Problembeschreibung

Wenn Sie ein Update für Microsoft .NET Framework 4 installieren, belegt Native Image Generator (NGen.exe) über einen längeren Zeitraum einen größeren Prozentanteil der CPU-Zyklen auf dem Computer. Die Dauer variiert, je nachdem, wie viele systemeigene Abbilder auf dem Computer installiert sind.

Ursache

Bei Updates für .NET Framework 4 muss der Caches für systemeigene Abbilder vollständig neu generiert werden, und dies ist ein sehr zeitaufwendiger Vorgang. Auf einigen Computern kann eine Interaktion mit zuvor installierten systemeigenen Abbildern dazu führen, dass die Neugenerierung der systemeigenen Abbilder viel länger als erwartet dauert. Obwohl dieses Problem nur die Setupdauer betrifft, können die Auswirkungen viele Minuten betragen. Auf Computern, auf denen mehr systemeigene Abbilder installiert sind, dauert die Generierung länger.

Abhilfe

Zur Umgehung dieses Problems können Sie eventuell die Zeiten zum Generieren systemeigener Abbilder etwas verkürzen, bevor Sie mit NGen.exe das Generieren neuer systemeigener Abbilder ohne Rücksicht auf zuvor generierte erzwingen.

Um die Dauer der Neugenerierung zu verkürzen, öffnen Sie unmittelbar vor der Installation des .NET Framework 4-Updates eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechte, und führen Sie die folgenden Befehle aus.

Wichtig Führen Sie diese Befehle unmittelbar vor der Installation des Updates aus. Andernfalls sind diese Befehle weniger effektiv.

Auf einem Computer mit 32-Bit-Windows-Betriebssystem

%windir%\microsoft.net\framework\v4.0.30319\ngen.exe update /force /queue
Auf einem Computer mit 64-Bit-Windows-Betriebssystem

%windir%\microsoft.net\framework\v4.0.30319\ngen.exe update /force /queue

%windir%\microsoft.net\framework64\v4.0.30319\ngen.exe update /force /queue

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×