Problembeschreibung

Das folgende Szenario. Sie haben einen Computer mit Windows 7 oder Windows Server 2008 R2. Auf diesem Computer verwenden Sie die Seriendruckfunktion in Microsoft Word 2010. Microsoft Office Word 2007 oder Microsoft Office Word 2003. In diesem Szenario stellen Sie fest, dass die Seriendruck-Funktion nicht für nur-Text oder angeschlossenen Mails.

Nehmen wir beispielsweise an, dass Sie versuchen, mithilfe des Seriendrucks eine e-Mail-Nachricht erstellen und einen e-Mail-Empfänger dann automatisch aus einer Datenbank generieren. Jedoch bemerken Sie, dass die e-Mail wurde nicht angegebenen Empfänger.


Hinweis Dieses Problem tritt auch für einen MAPI-basierten e-Mail-Client als Outlook.

Problemlösung

Hotfix-Informationen

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Dieser Hotfix soll nur der Behebung des Problems dienen, das in diesem Artikel beschrieben wird. Wenden Sie dieses Hotfix nur auf Systeme an, bei denen das in diesem Artikel beschriebene Problem auftritt. Dieser Hotfix sollte weiteren Tests unterzogen werden. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfehlen wir sie, auf das nächste Softwareupdate zu warten, das diesen Hotfix enthält.

Wenn der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, gibt es einen Abschnitt "Hotfixdownload available" ("Hotfixdownload verfügbar"), am oberen Rand dieses Knowledge Base-Artikel. Wenn dieser Abschnitt nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an den Microsoft Customer Service and Support, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Die normalen Supportkosten gelten für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die nicht diesem speziellen Hotfix zugeordnet werden können. Für eine vollständige Liste der Telefonnummern des Microsoft Customer Service and Support, oder um eine separate Serviceanfrage zu erstellen, gehen Sie auf folgende Microsoft-Website:

Hinweis Das Formular "Hotfix download available" ("Hotfixdownload verfügbar") zeigt die Sprachen an, für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, ist dieser Hotfix für Ihre Sprache nicht verfügbar.

Voraussetzungen

Es sind keine Voraussetzungen erforderlich.

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie diesen Hotfix angewendet haben.

Informationen zu ersetzten Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keine zuvor veröffentlichten Hotfix.

Dateiinformationen

Die internationale Version dieses Updates installiert Dateien mit den Attributen, die in den folgenden Tabellen aufgeführt sind. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit mit dem aktuellen Sommerzeit-Zeitunterschied (DST) angezeigt. Darüber hinaus können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen auf die Dateien anwenden.

Hinweise zu den Dateiinformationen für Windows 7 und Windows Server 2008 R2


Wichtig Hotfixes für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 sind in denselben Paketen enthalten. Allerdings werden Hotfixes auf der Hotfix-Anforderungsseite unter beiden Betriebssystemen aufgelistet. Um das Hotfix-Paket anzufordern, das auf eine oder beide Betriebssysteme angewendet kann, wählen Sie den Hotfix aus, der auf der Seite unter "Windows 7/Windows Server 2008 R2" aufgeführt ist. Beachten Sie im Abschnitt "Gilt für" im Artikel, um das aktuelle Betriebssystem zu bestimmen, dem die einzelnen Hotfixes gelten.

  • Die MANIFEST-Dateien (.manifest) und MUM-Dateien (.mum), die für jede Umgebung installiert werden, sind separat aufgeführt im Abschnitt "Weitere Dateiinformationen für Windows Server 2008 R2 und Windows 7". MUM- und MANIFEST-Dateien sowie die zugehörigen Sicherheitskatalogdateien (.cat) Dateien sind sehr wichtig, den Status der aktualisierten Komponente beizubehalten. Die Sicherheitskatalogdateien, deren Attribute nicht aufgeführt sind, sind mit einer digitalen Microsoft-Signatur signiert.

Für alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 7

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Zeit

Plattform

Fixmapi.exe

6.1.7600.16385

14,336

14-Jul-2009

01:14

x86

Mapi32.dll

6.1.7600.20652

76.800

24-Feb-2010

07:30

x86

Mapistub.dll

6.1.7600.20652

76.800

24-Feb-2010

07:30

x86

Für alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Zeit

Plattform

Fixmapi.exe

6.1.7600.16385

17,408

14-Jul-2009

01:39

x64

Mapi32.dll

6.1.7600.20652

91,648

24-Feb-2010

08:05

x64

Mapistub.dll

6.1.7600.20652

91,648

24-Feb-2010

08:05

x64

Für alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2008 R2

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Zeit

Plattform

Fixmapi.exe

6.1.7600.16385

36,352

14-Jul-2009

01:44

IA-64

Mapi32.dll

6.1.7600.20652

186.368

24-Feb-2010

06:36

IA-64

Mapistub.dll

6.1.7600.20652

186.368

24-Feb-2010

06:36

IA-64

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt „Eigenschaften“ aufgeführt sind.

PROBLEMUMGEHUNG

Um dieses Problem zu umgehen, müssen Sie dabei eine Serien HTML als e-Mail-Format verwenden. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:


Word 2010 und Word 2007:

  1. Öffnen Sie das Seriendruckdokument in Word.

  2. Auf der Registerkarte Mailings auf Seriendruck startenund klicken Sie dann auf E-Mail-Nachrichten.

  3. Klicken Sie auf Empfänger wählenund klicken Sie dann auf die Quelle der e-Mail-Adressen für den Seriendruckempfänger. Wählen Sie die Empfänger das Mailing gesendet werden soll.

  4. Klicken Sie auf Fertig stellen und Zusammenführen, E-Mail-Nachrichten senden.

  5. Geben Sie einen Betreff im Feld Betreff ein.

  6. Wählen Sie in der Liste e-Mail-FormatHTML .

  7. Wählen Sie entweder Alleaktuellen Datensatzoder einen Bereich der Empfänger unter Datensatzauswahl und klicken Sie dann auf OK.

Für Word 2003:

  1. Öffnen Sie das Seriendruckdokument in Word.

  2. Im Menü Extras auf Letters and Mailings, und klicken Sie dann auf Seriendruck-Assistenten.

  3. Klicken Sie auf Aktuelles Dokument verwendenund klicken Sie dann auf die Quelle der e-Mail-Adressen für den Seriendruckempfänger auf Empfänger. Wählen Sie die Empfänger das Mailing gesendet werden soll.

  4. Klicken Sie auf Weiter: Schreiben Sie die e-Mail-Nachricht und klicken Sie dann auf Weiter: Vorschau auf Ihre e-Mail-Nachrichten.

  5. Die Empfängerliste bearbeiten, wenn Sie möchten, und klicken Sie dann auf Weiter: Seriendruck fertig.

  6. Klicken Sie auf E-Mail.

  7. Wählen Sie im Dialogfeld Seriendruck in E-mail im Feld NachrichtenformatHTML, und klicken Sie dann auf OK.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Seriendruck in Microsoft Word finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Weitere Informationen über MAPI finden Sie auf der folgenden Website von Microsoft Developer Network (MSDN):

Um weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates zu erhalten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

Erläuterung von der standardmäßigen Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Weitere Dateiinformationen

Weitere Dateiinformationen für Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Weitere Dateien für alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 7

Dateiname

X86_b6007d6b1149c8e69e8e32b5f560b98a_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20652_none_71cedcd768d0c092.manifest

Dateiversion

Dateigröße

692

Datum (UTC)

24-Feb-2010

Zeit (UTC)

11:01

Plattform

Nicht zutreffend

Dateiname

X86_microsoft-windows-mapi_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20652_none_abcaa6ef941b3ed6.manifest

Dateiversion

Dateigröße

4,023

Datum (UTC)

24-Feb-2010

Zeit (UTC)

11:04

Plattform

Nicht zutreffend

Weitere Dateien für alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Dateiname

Amd64_4e9d7705d166e5763abe5840373cbbde_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20652_none_c189e2d9b4252018.manifest

Dateiversion

Dateigröße

696

Datum (UTC)

24-Feb-2010

Zeit (UTC)

11:01

Plattform

Nicht zutreffend

Dateiname

Amd64_f429bede3c4221d6a39a3b9389a43299_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20652_none_2ea84e1fbe5833ae.manifest

Dateiversion

Dateigröße

1.032

Datum (UTC)

24-Feb-2010

Zeit (UTC)

11:01

Plattform

Nicht zutreffend

Dateiname

Amd64_microsoft-windows-mapi_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20652_none_07e942734c78b00c.manifest

Dateiversion

Dateigröße

6,458

Datum (UTC)

24-Feb-2010

Zeit (UTC)

11:10

Plattform

Nicht zutreffend

Weitere Dateien für alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2008 R2

Dateiname

Ia64_43c1874ce7875a0eeb22ff215580b0d9_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20652_none_d2cc9a280d8c823e.manifest

Dateiversion

Dateigröße

1.030

Datum (UTC)

24-Feb-2010

Zeit (UTC)

11:01

Plattform

Nicht zutreffend

Dateiname

Ia64_microsoft-windows-mapi_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20652_none_abcc4ae5941947d2.manifest

Dateiversion

Dateigröße

6,456

Datum (UTC)

24-Feb-2010

Zeit (UTC)

11:01

Plattform

Nicht zutreffend

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×