Neue Reduz. MWST-Satz und ändert ü30 Form in der österreichischen Version von Microsoft Dynamics AX 2016

Arbeiten Sie überall, von jedem beliebigen Gerät, mit Microsoft 365

Führen Sie ein Upgrade auf Microsoft 365 durch, um überall mit den neuesten Funktionen und Updates zu arbeiten.

Upgrade jetzt ausführen

: AX Hotfix Vorlage

Referenzen

Fehler #: 3708460 (DAXSE)Fehler #: 3708463 (DAXSE)Fehler #: 3708461 (DAXSE)Fehler #: 3708462 (DAXSE)

Dieser Artikel gilt für Microsoft Dynamics AX für Österreich (at) Bereich.

Die österreichische kündigte die Einführung einen neuen ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 13 % im Jahr 2016 in Kraft treten. Die meisten waren derzeit Reduz. MWST-Satz von 10 % erhöht die neue 13 % Mehrwertsteuer. Der aktuelle Standardsatz von 20 % wird nicht geändert. MwSt.-erklärungsformular ü30 ändert sich entsprechend mit zusätzlichen Bericht:

-025 ersetzt durch 006

-038 ersetzt durch 007

-008 vorgestellt 073 bis 088, die neuen Codes (006 und 007) genauso verhält, wie der ersetzte Codes (025 und 038). 008 Code verhält sich wie der Rest der Gruppe (072 073 und 088).

Zu Konsistenz im Jahr 2015 und 2016 empfiehlt es erstellen Sie einen Mehrwertsteuercode für den zweiten Bericht reduziert von 13 % und 7 %. Es ist auch erforderlich, aktualisieren oder Erstellen von Mehrwertsteuergruppen und Artikel-Mehrwertsteuergruppen nach Ihrem Mandanten.

Microsoft Dynamics AX 2009 SP1 Informationen
Die folgenden Erklärungscodes wurden hinzugefügt:
1006 – Verkauf 13 %
9006 – Verkauf 13 % (Eigenverbrauch)
1007 – Verkauf 7 % Landwirte (statt 1038)
9007 – Verkauf 7 % Landwirte (Eigenverbrauch) (statt 9038)
1008-innergemeinschaftlichen Erwerb 13 %
1108 - innergemeinschaftlichen Erwerb 13 % MwSt.

Hinweis Erklärungscodes 1025, 9025 1038 und 9038 sollte nicht für Berichte im Jahr 2016 verwendet werden.

Neue Erklärungscodes Werte für Verkauf: 1006, 9006, 1007 und 9007 für Österreichisches Berichtslayout erstellt werden soll (Hauptbuch > Setup > Mehrwertsteuer > externe > Sales Tax reporting Codes) und im Feld steuerpflichtige Verkäufe relevanten Mehrwertsteuercodes einrichten (Hauptbuch > Setup > Mehrwertsteuer > Mehrwertsteuercodes).
Neue Erklärungscodes Werte für EU: 1008 1108 sollte für Österreichisches Berichtslayout erstellt und in den Feldern Steuerpflichtigen Import und Verbrauchssteuer für relevanten Mehrwertsteuercodes einrichten.

Hinweis Vergewissern Sie neue erstellten Mehrwertsteuercodes entsprechende Mehrwertsteuer-Codes zum Sammeln von Daten in den Summen haben.

Wichtig CU 8 für Microsoft Dynamics AX 2009 SP1 muss installiert sein





Microsoft Dynamics AX 2012 R2, R3-Informationen
Die folgenden Erklärungscodes wurden hinzugefügt:
1006 – Verkauf 13 %
1106 – Vertrieb 13 % Mehrwertsteuer
9006 – Verkauf 13 % (Eigenverbrauch)
1007 – Vertrieb 7 % Landwirte (statt 1038)
1107 – Mehrwertsteuer Verkauf 7 %
9007 - Verkauf 7 % Landwirte (Eigenverbrauch) (statt 9038)
1008-innergemeinschaftlichen Erwerb 13 %
1108 - innergemeinschaftlichen Erwerb 13 % MwSt.

Folgende Erklärungscodes für Beträge jetzt genutzt werden für Berichtszwecke Wenn negativ Beträge steuern somit müssen spezielle Feld 090 Korrekturen gemeldet werden:
1122 1129 1125; 1137; 1152; 1138 - werden im System zuvor eingerichtet hätte, sondern wurden in die Berichterstattung verwendet. Wird Steuerwert Berichtscode steuern negativ, werden Beträge auf diese Berichte im steuerlichen Inhalte zusammengefasst.
Bei 1001 negativ ist, wird NULL auf Feld 001.

Hinweis Erklärungscodes 1025, 9025 1038 und 9038 sollte nicht für Berichte im Jahr 2016 verwendet werden.

Neue Erklärungscodes Werte für Verkauf: 1006, 9006, 1007 und 9007 für Österreichisches Berichtslayout erstellt werden soll (Hauptbuch > Setup > Mehrwertsteuer > externe > Sales Tax reporting Codes) und im Feld steuerpflichtige Verkäufe relevanten Mehrwertsteuercodes einrichten (Hauptbuch > Setup > Mehrwertsteuer > Mehrwertsteuercodes).
Neue Erklärungscodes Werte für Steuer auf den Verkauf: 1106 und 1107 für Österreichisches Berichtslayout erstellt werden soll (Hauptbuch > Setup > Mehrwertsteuer > externe > Sales Tax reporting Codes) und im Feld Mehrwertsteuer relevanten Mehrwertsteuercodes einrichten (Hauptbuch > Setup > Mehrwertsteuer > Mehrwertsteuercodes).
Neue Erklärungscodes Werte für EU: 1008 1108 sollte für Österreichisches Berichtslayout erstellt und in den Feldern Steuerpflichtigen Import und Verbrauchssteuer für die entsprechenden Mehrwertsteuercodes einrichten.

Hinweis Vergewissern Sie neue erstellten Mehrwertsteuercodes entsprechende Mehrwertsteuer-Codes zum Sammeln von Daten in den Summen haben.

Problemlösung

Ändert den Hotfix Aktivieren dieses Update.

Im Abschnitt "Lösung" gibt an, ob dieser Hotfix als Hotfix oder das neueste Servicepack verfügbar ist. Zu Vergleichs- und Testzwecken steht das originale-Hotfix http://hotfix Website.

Informationen zur Installation

Haben Sie Anpassungen für eine oder mehrere der Methoden bzw. die Tabellen, die von diesem Hotfix betroffen sind, müssen Sie vor der Installation dieses in einer produktiven Umgebung Hotfixes diese Änderungen in einer Umgebung anwenden.
Weitere Informationen zur Installation dieses Hotfixes finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

893082 wie Microsoft Dynamics AX-Hotfix installieren

Voraussetzungen

Sie müssen eines der folgenden Produkte verfügen, um diesen Hotfix installieren:

  • Microsoft Dynamics AX 2012 R3

  • Microsoft Dynamics AX 2012 R2

  • Microsoft Dynamics AX 2012

  • Microsoft Dynamics AX 2009 SP1

Neustartanforderung

Sie müssen Application Object Server (AOS) neu starten, nachdem Sie den Hotfix installieren.

Dateiinformationen

Die internationale Version dieses Hotfixes weist Dateiattribute (oder neuere Dateiattribute) auf, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden sie in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu finden, verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone unter Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×