Einführung

Sendet der SMTP-Adapter eine e-Mail-Nachricht in der Betreffzeile nicht mit erweiterten Zeichen in Microsoft BizTalk Server 2010 enthält, verwendet der SMTP-Adapter MIME, Unicode oder Base64 noch Betreffzeile codieren. Hinweis Dieses Verhalten entspricht Request for Comments (RFC) 2047 und RFC 2231. Weitere Informationen zu RFC 2047 und RFC 2231 finden Sie auf folgender Website der Internet Engineering Task Force (IETF):

Allgemeine Informationen zu RFC 2047 und RFC 2231Dieser Hotfix Fügt eine Option zum Deaktivieren der Codierung der Betreffzeile den SMTP-Adapter von BizTalk Server 2010 ermöglichen.

Weitere Informationen

Informationen zum kumulativen Update

Kumulierte Updatepaket 2 für BizTalk Server 2010 gehört der Hotfix, der dieses Problem behebt.Weitere Informationen dazu, wie Sie das kumulative Updatepaket beziehen, finden im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2573000 Kumulierte Updatepaket 2 für BizTalk Server 2010

Registrierungsinformationen

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methode oder Aufgabe enthält Schritte, die erklären, wie Sie die Registrierung ändern. Allerdings können schwerwiegende Probleme auftreten, wenn Sie die Registrierung falsch ändern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die folgenden Schritte sorgfältig ausführen. Sichern Sie die Registry für zusätzlichen Schutz, bevor Sie sie ändern. Anschließend können Sie die Registrierung wiederherstellen, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in WindowsUm diesen Hotfix anwenden zu können, müssen den Registrierungsschlüssel DisableSMTPSubjectEncoding erstellen und legen Sie den DWORD-Wert auf 1 oder auf einen Wert größer als 1 . Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie den Registrierungs-Editor. Um Registry Editor zu öffnen, klicken Sie auf Start, geben Sie Regedit in das Feld Suche starten und drücken.

  2. Suchen Sie und klicken Sie auf den folgenden Registrierungsunterschlüssel auf einem X86-Computer:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\BizTalk Server\3.0\Administration

  3. Klicken Sie auf den entsprechenden Registrierungsunterschlüssel, je nach folgenden:

    • Wenn SMTP-Sendeports ein 32-Bit-Host-Instanz von BizTalk Server 2010 behandelt werden, klicken Sie auf den folgenden Registrierungsunterschlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\BizTalk Server\3.0\Administration

    • Wenn SMTP-Sendeports ein 64-Bit-Host-Instanz von BizTalk Server 2010 behandelt werden, klicken Sie auf den folgenden Registrierungsunterschlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\BizTalk Server\3.0\Administration

  4. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.

  5. Geben Sie DisableSMTPSubjectEncodingund drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  6. Maustaste auf DisableSMTPSubjectEncoding, klicken Sie auf Ändern.

  7. Geben Sie im Feld Wert einen Wert, der gleich oder größer als 1 ist, und klicken Sie auf OK. Hinweise

    • Wenn Sie einen Wert eingeben, der gleich oder größer als 1 ist, ist die Betreffzeile der e-Mail-Nachricht nicht codiert.

    • Wenn Sie 0eingeben, wird die Betreffzeile der e-Mail-Nachricht codiert.

  8. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.

  9. Starten Sie die Instanzen des BizTalk Server 2010.

Informationsquellen

Weitere Informationen zum Servicepack und kumulative Update-Liste für BizTalk Server klicken Sie auf die folgenden Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base:

2555976 Servicepack und kumulative Update-Liste für BizTalk Server Weitere Informationen zu BizTalk Server Updates klicken Sie auf die folgenden Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base:

2003907 Informationen zu BizTalk Server-Updates

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×