und klicken Sie dann auf Update KB3054964, und klicken Sie dann auf Entfernen.

Informationsquellen

Lesen Sie die . Das enthält die aktuellen administrativen Updates und strategischen Bereitstellungsressourcen für sämtliche Office-Versionen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×