26. Juni 2018 – KB4284848 (Betriebssystembuild 17134.137)

Gilt für: Windows 10, version 1803

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Behebt ein Problem, das verursacht, dass der Kalibrierungsregler für Videoeinstellungen beim HDR-Streaming nicht mehr funktioniert. Dies wird durch einen Konflikt bei den Helligkeitsintensitätseinstellungen des Monitors verursacht, die durch bestimmte OEMs konfiguriert werden. 
  • Behebt Streaming-Kompatibilitätsprobleme mit bestimmten Live-TV-Streaming-Inhaltsanbietern. 
  • Behebt ein Problem, bei dem Medieninhalte, die vorher durch Media Center generiert wurden, nach Installieren des Windows-Updates vom 10. April 2018 nicht mehr wiedergegeben werden. 
  • Behebt ein Problem, bei dem SmartHeap mit UCRT nicht funktionierte. 
  • Behebt Leistungsregression in App-V, die viele Aktionen in Windows 10 verlangsamt. 
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass Appmonitor nach dem Abmelden nicht mehr richtig funktioniert, wenn Settingstoragepath falsch eingestellt ist. 
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass Appmonitor nach dem Abmelden nicht mehr richtig funktioniert, und die Benutzereinstellungen nicht gespeichert werden. 
  • Behebt ein Problem, bei dem Client-Anwendungen, die in einem Container-Image ausgeführt werden, nicht mit dem dynamischen Portbereich übereinstimmen. 
  • Behebt ein Problem, bei dem der DNS-Server beim Verwenden der Abfrageauflösungsrichtlinien für den DNS mit einer Bedingung „Ungleich“ möglicherweise nicht mehr funktioniert. 
  • Behebt ein Problem mit benutzerdefinierten T1- und T2-Werten nach Konfiguration des DHCP-Failovers. 
  • Behebt ein Problem, bei dem die neuesten Versionen von Google Chrome (67.0.3396.79+) auf einigen Geräten nicht mehr funktionieren. 
  • Behebt ein Problem mit Remotedesktop-Client, bei dem Popup-Fenster und Dropdown-Menü nicht erscheinen und Rechtsklick nicht ordnungsgemäß funktioniert. Diese Probleme treten bei Verwendung von Remote-Anwendungen auf. 
  • Behebt ein Problem, das einen Verbindungsfehler verursacht, wenn eine Remotedesktop-Verbindung die Umgehungsliste für einen Proxy mit mehreren Einträgen nicht liest.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Microsoft Edge nicht mehr funktioniert, wenn es den Download einer Schriftart von einer falsch formatierten (nicht RFC-konformen) URL initialisiert.
  • Behebt ein Problem, bei dem einigen Benutzern eine Fehlermeldung angezeigt werden kann, wenn sie über einen freigegebenen Order mithilfe des SMBv1-Protokolls auf Dateien zugreifen oder Programme ausführen. Die Fehlermeldung lautet „Ein ungültiges Argument wurde angegeben“.
  • Behebt ein Problem, das das Fehlschlagen von  Aufgabenplanung-Aufgaben, die mit einer S4U-Anmeldung konfiguriert sind, mit dem Fehler „ERROR_NO_SUCH_LOGON_SESSION/STATUS_NO_TRUST_SAM_ACCOUNT“ verursacht.
  • Behebt ein Leistungsproblem mit Windows Mixed Reality auf manchen Laptops mit Hybrid-Grafikadaptern wie Surface Book 2.

  • Behebt das Problem, dass die Ordnerumleitung für „AppData\Roaming“ blockiert wird. Eine Meldung bezüglich des Ereignisses 502, „Der Ordner kann nicht umgeleitet werden.“ wird angezeigt.

  • Behebt das Problem, dass die Anmeldeinformationen für das WLAN jedes Mal eingegeben werden müssen, wenn ein Gerät neu gestartet wird und versucht wird, mithilfe von bevorzugten Netzwerkprofilen, die durch Gruppenrichtlinien verteilt werden, erneut eine Verbindung mit dem WLAN herzustellen.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

 

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung
Nach der Installation dieses Updates auf einem DHCP-Failoverserver erhalten Enterprise-Clients möglicherweise eine ungültige Konfiguration, wenn eine neue IP-Adresse angefordert wird.  Dies kann zum Verlust der Konnektivität führen, da die Systeme ihre Leases nicht verlängern können.

Dieses Problem wurde in KB4345421 behoben.

 

Beziehen dieses Updates


Um dieses Update herunterzuladen und zu installieren, navigieren Sie zu Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update, und wählen Sie Nach Updates suchen aus.

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Wichtig Wenn Sie sowohl die SSU (Servicing Stack Update) KB4338853 als auch die LCU (Latest Cumulative Update)-Updates über den Microsoft Update-Katalog installieren, sollten Sie die SSU-Updates vor den LCU-Updates installieren. 

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4284848.