Inhaltsverzeichnis
×

Freigabedatum:

09.10.2018

Version:

OS Build 10240.18005

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Behebt ein Problem, das eine hohe CPU-Auslastung und daraus resultierende Leistungseinbußen auf einigen Systemen mit den AMD-Prozessorfamilien 15h und 16h verursacht. Dieses Problem tritt nach der Installation der Windows-Updates vom Juni 2018 oder Juli 2018 von Microsoft und der AMD-Microcodeupdates für Spectre Variante 2 (CVE-2017-5715 – Branch Target Injection) auf.

  • Behebt das Problem, dass Windows-Explorer wieder zum übergeordneten Ordner wechselt, wenn neue Dateien oder Ordner in einem untergeordneten Ordner eines ausgeblendeten übergeordneten Ordners erstellt werden.

  • Behebt ein Problem, das die Deaktivierung von TLS 1.0 und TLS 1.1 verhindert, wenn der FIPS-Modus (Federal Information Processing Standard) aktiviert ist.

  • Behebt das Problem, dass alle virtuellen Gastcomputer, auf denen Unicast-NLB ausgeführt wird, nicht auf NLB-Anforderungen antworten, nachdem die virtuellen Computer neu gestartet wurden.

  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Windows Media Player, Microsoft-Grafikkomponente, Windows-Datencenter-Netzwerk, Windows-Speicher- und -Dateisysteme, Microsoft Scripting Engine und Windows-Kernel.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Verbesserungen bei Windows Update

Microsoft hat ein Update direkt für den Windows Update-Client zur Verbesserung der Zuverlässigkeit veröffentlicht. Allen Geräten, auf denen Windows 10 ausgeführt wird und für die der automatische Bezug von Updates über Windows Update konfiguriert ist (einschließlich der Enterprise Edition und der Pro Edition), wird das neueste Windows 10-Funktionsupdate basierend auf der Gerätekompatibilität und der Windows Update for Business-Zurückstellungsrichtlinie angeboten. Langfristige Servicingeditionen sind nicht davon betroffen.

Bekannte Probleme bei diesem Update

Problembeschreibung

Problemumgehung

Nach der Installation dieses Updates können Benutzer bei der Wiedergabe bestimmter Dateien möglicherweise nicht die Suchleiste in Windows Media Player verwenden. Die reguläre Wiedergabe ist von diesem Problem nicht betroffen.

Dieses Problem wurde in KB4471323 behoben.

 

Beziehen dieses Updates

Vor der Installation dieses Updates

Für kumulative Windows-Updates müssen Sie das neueste SSU (Servicing Stack Update) für Ihr Betriebssystem vor dem neuesten LCU (Latest Cumulative Update) installieren. Dadurch wird das Risiko potenzieller Probleme beim Installieren des LCU reduziert. Weitere Informationen finden Sie unter SSU (Servicing Stack Updates).

Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU (KB4093430) automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Installieren dieses Updates

Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4462922

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×