Artikel-ID: 191660
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie eines der im Abschnitt "Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf" aufgeführten Spiele starten, tritt möglicherweise eines der folgenden Symptome auf:
  • Die Option 3D-Beschleunigung ist nicht verfügbar.
  • Es wird eine Fehlermeldung angezeigt, dass Ihre Grafikkarte die Anforderungen des Spiels nicht erfüllt.
  • Es wird eine Fehlermeldung angezeigt, dass Ihre Grafikkarte keine 3D-Beschleunigung unterstützt.
  • Das DirectX-Diagnoseprogramm (Dxdiag.exe) zeigt unter Gesamtspeicher ca. gar keinen Wert oder NV an.
  • Das DirectX-Diagnoseprogramm (Dxdiag.exe) zeigt die Optionen DirectDraw oder Direct3D als nicht verfügbar an.

Ursache

Dieses Problem kann aus einem der folgenden Gründe auftreten:
  • Der Computer erfüllt nicht die Mindestanforderungen an die 3D-Hardware zum Ausführen des Spiels.
  • Die Grafikkarte verfügt nicht über ausreichend Videospeicher zum Ausführen des Spiels.
  • DirectDraw-Beschleunigung ist deaktiviert.
  • Sie verwenden veraltete Treiber für Ihre Grafikkarte.
  • Die neueste Version von DirectX ist nicht installiert oder beschädigt.
  • Ein oder mehrere im Hintergrund ausgeführte Programme stören die Ausführung des Spiels.

Lösung

Wenden Sie die folgenden Methoden in der angegebenen Reihenfolge an, um dieses Problem zu beheben.

Hinweis Da es verschiedene Windows-Versionen gibt, können die folgenden Schritte auf Ihrem Computer anders aussehen. Lesen Sie in diesem Fall in Ihrer Produktdokumentation nach, wie diese Schritte auszuführen sind.

Methode 1: Konfigurieren der Hardwarebeschleunigung auf volle Leistung

Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie die Anzeigeeigenschaften. Befolgen Sie die geeigneten Schritte für Ihre Version von Microsoft Windows.
    • Windows 7 oder Windows Vista

      Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      Schaltfläche Start
      . Geben Sie im Feld Suche starten die Zeichenfolge regedit ein. Klicken Sie dann in der Liste Programme auf Anzeigeeigenschaften.

      Bild minimierenBild vergrößern
      Benutzerkontensteuerung
      Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder klicken Sie auf "Fortsetzen".
    • Windows XP oder frühere Versionen

      Klicken Sie auf Start, auf Ausführen, geben Sie desk.cpl ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen und anschließend auf Erweitert.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Leistung oder Problembehandlung, und verschieben Sie den Schieberegler Hardwarebeschleunigung ganz nach rechts (auf die Position Maximal).
  4. Klicken Sie auf OK und anschließend auf Schließen.
  5. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf Ja.
Bild minimierenBild vergrößern
2780550

Wenn Ihr Computer die minimalen Systemanforderungen erfüllt, verwenden Sie die folgenden Methoden, um dieses Problem zu umgehen.

Methode 2: Aktivieren von "DirectDraw" oder "Direct3D"

Gehen Sie für Ihre Version von Windows folgendermaßen vor, um "DirectDraw" oder "Direct3D" zu aktivieren:
  1. Führen Sie das DirectX-Diagnoseprogramm (Dxdiag.exe) aus. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    • Windows 7 oder Windows Vista

      Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      Schaltfläche 'Start'
      , und geben Sie dxdiag im Feld Suche starten ein. Drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].

      Bild minimierenBild vergrößern
      Benutzerkontensteuerung
      Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder klicken Sie auf "Fortsetzen".
    • Windows XP oder frühere Versionen

      Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie dxdiag ein, und klicken Sie danach auf OK.
  2. Stellen Sie sicher, dass auf der Registerkarte Anzeige unter DirectX-Funktionen die Optionen DirectDraw-Beschleunigung und Direct3D-Beschleunigung aktiviert sind.

    Wenn in einer dieser Zeilen der Status Deaktiviert angezeigt wird, klicken Sie für diese Zeile auf Aktivieren.
  3. Wenn auf Ihrem Computer mehrere Grafikkarten installiert sind, wiederholen Sie Schritt 2 auf jeder Registerkarte Anzeige im DirectX-Diagnoseprogramm.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Wiedergabe, um diese Streaming-Demonstration zum Ausführen des DirectX-Diagnoseprogramms anzuzeigen.
Sollte das Problem weiterhin auftreten, fahren Sie mit der nächsten Methode fort.

Methode 3: Laden Sie die neueste Version von DirectX End-User Runtimes Web Installer herunter und installieren Sie diese Version

Rufen Sie hierzu die folgende Website von Microsoft auf:
http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=35
Hinweis Möglicherweise wird während der Installation die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Die zu installierende Software hat den Windows-Logo-Test nicht bestanden, der die Kompatibilität mit dieser Windows-Version überprüft. (Warum ist dieser Test wichtig?)
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
822798 Einige Updates oder Programme können nicht installiert werden
Sollte das Problem weiterhin auftreten, fahren Sie mit der nächsten Methode fort.

Methode 4: Aktualisieren des Grafikkartentreibers

Besuchen Sie die folgende Microsoft Windows Update-Website, um zu überprüfen, ob entsprechende Treiberupdates verfügbar sind:
http://www.update.microsoft.com/microsoftupdate/v6/vistadefault.aspx?ln=de-de
Weitere Kontaktinformationen zu Hardware- und Softwareherstellern finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/gp/vendors
Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Fahren Sie mit der nächsten Methode fort, wenn das Problem weiterhin auftritt.

Methode 5: Durchführen eines sauberen Neustarts

Wenn Sie Microsoft Windows auf normale Weise starten, werden automatisch mehrere Programme gestartet und im Hintergrund ausgeführt, die die Ausführung des Spiels möglicherweise beeinträchtigen. Zu diesen Programmen können zum Beispiel Antiviren- und Systemprogramme zählen. Durch einen sauberen Neustart verhindern Sie, dass diese Programme automatisch gestartet werden.

Weitere Informationen zum Durchführen eines sauberen Neustarts finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
Weitere Informationen oder die entsprechenden Schritte für andere Betriebssysteme finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
331796 Durchführen eines sauberen Neustarts, um festzustellen, ob Spiele oder Programme durch Hintergrundprogramme gestört werden
Sollte das Problem weiterhin auftreten, fahren Sie mit der nächsten Methode fort.

Methode 6: Deaktivieren der Remotedesktop-Freigabefunktion von NetMeeting und Schließen von NetMeeting

Microsoft Windows NetMeeting deaktiviert Direct3D, wenn die Remotedesktop-Freigabe aktiviert ist. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Remotedesktop-Freigabefunktion von NetMeeting zu deaktivieren:
  1. Starten Sie NetMeeting.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Remotedesktop-Freigabe.
  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Remotedesktop-Freigabedienst auf diesem Computer aktivieren.
  4. Klicken Sie auf OK.
  5. Schließen Sie NetMeeting.
Sollte das Problem weiterhin auftreten, fahren Sie mit der nächsten Methode fort.

Methode 7: Deaktivieren des Features "Write Combining" aktivieren in Microsoft Windows XP

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Feature "Write Combining" aktivieren zu deaktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie auf Anzeige.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einstellungen auf Erweitert, und klicken Sie auf die Registerkarte Problembehandlung.
  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Write Combining" aktivieren.
  4. Klicken Sie auf OK und dann nochmals auf OK.
  5. Wenn das Problem nicht behoben wurde, wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4, aber aktivieren Sie in Schritt 4 das Kontrollkästchen Write Combining aktivieren.
Starten Sie das Spiel. Fahren Sie mit der nächsten Methode fort, wenn das Problem weiterhin auftritt.

Methode 8: Erstellen eines neuen Benutzerkontos in Windows XP

Gehen Sie folgendermaßen vor, um auf einem Microsoft Windows XP-Computer ein Benutzerkonto zu erstellen:
  1. Öffnen Sie die Computerverwaltung. Befolgen Sie die geeigneten Schritte für Ihre Version von Microsoft Windows.
    • Windows 7 oder Windows Vista
      Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      die Schaltfläche "Start"
      , geben Sie compmgmt.msc in das Feld Suche starten ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

      Bild minimierenBild vergrößern
      Benutzerkontensteuerung
      Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder klicken Sie auf "Fortsetzen".
    • Windows XP oder frühere Versionen

      Um die Benutzerkontensteuerung in Windows XP zu öffnen, klicken Sie auf Start, dann auf Ausführen, geben Sie compmgmt.msc ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Erweitern Sie Lokale Benutzer und Gruppen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Benutzer, und klicken Sie dann auf Neuer Benutzer.
  3. Geben Sie im Feld Benutzername den Benutzernamen ein.
  4. Geben Sie im Feld Kennwort und im Feld Kennwort bestätigen das Benutzerkennwort ein, und klicken Sie dann auf Erstellen.

    Wichtig Bei Kennwörtern ist die Groß- und Kleinschreibung zu beachten. So werden "MeinKennwort" und "meinkennwort" beispielsweise wie zwei unterschiedliche Kennwörter behandelt.
  5. Doppelklicken Sie auf das neu erstellte Benutzerkonto, klicken Sie auf die Registerkarte Mitgliedschaft, klicken Sie auf Hinzufügen, um den Benutzer einer gültigen Gruppe hinzuzufügen, und klicken Sie dann auf OK.

    Hinweis Einige Spiele können nur mit einem Benutzerkonto in der Gruppe "Administratoren" ausgeführt werden.

Weitere Informationen

Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, können auf der Website der Microsoft Support Services nach anderen Lösungen suchen. Auf dieser Website finden Sie die folgenden Dienste:

Eigenschaften

Artikel-ID: 191660 - Geändert am: Freitag, 2. November 2012 - Version: 6.0
Keywords: 
kbhowto kbarttypeshowme kbdisplay kbenv kberrmsg kbinterop kbprb KB191660
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com