18. Oktober 2018 – KB4462939 (Betriebssystembuild 15063.1418)

Freigabedatum:

Version:

18.10.2018

OS Build 15063.1418

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Behebt ein Problem, das eine hohe CPU-Auslastung und daraus resultierende Leistungseinbußen auf einigen Systemen mit den AMD-Prozessorfamilien 15h und 16h verursacht. Dieses Problem tritt nach der Installation der Windows-Updates vom Juni 2018 oder Juli 2018 von Microsoft und der AMD-Microcodeupdates für Spectre Variante 2 (CVE-2017-5715 – Branch Target Injection) auf.

  • Behebt die Redenomination der lokalen Währung, die von der Zentralbank von Venezuela implementiert wurde, um den Bolívar Soberano in Umlauf zu bringen.

  • Behebt zusätzliche Probleme mit aktualisierten Zeitzoneninformationen.

  • Behebt das Problem, dass das Betriebssystem beim Wechsel vom Energiesparmodus in den Ruhezustand möglicherweise nicht mehr reagiert.

  • Behebt ein Problem mit der Navigation in der Dekadenansicht im japanischen Kalender. Wenn der Benutzer versucht, vom aktuellen Kalender zum nächsten Kalender zu wechseln, funktioniert die Navigation nicht ordnungsgemäß.

  • Behebt ein Problem mit der Leistung der Cloudauthentifizierung für Konten, die Anmeldesitzungen sehr schnell erstellen.

  • Behebt ein Problem, das die Deaktivierung von TLS 1.0 und TLS 1.1 verhindert, wenn der FIPS-Modus (Federal Information Processing Standard) aktiviert ist.

  • Behebt das Problem, dass für Anwendungen auf Systemen mit mehr als 4 GB Arbeitsspeicher der „Zugriff verweigert“-Fehlercode „0x5“ angezeigt wird, wenn CreateProcessWithLogonW() aufgerufen wird.

  • Behebt das Problem, dass bei Anwendungen Handleverluste auftreten, wenn Clientauthentifizierungszertifikate in Kombination mit dem TLS-Protokoll verwendet werden. Dieses Problem tritt auf, wenn der FreeCredentialsHandle-Aufruf vor dem DeleteSecurityContext-Aufruf im Anwendungscode erfolgt.

  • Behebt das Problem, dass App-V-Pakete möglicherweise aufgrund einer fehlenden Datei oder DLL fehlschlagen.

  • Behebt das Problem, dass die System.Security.Cryptography.Algorithms-Referenz in .NET Framework 4.7.1 nicht ordnungsgemäß geladen wurde, nachdem die Patches vom 10. Juli 2018 und 14. August 2018 installiert wurden.

  • Behebt das Problem, dass das System beim Herunterfahren mancher Windows Presentation Foundation (WPF)-Apps aufgrund von TaskCanceledException möglicherweise nicht mehr reagiert. Apps, die anfällig für dieses Problem sind, führen Arbeitsschritte im Zusammenhang mit schwachen Ereignissen oder der Datenbindung aus, wenn die Application.Run()-Funktion Werte zurückgegeben hat.

  • Behebt eine Racebedingung in temporären Dateien und manchen Antivirusscannern, die bewirkt, dass .NET Framework-Anwendungen nicht mehr funktionieren. Die Fehlermeldung lautet „Der Prozess kann nicht auf die Datei <Name der temporären Datei> zugreifen“.

  • Aktualisiert die Unterstützung von .NET Framework für die Formatierung von japanischen Datumsangaben für das erste Jahr des Zeitraums. Wenn „y年“ als Formatmuster verwendet wird, wird als Jahresformat das Symbol 元 anstelle der Jahreszahl 1 verwendet. Darüber hinaus unterstützt .NET Framework Datumsangaben, die 元 enthalten.

  • Aktualisiert die Informationen zur venezolanischen Währung. Dies betrifft das Gebietsschema „es-VE“ wie folgt:

    • Das Währungssymbol ist „Bs.S“.

    • Der englische Währungsname lautet „Bolívar Soberano“.

    • Der lokale Währungsname lautet „bolívar soberano“.

    • Der internationale Währungscode ist „VES“.

  • Behebt das Problem, dass möglicherweise ein Dialogfeld mit einer nicht zutreffenden Fehlermeldung, die mit den Worten „Gehostet von...“ beginnt, angezeigt wird, wenn Microsoft Edge erstmalig gestartet wird. Dieses Dialogfeld wird nur angezeigt, wenn Sie „Nur Cookies von Drittanbietern blockieren“ in Microsoft Edge aktiviert und bestimmte Language Packs installiert haben, nachdem Sie das Update vom 9. Oktober 2018 installiert haben.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Verbesserungen bei Windows Update

Microsoft hat ein Update direkt für den Windows Update-Client zur Verbesserung der Zuverlässigkeit veröffentlicht. Allen Geräten, auf denen Windows 10 ausgeführt wird und für die der automatische Bezug von Updates über Windows Update konfiguriert ist (einschließlich der Enterprise Edition und der Pro Edition), wird das neueste Windows 10-Funktionsupdate basierend auf der Gerätekompatibilität und der Windows Update for Business-Zurückstellungsrichtlinie angeboten. Langfristige Servicingeditionen sind nicht davon betroffen.

Bekannte Probleme bei diesem Update

Problembeschreibung

Problemumgehung

Nachdem Sie die Vorschau des Qualitätsrollups vom August oder das Update zu .NET Framework vom 11. September 2018 installiert haben, kann die Instanziierung von SqlConnection eine Ausnahme auslösen. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie im folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel:

4470809 SqlConnection-Instanziierungsausnahme für .NET 4.6 und später nach .NET Framework-Updates vom August-September 2018

Dieses Problem wurde in KB4480959 behoben.

Nach der Installation dieses Updates können Benutzer bei der Wiedergabe bestimmter Dateien möglicherweise nicht die Suchleiste in Windows Media Player verwenden. Die reguläre Wiedergabe ist von diesem Problem nicht betroffen.

Dieses Problem wurde in KB4471327 behoben.

Beziehen dieses Updates

Vor der Installation dieses Updates

Für kumulative Windows-Updates müssen Sie das neueste SSU (Servicing Stack Update) für Ihr Betriebssystem vor dem neuesten LCU (Latest Cumulative Update) installieren. Dadurch wird das Risiko potenzieller Probleme beim Installieren des LCU reduziert. Weitere Informationen finden Sie unter SSU (Servicing Stack Updates).

Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU (KB4132649) automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU finden Sie im Microsoft Update-Katalog

Installieren dieses Updates

Um dieses Update herunterzuladen und zu installieren, navigieren Sie zu Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update, und wählen Sie Nach Updates suchen aus.

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4462939.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×