Die Tabellen AsyncOperationBase und WorkflowLogBase werden sehr groß, und es treten Leistungsprobleme auf, wenn Sie viele Workflows in Microsoft Dynamics CRM 4.0 verwenden.

Arbeiten Sie überall, von jedem beliebigen Gerät, mit Microsoft 365

Führen Sie ein Upgrade auf Microsoft 365 durch, um überall mit den neuesten Funktionen und Updates zu arbeiten.

Upgrade jetzt ausführen

Problembeschreibung

Sie verwenden viele Workflows in Microsoft Dynamics CRM 4.0. Die Tabellen AsyncOperationBase und WorkflowLogBase werden sehr groß, und es treten Leistungsprobleme auf.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, weil beim Starten der Workflowregeln eine Workflowinstanz und ein Workflowdatensatz in den Tabellen AsyncOperationBase und WorkflowLogBase der MSCRM-Datenbank erstellt werden. Wenn die Workflowinstanz jedoch abgeschlossen ist, verbleibt der Workflowdatensatz in der Datenbank. Daher wachsen die Tabellen AsyncOperationBase und WorkflowLogBase weiter. Schließlich nimmt die Leistung ab.

Hinweis Die AsyncOperationType-Eigenschaft für diese Datensätze ist auf 10 festgelegt.

Lösung

Dieses Problem wurde im neuesten kumulativen Updaterollup für Microsoft Dynamics CRM 4.0 behoben.
Für weitere Informationen klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzeigen zu können:

949256 Microsoft Dynamics CRM 4.0-Updates und Hotfixes Wichtig Dieser Abschnitt, die Methode oder die Aufgabe enthält Schritte, die Ihnen mitteilen, wie Sie die



Registrierung ändern. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

322756 So wird's gemacht: Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows Nach der Installation des Hotfixes wechseln Sie zum Abschnitt

" Fix it forme", um diesen Hotfix für Sie zu aktivieren. Wenn Sie den Hotfix lieber selbst aktivieren möchten, wechseln Sie zum Abschnitt "Lassen Sie mich esselbst beheben".

Problem automatisch beheben



Um den Hotfix automatisch zu aktivieren, klicken Sie auf die Schaltfläche oder den Link Fix it. Klicken Sie dann im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und führen Sie die Schritte im Fix it-Assistenten aus.




Notizen

  • Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar. Die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

  • Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, speichern Sie die Fix it-Lösung auf einem USB-Speicherstick oder einer CD, und führen Sie sie anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer aus.


Wechseln Sie dann zum Abschnitt "Wurde das Problem dadurch behoben?".



Problem manuell beheben

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um diesen Hotfix zu aktivieren:

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen,geben Sie regedit ein, und klicken Sie dann auf
    OK.

  2. Suchen Sie im Registrierungs-Editor den folgenden Unterschlüssel:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSCRM

  3. Ermitteln Sie, ob ein DWORD-Registrierungseintrag mit dem Namen AsyncRemoveCompletedWorkflows vorhanden ist. Die Wertdaten des Registrierungseintrags "AsyncRemoveCompletedWorkflows" müssen "1" sein.

  4. Wenn der Registrierungseintrag AsyncRemoveCompletedWorkflows nicht vorhanden ist, fügen Sie den Eintrag hinzu. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf MSCRM,zeigen Sie auf Neu, klicken Sie auf DWORD-Wert, und geben Sie
      dann
      AsyncRemoveCompletedWorkflows in das Feld
      Name ein.

    2. Doppelklicken Sie
      auf AsyncRemoveCompletedWorkflows, und geben Sie
      dann 1 in das Feld Wertdaten ein.

    3. Klicken Sie auf Start,klicken Sie auf
      Ausführen,geben Sie iisreset ein, und klicken Sie dann auf
      OK.

      Hinweis Wenn der Wert im Feld Wertdaten für den AsyncRemoveCompletedWorkflows-DWORD-Wert auf 0 zurückgesetzt wird, behält Microsoft Dynamics CRM die Workflowdatensätze in der Datenbank auch dann bei, wenn die Aufgaben abgeschlossen sind.

Hinweis Dieser Hotfix ist nur proaktiv. Wenn der Hotfix installiert und aktiviert wird, werden daher nur neue Workflowdatensätze automatisch gelöscht. Wenn die Tabellen AsyncOperationBase und WorkflowLogBase aufgrund dieser Workfloweinträge bereits groß sind, müssen Sie eine Bereinigung dieser Tabellen mithilfe des Microsoft SQL Server-Bereinigungsskripts durchführen, das im folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel enthalten ist:

968520 Die Leistung ist langsam, wenn die Tabelle "AsyncOperationBase" in Microsoft Dynamics CRM 4.0 zu groß wird

Wurde das Problem behoben?

  • Testen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem beseitigt ist, sind Sie mit diesem Abschnitt fertig. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Support.

  • Ihr Feedback ist uns wichtig. Wenn Sie Feedback geben oder Probleme mit dieser Lösung melden möchten, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar im Blog "Fixit for me"oder senden Sie uns eine E-Mail-Nachricht.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates von Microsoft finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

824684 Beschreibung der Standardterminologie, die zum Beschreiben von Microsoft-Softwareupdates verwendet wird Wenn Sie weitere Informationen zum Hotfix für Microsoft Business Solutions CRM-Software und zum Aktualisieren der Paketterminologie erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base zu sehen:

887283 Microsoft Business Solutions CRM Software hotfix and update package naming standards

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×