Mit Microsoft anmelden
Melden Sie sich an, oder erstellen Sie ein Konto.
Hallo,
Wählen Sie ein anderes Konto aus.
Sie haben mehrere Konten.
Wählen Sie das Konto aus, mit dem Sie sich anmelden möchten.

Problembeschreibung

Angenommen Sie, Microsoft Exchange Server 2013 auf einem Computer installiert wird, konfiguriert eine Sprache verwenden, die Double-Byte-Zeichen (DBCS) Zeichen wie Japanisch verwendet. Führen Sie dann eine der folgenden Skripts im Exchange Management Shell (EMS):

  • Disable-AntimalwareScanning.ps1

  • Enable-AntimalwareScanning.ps1

  • FilterringConfigurationCommands.ps1

  • StoreTSLibrary.ps1

  • Update-MalwareFilteringServer.ps1

In diesem Fall werden die DBCS-Zeichen falsch angezeigt. Genauer gesagt ähneln Zeichen der folgenden:

�}���E�F�A�΍�G���W����X�V���ł��B����ɂ͐���������܂��B
DatumZeit ɍX V ꂽ G W m F Ă ܂ B
Microsoft X V Ă ܂ B ŏI X v 1900/01/01 9:00:00

Ursache

Dieses Problem tritt auf, weil die *. strings.psd1-Dateien, Skripts verwenden das American National Standards Institute (ANSI) Format anstelle von 16-Bit-Unicode Transformation Format (UTF-16).

Problemlösung

Installieren Sie zum Beheben dieses Problems das folgende kumulative Update:

2892464 Beschreibung des kumulativen Update 3 für Exchange Server 2013

PROBLEMUMGEHUNG

Um dieses Problem zu umgehen, speichern Sie die *. strings.psd1 Dateien in UTF-16-Format in der Sprache bestimmte Unterordner im Ordner " Scripts ".

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt „Eigenschaften“ aufgeführt sind.

Weitere Informationen

Weitere Informationen über das ANSI-Format und das Unicode-Format finden Sie auf folgender Microsoft-Website:

Allgemeine Informationen zu DBCS, ANSI und Unicode

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×