Hinweise zum Sicherheitsupdate für SharePoint Enterprise Server 2016: 13. Februar 2018

Arbeiten Sie überall, von jedem beliebigen Gerät, mit Microsoft 365

Führen Sie ein Upgrade auf Microsoft 365 durch, um überall mit den neuesten Funktionen und Updates zu arbeiten.

Upgrade jetzt ausführen

Zusammenfassung

Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitsrisiken in Microsoft Office, die Remotecodeausführung ermöglichen können, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Office-Datei öffnet. Weitere Informationen zu diesen Sicherheitsrisiken finden Sie unter Microsoft Common Vulnerabilities and Exposures CVE-2018-0864.

Hinweis Die endgültige Produktversion von SharePoint Server 2016 muss auf dem Computer installiert sein, damit Sie dieses Sicherheitsupdate anwenden können.

Dieses öffentliche Update enthält das erste Feature Pack (Feature Pack 1) für SharePoint Server 2016 und umfasst die folgenden Features:

  • Protokollierung von Verwaltungsaktionen

  • MinRole-Erweiterungen

  • Benutzerdefinierte SharePoint-Kacheln

  • Hybridüberwachung (Vorschau)

  • Hybride Taxonomie

  • OneDrive-API für SharePoint (lokal)

  • Moderne OneDrive for Business-Oberfläche (für Software Assurance-Kunden verfügbar)

Für die moderne OneDrive for Business-Benutzeroberfläche ist zum Zeitpunkt der Aktivierung (durch Installation des öffentlichen Updates oder durch manuelle Aktivierung) ein aktiver Software Assurance-Vertrag erforderlich. Wenn Sie zum Zeitpunkt der Aktivierung über keinen aktiven Software Assurance-Vertrag verfügen, müssen Sie die moderne OneDrive for Business-Benutzeroberfläche deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter .

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Sicherheitsupdate enthält die folgenden nicht sicherheitsrelevanten Verbesserungen und Korrekturen für SharePoint Server 2016:

  • Ermöglicht die Installation von Access 2016-Anwendungspaketen in der lokalen SharePoint Server 2016-Version zusammen mit SQL Server 2017.

    Microsoft-interne Supportinformationen

    #OfficeMain:3404041    Junykim; micsull; 

  • Behebung der folgenden Probleme:

    • Wenn Sie mithilfe der Pfadsuche suchen und der Dateiname länger als 961 Zeichen ist, werden keine oder unerwartete Ergebnisse zurückgegeben.

      Microsoft-interne Supportinformationen

      #OfficeMain:3400673    Dagfinna; olas;

    • Wenn eine SharePoint-Website eine Dokumentenmappe enthält, die in einer neuen Websitesammlung, einer anderen Webanwendung oder einer anderen Inhaltsdatenbank gespeichert ist, können Sie kein neues Dokument mit dem Inhaltstyp „Dokumentenmappe“ hinzufügen. Wenn Sie darüber hinaus versuchen, auf ein vorhandenes Dokument in einer Dokumentenmappe zuzugreifen, wird eine Fehlermeldung ähnlich der folgenden angezeigt:

      Das hat leider nicht geklappt. „Die Datei wurde nicht gefunden.“

      Microsoft-interne Supportinformationen

      #OfficeMain:3396518    Jiso; seanwa; esharma; rviana

    • Einige Menübandschaltflächen werden fälschlicherweise ausgegraut angezeigt, wenn Sie Dokumente auswählen. 

      Microsoft-interne Supportinformationen

      #OfficeMain:3400777    Kathayer; aditima; esharma; jiat

    • Wenn Sie eine Benutzerprofildienst-Anwendung konfiguriert haben, aber „Meine Website“ nicht konfiguriert ist, können die SharePoint-Benutzer nicht auf die Einstellung Meine Sprache und Region zugreifen.

      Microsoft-interne Supportinformationen

      #OfficeMain:3400881    Fangya; lucia;

    • Elemente können nicht mithilfe von REST-APIs nach Inhaltstyp gefiltert werden.

      Microsoft-interne Supportinformationen

      #OfficeMain:3402903    Graham; chackman; esharma; dannyf

Dieses Sicherheitsupdate enthält die folgenden nicht sicherheitsrelevanten Verbesserungen und Korrekturen für Project Server 2016:

  • Angenommen, für eine Project Web App-Website ist die Verwendung von Hostheadern für die Websitesammlung konfiguriert. In diesem Fall funktionieren die Dropdownmenüs im Feld Einschluss/Ausschluss erzwingen für die Projektauswahl in Portfolio-Analysierer-Ansichten  nicht ordnungsgemäß.

    Microsoft-interne Supportinformationen

    #  OfficeMain:3395632    Elizas; bia; glennr; randysl; AdrianJe

  • In bestimmten Fällen wird der Status der Arbeitszeittabelle als „Nicht genehmigt“ angezeigt, obwohl die Arbeitszeittabelle genehmigt wurde.

    Microsoft-interne Supportinformationen

    OfficeMain:3404806     Elizas; asavescu; Adrianje 

  • Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:

    • Eine Project Server 2016- und eine Project Web App-Instanz wurden bereitgestellt.

    • Mindestens eine Ressource ist definiert.

    • Sie melden sich bei der Project Web App-Websiteinstanz an, suchen die Ansicht Ressourcencenter, wählen eine Ressource aus, öffnen die Registerkarte Ressource im Menüband, und wählen dann die Schaltfläche Kapazitätsplanung aus.

    • In Kapazitätsplanung-Ansichten suchen Sie die Schaltfläche Nach Excel exportieren, um die Detailtabelle zu exportieren.

    In dieser Situation fehlt die Funktion Nach Excel exportieren, weil die Schaltfläche nicht vorhanden ist.

    Microsoft-interne Supportinformationen

    #OfficeMain:3399908    Fanzhan; rpsenski; glennr; adrianje

  • Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:

    • Sie haben eine Aufgabe, der eine Ressource zugewiesen ist.

    • Die Aufgabe ist unterteilt. Beispielsweise gibt es eine Woche mit Arbeit, eine Woche ohne Arbeit und schließlich eine Woche mit Arbeit.

    • In der Arbeitszeittabelle für diese Aufgabe geben Sie Stunden für die Aufgabe ein, sodass die Arbeit bis zu dem Datum abgeschlossen ist, an dem die Unterteilung beginnt.

    • Die Arbeitszeittabelle wird übermittelt und anschließend wird die Statusaktualisierung genehmigt.

    • Anschließend wird das Projekt in Project Web App geöffnet und das Datum der Aufgabenbeendigung wird so angepasst, dass es nach Abschluss der Arbeit liegt. Beispielsweise ist als tatsächliches Fertigstellungsdatum Mitte der Woche, in der es keine Arbeit gibt, festgelegt.

    In dieser Situation wird die tatsächliche Arbeit auf die gesamte Dauer verteilt.

    Microsoft-interne Supportinformationen

    OfficeMain:3402934   Xiweng; v-anjing; vishalb; glennr; brismith; adrianje

Microsoft-interne Supportinformationen

Dieses Update behebt außerdem den folgenden internen Fehler:

OfficeMain:3404038     Junykim; olgaz;rclouse

Beziehen und Installieren des Updates

Methode 1: Microsoft Update-Katalog

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Methode 2: Microsoft Download Center

Sie können das eigenständige Updatepaket über das Microsoft Download Center beziehen. Folgen Sie den Installationsanweisungen auf der Downloadseite, um das Update zu installieren.

Weitere Informationen

Informationen zur Bereitstellung von Sicherheitsupdates

Informationen zur Bereitstellung dieses Updates finden Sie in den Informationen zur Bereitstellung von Sicherheitsupdates: 13. Februar 2018.

Ersetzte Sicherheitsupdates

Dieses Sicherheitsupdate ersetzt das zuvor veröffentlichte Sicherheitsupdate KB 4011642.

Dateihashinformationen

Paketname

Pakethash SHA 1

Pakethash SHA 2

sts2016-kb4011680-fullfile-x64-glb.exe

8E4D26B8248709EABB7B7D74DD05F38F337E5DD5

B1624DCD955C3EE03060FC7E4D8C9844FE8F5086477693B8EB71456724AD0F9A

Dateiinformationen

Um eine Liste der in diesem kumulativen Sicherheitsupdate KB 4011680 enthaltenen Dateien zu erhalten, laden Sie die Dateiinformationen für Update KB 4011680 herunter. 

So erhalten Sie Hilfe und Support zu diesem Sicherheitsupdate

Hilfe bei der Installation von Updates: Windows Update-FAQ

Sicherheitslösungen für IT-Profis: Sicherheit – Problembehandlung und Support

Schützen Sie Ihren Windows-basierten Computer vor Viren und Schadsoftware: Microsoft Secure

Lokaler Support entsprechend Ihrem Land: Internationaler Support

Schlagen Sie eine Funktion vor, oder geben Sie Feedback zu SharePoint: SharePoint-UserVoice-Portal

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×