Fehlerbehandlung bei Druckerproblemen im Netzwerk

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 243075 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D44008
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
243075 How to Troubleshoot Network Printing Problems
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Druckerprobleme im Netzwerk beheben. Beachten Sie, dass dieser Artikel auf einen ausführlicheren Artikel verweist, der die Fehlerbehandlung von lokalen (nicht mit dem Netzwerk zusammenhängenden) Druckerproblemen beschreibt. Dieser Verweis erfolgt, weil viele Druckerprobleme auf lokaler Ebene verursacht werden und nicht tatsächlich mit Netzwerkproblemen zusammenhängen.

Weitere Informationen

Um Probleme beim Drucken auf einem Netzwerkdrucker zu beheben, gehen Sie nach den folgenden Schritten vor:
  1. Stellen Sie sicher, dass das Druckerproblem tatsächlich mit dem Netzwerk zusammenhängt und nicht durch ein lokales Druckerproblem verursacht wird. Um dies festzustellen, versuchen Sie, auf einem lokalen Drucker zu drucken, oder führen Sie die Schritte aus, die in dem folgenden Artikel in der deutschen Microsoft Knowledge Base beschrieben werden.
    D35089 Beheben von Druckerproblemen in Windows 95

Wenn Sie auf einem lokalen Drucker drucken können, hängt das Problem wahrscheinlich mit dem Netzwerk zusammen. Sie müssen sich möglicherweise an Ihren Systemadministrator wenden, um weitere Hilfe zu Ihrem Druckerproblem zu erhalten.
  1. Drucken Sie in eine Datei und kopieren Sie die Datei anschließend auf den Druckserver:
  2. . Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf EINSTELLUNGEN und klicken Sie anschließend auf DRUCKER.
  3. . Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Drucker, den Sie verwenden wollen, und klicken Sie anschließend auf EIGENSCHAFTEN.
  4. . Klicken Sie auf die Registerkarte DETAILS und klicken Sie anschließend in dem Feld "Anschluss für die Druckausgabe:" auf DATEI (FILE).
  5. . Drucken Sie ein Dokument von einem beliebigen Programm. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie einen Namen für den Druckauftrag ein.
  6. . Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf PROGRAMME und klicken Sie anschließend auf MS-DOS-Eingabeaufforderung.
  7. . Geben Sie an der Eingabeaufforderung "copy <Dateipfad><Dateiname><Netzwerkdruckername> /b" (ohne Anführungszeichen) ein und drücken Sie anschließend die Eingabetaste, wobei <Dateipfad> der Speicherort der in Schritt d erstellten Datei ist, <Dateiname> der Name der in Schritt d erstellten Datei ist und <Netzwerkdruckername> der Standort des Druckers auf dem Netzwerk ist (z.B. \\Servername\Freigabename).
Hinweis: Die Option /b weist auf eine binäre Datei hin und veranlasst, dass die gesamte Datei gedruckt wird. Ohne die Option /b wird möglicherweise nicht die gesamte Datei gedruckt. Der Drucker hält den Druck der Datei möglicherweise an, wenn er auf das erste [Strg]+[Z]-Zeichen in der Datei trifft.
  1. Weisen Sie einen Druckeranschluss für den Netzwerkdrucker zu, anstatt eine Universal Naming Convention (UNC)-Verbindung zu verwenden:
  2. . Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf EINSTELLUNGEN und klicken Sie anschließend auf DRUCKER.
  3. . Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Drucker, den Sie verwenden wollen, und klicken Sie anschließend auf EIGENSCHAFTEN.
  4. . Klicken Sie auf die Registerkarte DETAILS und klicken Sie anschließend auf DRUCKERANSCHLUSS ZUWEISEN.
  5. . Klicken Sie auf den Anschluss, den Sie zuweisen wollen (z.B. LPT2), und auf den Pfad zu dem Netzwerkdrucker (z.B. \\Servername\Druckerfreigabename).
Hinweis: Wenn diese Verbindung bei jedem Starten des Computers verfügbar sein soll, klicken Sie auf das Kontrollkästchen "Verbindung beim Start wiederherstellen", um es zu aktivieren.
  1. Versuchen Sie, das Dokument von einem anderen Computer auf dem Netzwerk zu drucken. Wenn Sie von einem anderen Computer erfolgreich drucken können, hängt das Problem mit Ihrem lokalen Computer oder mit dem Programm oder Dokument auf Ihrem Computer zusammen. Sie müssen möglicherweise die in Schritt 1 dieses Artikels aufgeführten Schritte durchführen.
  2. Wenn Sie immer noch nicht auf dem Netzwerkdrucker drucken können, führen Sie die Standardschritte zum Beheben von Netzwerkproblemen durch:
    - Versuchen Sie, zu dem Druckserver zu navigieren.
    - Entfernen Sie Ihre Netzwerkprotokolle und installieren Sie sie neu.
  3. Wenn Sie mehrere Netzwerkclients installiert haben, versuchen Sie, einen der Clients zu entfernen:
  4. . Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf NETZWERKUMGEBUNG und klicken Sie anschließend auf EIGENSCHAFTEN.
  5. . Klicken Sie auf einen der Netzwerkclients und klicken Sie anschließend auf ENTFERNEN.
  6. . Klicken Sie auf OK.
  7. . Starten Sie den Computer neu und versuchen Sie, erneut zu drucken.
Weitere Suchbegriffe: windows98 win98 win95 drucker probleme netzwerk beheben

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 243075 - Geändert am: Dienstag, 21. Dezember 2004 - Version: 2.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 98 Second Edition
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Windows Millennium Edition
Keywords: 
kbhowto kbtshoot kbnetwork KB243075
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com