KB2255410 – Sie erhalten inkonsistente Ergebnisse oder eine Ereignis-ID 22, wenn Sie eine Abfrage zum ersten Mal in SSAS 2008 oder SSAS 2008 R2 ausführen.

Microsoft vertreibt Microsoft SQL Server 2008-und Microsoft SQL Server 2008 R2-Fixes als eine herunterladbare Datei. Da die Fixes kumulativ sind, enthält jede neue Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die in der vorherigen Version von SQL Server 2008 oder SQL Server 2008 R2 enthalten waren.

Problembeschreibung

Wenn Sie eine Abfrage zum ersten Mal in SQL Server 2008 Analysis Services (SSAS 2008) oder in SQL Server 2008 R2 Analysis Services (SSAS 2008 R2) ausführen, kann eines der folgenden Probleme auftreten. Hinweis Diese Probleme treten nicht auf, wenn Sie die gleiche Abfrage erneut ausführen, nachdem die Daten zwischengespeichert wurden.

  • Die Abfrage gibt falsche Ergebnisse zurück.

  • SSAS wird zeitweilig beendet. Darüber hinaus wird eine Ereignismeldung, die der folgenden ähnelt, im Anwendungsprotokoll protokolliert:

    Event Type: Error Event Source: MSSQLServerOLAPService Event Category: (256) Event ID: 22 Description: The description for Event ID ( 22 ) in Source ( MSSQLServerOLAPService ) cannot be found. The local computer may not have the necessary registry information or message DLL files to display messages from a remote computer. You may be able to use the /AUXSOURCE= flag to retrieve this description; see Help and Support for details. The following information is part of the event: Internal error: An unexpected exception occurred. 

    Wenn Sie das SSAS-Protokoll überprüfen, kann auch ein Eintrag, der wie folgt aussieht, im SSAS-Protokoll protokolliert werden:

Ursache

Dieses Problem tritt aufgrund eines Fehlers in der FusionOfStorageEngineSubspaces-Funktion in SSAS auf. Standardmäßig ist das Feature aktiviert, und das erwartete Verhalten ist, dass das Feature die Abfrageleistung in SSAS optimiert.

Fehlerbehebung

Informationen zum kumulativen Update

SQL Server 2008 Service Pack 1

Der Fix für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 9 für SQL Server 2008 Service Pack 1 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zu diesem kumulativen Updatepaket erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2083921 Kumulatives Updatepaket 9 für SQL Server 2008 Service Pack 1Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die in der vorherigen Version von SQL Server 2008 behoben wurden. Microsoft empfiehlt, die neueste Fix-Version zu verwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

970365 Die SQL Server 2008-Builds, die nach der Veröffentlichung von SQL Server 2008 Service Pack 1 veröffentlicht wurdenMicrosoft SQL Server 2008-Hotfixes werden für bestimmte SQL Server-Service Packs erstellt. Sie müssen einen SQL Server 2008 Service Pack 1-Hotfix auf eine Installation von SQL Server 2008 Service Pack 1 anwenden. Standardmäßig ist jeder Hotfix, der in einem SQL Server-Service Pack bereitgestellt wird, im nächsten SQL Server-Service Pack enthalten.

SQL Server 2008 Service Pack 2

Der Fix für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 1 für SQL Server 2008 Service Pack 2 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zu diesem kumulativen Updatepaket erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2289254 Kumulatives Update 1 für SQL Server 2008 Service Pack 2Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die in der vorherigen Version von SQL Server 2008 behoben wurden. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2402659 Die SQL Server 2008-Builds, die nach der Veröffentlichung von SQL Server 2008 Service Pack 2 veröffentlicht wurden

SQL Server 2008 R2

Die Fehlerbehebung für dieses Problem wurde zuerst in Kumulatives Update 4 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum beziehen dieses kumulativen Updatepakets für SQL Server 2008 R2 benötigen, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2345451 Kumulatives Update Paket 4 für SQL Server 2008 R2 Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die mit der vorherigen Version von SQL Server 2008 R2 behoben wurden. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

981356 Die SQL Server 2008 R2-Builds, die nach der Veröffentlichung von SQL Server 2008 R2 veröffentlicht wurden

Problemumgehung

Um dieses Problem zu umgehen, deaktivieren Sie das FusionOfStorageEngineSubspaces-Feature SSAS. Legen Sie dazu den Wert für die DisableFusionOfStorageEngineSubspaces-Eigenschaft in der Analysis Services-Konfigurationsdatei (msmdsrv. ini) auf 0x1. Verwenden Sie diese Problemumgehung mit Diskretion, da die Abfrageleistung möglicherweise beeinträchtigt wird. Hinweis Die Datei "msmdsrv. ini" befindet sich normalerweise unter dem folgenden Verzeichnis:

%ProgramFiles%\Microsoft SQL Server\MSAS10.<als Instanzname>\OLAP\Config

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Informationsquellen

Wenn Sie weitere Informationen zum inkrementellen Wartungsmodell für SQL Server erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

935897 Ein inkrementelles Wartungsmodell steht im SQL Server-Team zum Bereitstellen von Hotfixes für gemeldete Probleme zur Verfügung.Wenn Sie weitere Informationen zum Benennungsschema für SQL Server-Updates erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

822499Neues Benennungsschema für Microsoft SQL Server-SoftwareupdatepaketeWenn Sie weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

824684 Beschreibung der Standardterminologie, die zum Beschreiben von Microsoft-Softwareupdates verwendet wird

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×