Microsoft vertreibt Microsoft SQL Server 2008 R2-oder Microsoft SQL Server 2012-Fixes als eine herunterladbare Datei. Da die Fixes kumulativ sind, enthält jede neue Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die mit der vorherigen Version von SQL Server 2008 R2 oder SQL Server 2012 behoben wurden.

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, einen Bericht in Microsoft SQL Server 2012 Reporting Services (SSRS 2012), in Microsoft SQL Server 2008 R2 Reporting Services (SSRS 2008 R2) oder in Microsoft SQL Server 2008 Reporting Services (SSRS 2008) anzuzeigen, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:

library!ReportServer_0-230!1bf8! Date Time:: e Fehler: Throwing Microsoft. ReportingServices. Diagnostics. Utilities. InternalCatalogException: unterschiedliche Abfrageparameter führten zu einem gleichen Hash. Dies wird nicht unterstützt. Microsoft. ReportingServices. Diagnostics. Utilities. InternalCatalogException: auf dem Berichtsserver ist ein interner Fehler aufgetreten. Weitere Informationen finden Sie im Fehlerprotokoll.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, weil die verschiedenen Gruppen von Parametern in einigen seltenen Fällen denselben Hashwert generieren können. Wenn die Berichtsanzeige einen Bericht zur Generierung anfordert, versucht der SSRS-Dienst, eine Momentaufnahme des Berichts in der reportservertempdb-Datenbank mithilfe von Hash zu suchen, der von den Parametern generiert wird. Anschließend vergleicht der Dienst die Parameter aus der Anforderung mit den gespeicherten Parametern. Wenn die Parameter identisch sind, löst der SSRS-Server die im Abschnitt "Symptom" aufgelistete Ausnahme für den internen Katalog aus.

Fehlerbehebung

Informationen zum kumulativen Update

Kumulatives Update 2 für SQL Server 2012 SP1

Die Fehlerbehebung für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 2 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum beziehen dieses kumulativen Updatepakets für SQL Server 2012 SP1 erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2790947 Kumulatives Updatepaket 2 für SQL Server 2012 Service Pack 1Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die in der vorherigen Version von SQL Server 2012 SP1 enthalten sind. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2772858 Die SQL Server 2012-Builds, die nach der Veröffentlichung von SQL Server 2012 Service Pack 1 veröffentlicht wurden

Kumulatives Update 5 für SQL Server 2012

Der Fix für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 5 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum beziehen dieses kumulativen Updatepakets für SQL Server 2012 benötigen, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2777772 Kumulatives Updatepaket 5 für SQL Server 2012 Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die in der vorherigen Version von SQL Server 2012 behoben wurden. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2692828 Die SQL Server 2012-Builds, die nach der Veröffentlichung von SQL Server 2012 veröffentlicht wurden

Kumulatives Update 4 für SQL Server 2008 R2 SP2

Die Fehlerbehebung für dieses Problem wurde zuerst in Kumulatives Update 4 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum beziehen dieses kumulativen Updatepakets für SQL Server 2008 R2 SP 2 erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2777358 Kumulatives Updatepaket 4 für SQL Server 2008 R2 Service Pack 2 Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die mit der vorherigen Version von SQL Server 2008 R2 SP 2 behoben wurden. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2730301 Die SQL Server 2008 R2-Builds, die nach dem Veröffentlichen von SQL Server 2008 R2 Service Pack 2 veröffentlicht wurden

Kumulatives Updatepaket 10 für SQL Server 2008 R2 Service Pack 1

Der Fix für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 10 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum beziehen dieses kumulativen Updatepakets für SQL Server 2008 R2 SP1 erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2783135 Kumulatives Updatepaket 10 für SQL Server 2008 R2 SP1 Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die in der vorherigen Version von SQL Server 2008 R2 SP1 enthalten waren. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2567616 Die SQL Server 2008 R2-Builds, die nach dem Veröffentlichen von SQL Server 2008 R2 Service Pack 1 veröffentlicht wurden

Kumulatives Update 8 für SQL Server 2008 Service Pack 3 (SP3)

Der Fix für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 8 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum beziehen dieses kumulativen Updatepakets für SQL Server 2008 Service Pack 3 erhalten möchten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base zu lesen:

2771833 Kumulatives Updatepaket 8 für SQL Server 2008 Service Pack 3Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die in der vorherigen SQL Server 2008 Service Pack 3-Fix-Version enthalten sind. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2629969 Die SQL Server 2008-Builds, die nach der Veröffentlichung von SQL Server 2008 Service Pack 3 veröffentlicht wurden

SQL Server 2008 R2 Service Pack 2

Der Fix für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 1 für SQL Server 2008 R2 Service Pack 2 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum Abrufen dieses kumulativen Updatepakets benötigen, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2720425 Kumulatives Update Paket 1 für SQL Server 2008 R2 Service Pack 2Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die mit der vorherigen Version von SQL Server 2008 R2 behoben wurden. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2730301 Die SQL Server 2008 R2-Builds, die nach dem Veröffentlichen von SQL Server 2008 R2 Service Pack 2 veröffentlicht wurden

SQL Server 2008 R2 Service Pack 1

Die Lösung für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 7 für SQL Server 2008 R2 Service Pack 1 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum Abrufen dieses kumulativen Updatepakets benötigen, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2703282 Kumulatives Update Paket 7 für SQL Server 2008 R2 Service Pack 1Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die mit der vorherigen Version von SQL Server 2008 R2 behoben wurden. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

2567616 Die SQL Server 2008 R2-Builds, die nach dem Veröffentlichen von SQL Server 2008 R2 Service Pack 1 veröffentlicht wurden

SQL Server 2008 R2

Der Fix für dieses Problem wurde erstmals im kumulativen Update 13 veröffentlicht. Wenn Sie weitere Informationen zum beziehen dieses kumulativen Updatepakets für SQL Server 2008 R2 benötigen, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

2679366 Kumulatives Updatepaket 13 für SQL Server 2008 R2Hinweis Da die Builds kumulativ sind, enthält jede neue Fix-Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die mit der vorherigen Version von SQL Server 2008 R2 behoben wurden. Wir empfehlen, dass Sie die neueste Fix-Version anwenden, die diesen Hotfix enthält. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

981356 Die SQL Server 2008 R2-Builds, die nach der Veröffentlichung von SQL Server 2008 R2 veröffentlicht wurdenHinweis Nachdem Sie diesen Hotfix angewendet haben, wird eine Lösung angewendet, um das Szenario zu behandeln, in dem verschiedene Gruppen von Parametern denselben Hashwert aufweisen.

Problemumgehung

Um dieses Problem zu umgehen, nehmen Sie einige Änderungen an den Parameter Bestellungen oder-Namen vor, oder fügen Sie einen Dummy-Parameter hinzu. Durch diese Änderungen wird eine neue Gruppe von Parametern generiert, die zu einem anderen Hashwert führen.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×