Forefront Client Security-Bereitstellungspaket (1.0.1725.0): Dezember 2009

Dieser Artikel beschreibt das geänderte Installationspaket Microsoft Forefront Client Security (FCS).

Einführung

Dieses Paket ändert aktuelle Release to manufacturing Bereitstellungspaket:

Client-Updates für Microsoft Forefront Client Security (1.0.1703.0)Für diese Version dient zum neuen Computer die neueste Version von Client Security-Client installieren, ohne zuvor veröffentlichten Updates später anwenden können. Dieses Paket wird auf Windows Server Update Services (WSUS) veröffentlicht und wird zum neuen Installationen von Forefront Client Security-Clientkomponenten.

Hotfix-Informationen

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich.



Hinweis Dieser Hotfix ist nur über Windows Server Update Services.


Voraussetzungen

Es gibt keine Voraussetzungen für die Installation dieses Updates.

Neustartanforderung

Windows XP SP2-Client ohne KB914882 muss den Computer neu, nachdem Sie dieses Update anwenden.

Ersetzte Updates

Dieses Update ersetzt das aktuelle Forefront Client Security-Bereitstellungspaket, die von WSUS und folgenden Titel:

Client-Updates für Microsoft Forefront Client Security (1.0.1703.0)

Weitere Informationen

Der Inhalt dieses Updates sind wie folgt:

  • clientsetup.exe

  • FCSSSA.MSI

  • MOMAgent.MSI

  • mp_AMBits.MSI

  • WindowsXP-kb914882-X86-XXX.exe (nur X86)

Clientsetup.exe

Diese Updateinstallation startet Programms clientsetup.exe im Paket enthalten ist. ClientSetup.exe Programmstart untergeordnete Installationsdateien in diesem Abschnitt.

In dieser Version geändert

Die folgenden Überarbeitungen wurden ClientSetup.exe dieser Version:

  • Schecks wurden um die folgenden Produkte zu erkennen. Wenn sie Setup nicht fortgesetzt, und ein Fehler in die Protokolldatei geschrieben erkannt werden.

    • Microsoft Security Essentials

    • Microsoft Security Essentials Codename "Morro" beta

    • Forefront Endpoint Protection-Beta-client

  • In früheren Version von ClientSetup.exe Installation auf Windows XP Media Center Edition wurde blockiert. Block wurde nach einer überarbeiteten Support-Anweisung entfernt.

  • In früheren Version von ClientSetup.exe Installation auf Windows Vista Home Edition erzeugt Warnung in die Protokolldatei. Diese Warnungen wurden nach einer überarbeiteten Support-Anweisung entfernt.

X86-basierten Versionen von Forefront Client Security

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Zeit

Clientsetup.exe

1.0.1725.0

116,104

23-Oct-2009

03:46

X64-basierten Versionen von Forefront Client Security

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Zeit

Clientsetup.exe

1.0.1725.0

121,224

22-Oct-2009

22:57

FCSSSA.MSI

Diese untergeordneten Komponente installiert Microsoft Forefront Client Security Zustand Bewertung (SSA)-Client. SSA-Client ist der Diensthost und Bewertung Definitionen gefährdet.


Die Bewertung Definitionen Funktionalität entspricht die Version im folgenden Artikel aufgeführt, da die Versionsnummer entsprechend die Version im Titel des Updatepakets erhöht wurde.
Klicken Sie für weitere Informationen auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

974253 aktualisieren Beschreibung einer zur Bewertung des Sicherheitsstatus für Forefront Client Security (1.0.1710.103)



Dienstfunktionalität Host (FcsSAS.exe) wurde von der Veröffentlichung zu Produktion erstellen, aber die Versionsnummer entsprechend die Version im Titel des Updatepakets erhöht wurde.

X86-basierten Versionen von Forefront Client Security

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Zeit

Bpacommon.dll

1.0.1725.0

223,112

23-Oct-09

0:31

Bpaconfigcollector.dll

1.0.1725.0

364,936

23-Oct-09

0:31

Eula.rtf

206,773

20-Apr-07

20:45

Fcssas.exe

1.0.1725.0

69,512

23-Oct-09

0:31

Fcssasengine.dll

1.0.1725.0

84,360

23-Oct-09

0:31

Fcssasmsg.dll

1.0.1725.0

18,824

23-Oct-09

3:46

Fcssasondemand.exe

1.0.1725.0

17.800

23-Oct-09

0:31

Fcssasrpc.dll

1.0.1725.0

22,408

23-Oct-09

0:31

Gdiplus.dll

5.2.6001.22319

1,748,992

23-Oct-09

0:09

Muauth.cab

7,699

20-Apr-07

20:45

Vacatalog_chinesesimplified

6,342

23-Oct-09

0:31

Vacatalog_chinesetraditional

6,342

23-Oct-09

0:31

Vacatalog_english

6,342

23-Oct-09

0:31

Vacatalog_french

6,342

23-Oct-09

0:31

Vacatalog_german

6,342

23-Oct-09

0:31

Vacatalog_italian

6,342

23-Oct-09

0:31

Vacatalog_japanese

6,342

23-Oct-09

0:31

Vacatalog_korean

6,342

23-Oct-09

0:31

Vacatalog_spanish

6,342

23-Oct-09

0:31

\2052\Vulnerabilitydefinitions.manifest

125,628

23-Oct-09

0:24

\1028\Vulnerabilitydefinitions.manifest

126,035

23-Oct-09

0:24

\1033\Vulnerabilitydefinitions.manifest

134,024

23-Oct-09

0:01

\1036\Vulnerabilitydefinitions.manifest

132,407

23-Oct-09

0:24

\1031\Vulnerabilitydefinitions.manifest

131,532

23-Oct-09

0:24

\1040\Vulnerabilitydefinitions.manifest

131,118

23-Oct-09

0:24

\1041\Vulnerabilitydefinitions.manifest

138,909

23-Oct-09

0:24

\1042\Vulnerabilitydefinitions.manifest

131,933

23-Oct-09

0:24

\3082\Vulnerabilitydefinitions.manifest

131.854

23-Oct-09

0:24

X64-basierten Versionen von Forefront Client Security

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Zeit

Bpacommon.dll

1.0.1725.0

264,584

22-Oct-09

19:37

Bpaconfigcollector.dll

1.0.1725.0

408,968

22-Oct-09

19:37

Eula.rtf

206,773

20-Apr-07

20:45

Fcssas.exe

1.0.1725.0

73,608

22-Oct-09

19:37

Fcssasengine.dll

1.0.1725.0

99,720

22-Oct-09

19:37

Fcssasmsg.dll

1.0.1725.0

18,824

22-Oct-09

22:57

Fcssasondemand.exe

1.0.1725.0

17.800

22-Oct-09

19:37

Fcssasrpc.dll

1.0.1725.0

23,432

22-Oct-09

19:37

Muauth.cab

7,699

20-Apr-07

20:45

Vacatalog_chinesesimplified

6,342

22-Oct-09

19:37

Vacatalog_chinesetraditional

6,342

22-Oct-09

19:37

Vacatalog_english

6,342

22-Oct-09

19:37

Vacatalog_french

6,342

22-Oct-09

19:37

Vacatalog_german

6,342

22-Oct-09

19:37

Vacatalog_italian

6,342

22-Oct-09

19:37

Vacatalog_japanese

6,342

22-Oct-09

19:37

Vacatalog_korean

6,342

22-Oct-09

19:37

Vacatalog_spanish

6,342

22-Oct-09

19:37

\2052\Vulnerabilitydefinitions.manifest

125,628

22-Oct-09

19:31

\1028\Vulnerabilitydefinitions.manifest

126,035

22-Oct-09

19:31

\1033\Vulnerabilitydefinitions.manifest

134,024

22-Oct-09

19:07

\1036\Vulnerabilitydefinitions.manifest

132,407

22-Oct-09

19:31

\1031\Vulnerabilitydefinitions.manifest

131,532

22-Oct-09

19:30

\1040\Vulnerabilitydefinitions.manifest

131,118

22-Oct-09

19:31

\1041\Vulnerabilitydefinitions.manifest

138,909

22-Oct-09

19:31

\1042\Vulnerabilitydefinitions.manifest

131,933

22-Oct-09

19:31

\3082\Vulnerabilitydefinitions.manifest

131.854

22-Oct-09

19:31

MOMAgent.MSI

Installation des Microsoft Operations Manager-Agents wurde aus der Bereitstellung Paketversion. Das ist die Version mit MOM 2005 Service Pack 1. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

MOM 2005 Service Pack 1
http://technet.microsoft.com/en-us/opsmgr/bb498239.aspx

mp_AMBits.MSI

Diese untergeordneten Komponente installiert Microsoft Forefront Client Security Antimalware-Client. Sowie die binären Versionen dieser Anti-Malware-Clientinstallation werden im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base beschrieben:

976668 Forefront Client Security Antimalware-Aktualisierung: Dezember 2009

WindowsXP-kb914882-x86-XXX.exe

Dieses Update gilt nur auf 32-Bit-Windows XP Service Pack 2 Computern nicht installiert haben. Jede lokalisierte Forefront Client Security-Bereitstellungspaket enthält eine entsprechende lokalisierte Version dieses Updates.

Wenn KB914882 während angewendet wird ist Installation dieses Update-Paket dann ein Neustart erforderlich.

Klicken Sie für weitere Informationen auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

914882 der Filter-Manager Rollup Package für Windows XP

WSUS Anwendbarkeit Logik

Wie bereits erwähnt, dieses Update wird nur auf Windows Server Updates Services (WSUS) veröffentlicht und ist nicht verfügbar auf Computern direkt von Microsoft Update. WSUS verwendet Erkennungslogik bestimmen, welche Computer das Update erhalten sollen. Die verwendete Logik lautet wie folgt:

  1. Unterstütztes Betriebssystem
    Der Computer muss FCS unterstützten Betriebssystem ausgeführt werden. Eine Liste der unterstützten Betriebssysteme finden Sie auf der TechNet System Requirements auf der folgenden Microsoft-Website: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=77561

  2. Registrierungseinträge für FCS-Richtlinie
    Reihenfolge für das Bereitstellungspaket Kunden zuweisen müssen dieser Computer bereits Client Security Policy FCS Management Server-Konsole erstellt erhalten haben. Die Richtlinie enthält bestimmte Registrierungswerte die Anwendbarkeit verwendet werden. Darüber hinaus Ausführung clientsetup.exe wird die Collection-Server bestimmen, der Client meldet.

  3. Alle drei Agents Clientkomponenten sind nicht installiert.
    Update-Erkennungslogik sucht alle drei Clientsicherheit Clientkomponenten (Anti-Malware, zur Bewertung des Sicherheitsstatus Operations Manager 2005-Agent). Wenn eine dieser Komponenten fehlen und andere Anwendbarkeitsregeln übereinstimmen, wird das Update angewendet wird und versucht, alle drei Komponenten installieren. Dies kann hilfreich sein, wenn Client-Computer installiert oder ohne die drei Komponenten (beispielsweise mit dem Schalter/NOMOM ) abgebildet.



Als die Anwendbarkeit Logik übergeben wird, wird der Clientcomputer downloaden und installieren die entsprechende lokalisierte Version des Clients Client Security unter Client Security planning Guide auf http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=103309gemäß der konfigurierten Windows Update.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×