Mit einer Domäne verbundene Geräte, die MIT-Kerberosbereiche verwenden, werden nicht gestartet

Problembeschreibung

Beim Aktualisieren auf das Windows 10 May 2019-Funktionsupdate (Windows 10, Version 1903) kann es sein, dass ein Problem mit der Updatekompatibilität auftritt und folgende Fehlermeldung angezeigt wird: „Domain connected devices that use MIT Kerberos realms: Your PC settings aren't support yet on this version of Windows 10. Microsoft is working to support your settings soon. No action is needed. Windows Update will offer this version of Windows 10 automatically when these settings are supported.“ (Mit einer Domäne verbundene Geräte, die MIT-Kerberosbereiche verwenden: Ihre PC-Einstellungen werden unter dieser Version von Windows 10 noch nicht unterstützt. Microsoft arbeitet daran, Ihre Einstellungen bald zu unterstützen. Es ist keine Aktion erforderlich. Windows Update wird diese Version von Windows 10 automatisch anbieten, wenn diese Einstellungen unterstützt werden.)

MIT Kerberos realms hold

Ursache

Geräte, die mit einer Domäne verbunden sind, für die die Verwendung von MIT-Kerberosbereichen konfiguriert ist, werden nach der Installation des Windows 10 May 2019-Funktionsupdates (Windows 10, Version 1903) möglicherweise nicht gestartet oder aber immer wieder gestartet. Sowohl Domänencontroller als auch Domänenmitglieder sind betroffen.

Wenden Sie sich an Ihren Administrator, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Gerät betroffen ist. Fortgeschrittene Benutzer können prüfen, ob der Registrierungsschlüssel „HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System\Kerberos\MitRealms“ vorhanden ist ob die Richtlinie “Interoperable Kerberos-V5-Bereichseinstellungen definieren” unter „Computerkonfiguration -> Richtlinien -> Administrative Vorlagen > System -> Kerberos“ definiert ist.

Nächste Schritte

Dieses Problem wurde in KB4512941 behoben. Die Sicherheitssperre wird voraussichtlich Anfang September aufgehoben.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×