Ein Update ist verfügbar für Microsoft Malware Protection Engine Updates Zeitstempel der letzten Zugriff auf die Dateien steuern

Einführung

Dieser Artikel beschreibt ein Update für Microsoft Malware Protection Engine. Das Update unterstützt die Deaktivierung von Updates im Zeitstempel Zugriff auf Dateien. Diese Funktion wurde im Januar 2009 Programmversion Malware Protection Engine, die in Version der 1.51.2.0 enthalten.

Weitere Informationen

Deaktivieren Sie Zugriff Zeitstempel der letzten Aktualisierung während eines Scans müssen eine Umgebungsvariable und Antimalware-Dienst neu starten. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    • Klicken Sie in Windows Vista oder Windows Server 2008 auf Erweiterte Systemeinstellungen.

    • Klicken Sie in Windows XP oder Windows Server 2003 auf die Registerkarte Erweitert .

  2. Klicken Sie auf Umgebungsvariablen.

  3. Klicken Sie unter Systemvariablenauf neu.

  4. Geben Sie im Feld Name der Variablen MP_DISABLE_LAST_ACCESS_TIME_UPDATE.

  5. Geben Sie im Feld Variablenwert 1ein und klicken Sie dann auf OK.

  6. Klicken Sie zweimal auf OK , um alle Dialogfelder zu schließen.

  7. Das Antimalware-Dienst:

    • Forefront Client Security gehen Sie folgendermaßen vor:

      1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie Services.msc einund drücken Sie die EINGABETASTE.

      2. Klicken Sie auf Microsoft Forefront Client Security Antimalware-Dienst.

      3. Klicken Sie auf neu starten.

    • Windows Defender gehen Sie folgendermaßen vor:

      1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie Services.msc einund drücken Sie die EINGABETASTE.

      2. Klicken Sie auf Windows Defender.

      3. Klicken Sie auf neu starten.

    • Microsoft Security Essentials gehen Sie folgendermaßen vor:

      1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie Services.msc einund drücken Sie die EINGABETASTE.

      2. Klicken Sie auf Microsoft Protection Service.

      3. Klicken Sie auf neu starten.

Wenn Microsoft Malware Protection Engine eine Datei während der Echtzeit-Schutz oder initiierte Scan scannt, aktualisiert er Zeitstempel der letzten Zugriff auf die Datei. Nach der Aktualisierung des Zeitstempels funktionieren auf Zeitstempel der letzten Zugriff Software nicht wie gewünscht. Beispiele hierfür umfassen jedoch nicht auf backup-Software, einschließlich der nicht mehr benötigten Dateien in den Archiv oder Software Neuscannen Dateien indizieren.

Zeitstempel der letzte Zugriff weiterhin zu aktualisierenden Dateien gescannt werden.

Sie können dieses Verhalten in Versionen von Malware Protection Engine deaktivieren, die in den Definitionen enthalten sind, die gleich oder größer als 1.51.2.0. Eine ausführliche Anleitung zum Ändern des Verhaltens bei Microsoft Customer Service and Support erhalten. Für eine vollständige Liste der Telefonnummern des Microsoft Customer Service and Support, oder um eine separate Serviceanfrage zu erstellen, gehen Sie auf folgende Microsoft-Website:

http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×