Inhaltsverzeichnis
×

Freigabedatum:

27.10.2016

Version:

BS-Build 14393.351

Das Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Höhere Zuverlässigkeit von Internet Explorer 11, Start, Datei-Explorer, Info-Center, Grafiken und Windows-Kernel.

  • Behoben wurde das Problem, dass die System Center Operations Manager (SCOM)-Verwaltungskonsole in der Statusansicht abstürzt.

  • Behoben wurde das Verbindungsproblem zwischen einer 32-Bit-Anwendung und einem Remotedesktop-Gateway, auf dem HTTP-Tunneling nicht aktiviert ist.

  • Behoben wurde das Problem, dass Updates nach dem Zurücksetzen des Systems nicht wiederhergestellt werden, auch wenn diese Updates dauerhaft installiert wurden.

  • Behoben wurde das Problem, dass Anmeldeversuche bei der Domäne auf einem Windows10 Pro-Gerät nach einem Upgrade von Windows 10 Home auf Windows10 Pro misslingen.

  • Behoben wurde das Problem, dass die Anzahl misslungener Anmeldeversuche von Benutzern ohne Administratorrechte und Netzwerkberechtigungen nicht kumulativ gezählt wird, wodurch die BitLocker-Wiederherstellung auf Geräten zu häufig erfolgt.

  • Verbesserte Unterstützung für Websites durch Aktualisierung der im Voraus geladenen HTTP Strict Transport Security (HSTS)-Liste.

  • Verbesserte Unterstützung für IT-Administratoren, die mithilfe von Gruppenrichtlinien Benutzer sperren möchten, die das Betriebssystem über Windows Update aktualisieren.

  • Verbesserte Zuverlässigkeit und Stabilität des Benachrichtigungsframeworks zum Aktivieren kontextbezogener Benachrichtigungen im Datei-Explorer.

  • Behebt das Problem, dass der System Center-Konfigurations-Manager keine Inventuruploads über den intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (Background Intelligent Transfer Service, BITS) ausführt, wenn das verschlüsselnde Dateisystem (Encrypting File System, EFS) deaktiviert wurde.

  • Behebt weitere Probleme bezüglich USB, WLAN, Clustering, Setup, Microsoft Edge, Internet Explorer 11, Lizenzierung, PowerShell, Component Object Model (COM), Windows-Kernel, Grafiken und Bluetooth.

Weitere Informationen über die vollständige Liste der betroffenen Dateien finden Sie unter KB3197954.


Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×