Servicing Stack Updates (SSU): FAQ

Allgemeine Informationen

Servicing Stack Updates (SSU) bieten Korrekturen für den Wartungsstapel, der Komponente, die Windows-Updates installiert. Weitere Hintergrundinformationen zu SSUs finden Sie in diesem Artikel

Ja, alle Versionen von Windows und Windows Server benötigen möglicherweise ein SSU, um ein Problem zu beheben, einschließlich der neuesten Version von Windows 10 und Windows Server.

SSUs sollten immer vor einem neuen Update für Windows installiert werden, einschließlich des neuesten kumulativen Updates (Latest Cumulative Update, LCU), monatlichen Rollups oder reinen Sicherheitsupdates.

Das neueste SSU für Ihr Gerät finden Sie unter ADV990001 | Neueste SSU (Servicing Stack Updates).

 

Problembehandlung

Alle Updates für Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 und Windows Server 2008 SP2, die nach dem 13. August 2019 veröffentlicht wurden, sind SHA-2 signiert, einschließlich der SSUs. Allgemeine Informationen, Installation und Problembehandlung im Zusammenhang mit der Änderung von SHA-2-signierten Updates finden Sie unter Unterstützung der SHA-2-Codesignierung für Windows und WSUS (2019).

Installieren Sie vor dem Neustart des Geräts das neueste Servicing Stack Update (SSU) gemäß ADV990001 | Neueste SSU (Servicing Stack Updates). Sobald das SSU erfolgreich installiert wurde, können Sie Ihr Gerät neu starten.

Mit den folgenden Schritten wird das Problem aufgrund einer fehlenden SSU-Installation behoben.

Im abgesicherten Modus:

  1. Um in den abgesicherten Modus zu wechseln, tippen Sie auf F8, sobald Windows gestartet wird.

  2. Wählen Sie die Option für den abgesicherten Modus im Menü aus, und warten Sie, bis Windows gestartet wird.

  3. Starten Sie das Gerät neu.

  4. Windows sollte nun normal starten.

  5. Installieren Sie das neueste Servicing Stack Update (SSU) gemäß ADV990001 | Neueste SSU (Servicing Stack Updates).

  6. Sie sollten nun in der Lage sein, das andere Update für Windows zu installieren.

Oder mit der Windows-Wiederherstellungsumgebung (WinRE):

  1. Informationen zum Aufrufen der Windows-Wiederherstellungsumgebung finden Sie unter Einstiegspunkte in WinRE.

  2. In WinRE müssen Sie auf „Problembehandlung“ oder „Erweitert“ klicken und dann eine Eingabeaufforderung öffnen.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus (vorausgesetzt, Windows ist auf C:\ installiert): DISM /image:C:\ /cleanup-image /revertpendingactions

  4. Starten Sie das Gerät neu, und warten Sie, bis Windows gestartet wird.

  5. Installieren Sie das neueste Servicing Stack Update (SSU) gemäß ADV990001 | Neueste SSU (Servicing Stack Updates).

  6. Sie sollten nun in der Lage sein, das andere Update für Windows zu installieren.

 

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×