19. Juli 2016 – KB3172615

Das Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt und es sind keine Sicherheitsupdates enthalten. Wichtige Änderungen:


  • Behobenes Problem, bei dem Backups möglicherweise aufgrund von nicht ausreichendem Speicherplatz auf dem Zieldatenträger nicht funktionierten, selbst wenn genügend Speicherplatz für die Datensicherung vorhanden war.

  • Behobenes Problem in Microsoft Secure Channel (SChannel), das in einigen Fällen zu fehlgeschlagenen Verbindungen mit Transport Layer Security (TLS) 1.2 geführt hat, je nachdem, ob das Stammzertifikat als Teil der Zertifikatskette für Server-Authentifizierung konfiguriert wurde.

  • Dieses Update erweitert die Unterstützung des Key Management Services (KMS) für Windows 8 und Windows Server 2012, um die Aktivierung von Clienten mit Long-Term Servicing Branch (LTSB) auf Grundlage des Windows 10 Jubiläums-Updates und Windows Server 2016-Clienten zu ermöglichen, sobald diese verfügbar sind.

    Zusätzlich zur Installation dieses Updates auf dem KMS-Host muss ein KMS Generic Volume License Key (GVLK) installiert werden, der dazu dient, um die update-basierten Windows 10 Anniversary LTSB oder Windows Server 2016-Clienten zu unterstützen. Informationen zu den zugehörigen KMS-GVLKs für diese Produkte werden unterAnhang A: KMS-Client-Setup-Schlüssel aufgelistet, sobald diese verfügbar sind.

    Die KMS-GVLKs, die die neuen Versionen von Windows unterstützen, unterstützen auch vorherigen Editionen mit Volumenlizenzen von Windows, die als KMS-Clients fungieren. Weitere Informationen zur Verwendung eines Customer Support Volume License Keys (CSLVK) für die Installation finden Sie in diesem Artikel.

Weitere Informationen zum Erhalt des Update und eine vollständige Liste der betroffenen Dateien finden Sie unter KB3172615.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×