Artikel-ID: 244435 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

In Microsoft Excel wird jeweils nur der aktuell verwendete Teil eines Arbeitsblattes gespeichert, d. h. der Abschnitt, der Daten oder Formatierungen enthält. Mitunter kann die letzte Zelle eines Arbeitsblattes außerhalb des Bereichs Ihrer tatsächlich verwendeten Daten liegen. Mögliche Folgen dieses Problems sind übergroße Dateien, überflüssige Seiten beim Ausdruck, die Fehlermeldung "Nicht genügend Speicher" oder anderweitig ungewöhnliches Verhalten. Diese Probleme lassen sich beheben, indem Sie die überflüssigen Zeilen und Spalten löschen und auf diese Weise die letzte Zelle zurücksetzen.

Hinweis Sie können die letzte Zelle im aktiven Arbeitsblatt finden, indem Sie STRG+UMSCHALT+ENDE drücken.

Weitere Informationen

Die häufigste Ursache dafür, dass die letzte Zelle außerhalb des aktuell verwendeten Bereichs des Arbeitsblattes liegt, sind überflüssige Formatierungen. Wenn Sie ganze Zeilen und Spalten formatieren, kann es bei manchen Formatierungen dazu kommen, dass die letzte Zelle sehr weit unterhalb oder sehr weit rechts vom aktuell verwendeten Bereich gesetzt wird.

Dieses Problem kann auch dann auftreten, wenn Sie eine Lotus 1-2-3-Datei in Excel importieren. Wenn Sie die Lotus-Datei im Excel-Arbeitsmappenformat speichern, kann Excel die letzte Zelle im Lotus 1-2-3-Arbeitsblatt nicht ermitteln. Infolgedessen wird das gesamte Arbeitsblatt aktiviert. Wenn Sie die letzte Zellenadresse zurücksetzen möchten, können Sie mithilfe einer der folgenden Methoden unnötige Informationen (z. B. Daten und Formatierungen) aus den nicht verwendeten Spalten und Zeilen des Arbeitsblattes löschen. Nach dem Entfernen überflüssiger Informationen können Sie Excel durch Speichern des Arbeitsblattes dazu "zwingen", die aktive Zellentabelle neu zu erstellen.

Hinweis Wenn Sie eine der folgenden Methoden verwenden, wird möglicherweise die Fehlermeldung "Nicht genügend Arbeitsspeicher" oder eine ähnliche Fehlermeldung angezeigt. Das ist darauf zurückzuführen, dass Excel den ausgewählten Bereich zu löschen versucht. Wenn Sie diese Fehlermeldung erhalten, verwenden Sie beim Löschen der Daten kleinere Zeilen- oder Spaltenbereiche.

Methode 1: Überflüssige Zeilen und Spalten manuell löschen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um überflüssige Zeilen und Spalten manuell zu löschen und so die letzte Zelle zurückzusetzen:
  1. Wählen Sie alle Spalten rechts von der letzten Spalte aus, die die Daten enthält, indem Sie die entsprechende Spaltenüberschrift markieren.

    Tipp Sie können hierzu F5 drücken und den entsprechenden Verweis eingeben. Geben Sie beispielsweise F:IV für Spalten oder 5:65536 für Zeilen ein.
  2. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Alle löschen.

    Hinweis Wenn mit diesem Schritt nicht alle überflüssigen Formatierungen gelöscht werden, müssen Sie mit der rechten Maustaste auf die Spalten klicken und dann auf Löschen klicken, um die Zellen vollständig zu entfernen. Wenn Sie Zellen löschen, auf die in einer Formel verwiesen wird, ändert sich der Verweis in "#REF!". Daher wird empfohlen, dass Sie eine Sicherungskopie der ursprünglichen Datei erstellen und die Formeln auf "#REF!" überprüfen, nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben.
  3. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2 für die Zeilen unterhalb der letzten Zeile, die Daten enthält.
  4. Speichern Sie die Datei.
  5. Wenn Sie in der Datei weiterarbeiten möchten, schließen Sie die Datei und öffnen Sie sie erneut.

Methode 2: Verwenden eines Excel-Add-Ins

Ein Beispiel für ein Excel-Add-In, das überflüssige Formatierungen entfernt und die letzte Zelle zurücksetzt, ist nun zum Download verfügbar. Zum Herunterladen dieses Add-Ins besuchen Sie die folgende Website: 
XSFormatCleaner.xla
Laden Sie die Datei "XSFormatCleaner.xla" aus dem Abschnitt "Downloads" dieser Webseite herunter, und speichern Sie sie auf Ihrem PC. Sobald Sie die XLA-Datei heruntergeladen haben, können Sie die Anweisungen befolgen, um den Code im Add-In auszuführen und die überflüssigen Formatierungen aus der Arbeitsmappe zu entfernen.
  1. Starten Sie Excel, und führen Sie abhängig von der Excel-Version, mit der Sie arbeiten, die folgenden Schritte aus.

    Microsoft Office Excel 2007, 2010 und 2013

    1. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche, und klicken Sie anschließend auf Excel-Optionen.
    2. Klicken Sie auf Add-Ins, klicken Sie im Feld Verwalten auf Excel-Add-Ins und anschließend auf Gehe zu.
    3. Wenn Sie die Datei nicht im Bibliotheksordner gespeichert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, suchen Sie die Datei, und wählen Sie sie anschließend im Fenster Durchsuchen aus.
    4. Klicken Sie auf Excess Format Cleaner 1.1 und dann auf OK.

    Microsoft Office Excel 2003 und frühere Versionen von Excel

    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Add-Ins.
    2. Wenn Sie die Datei nicht im Bibliotheksordner gespeichert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, suchen Sie die Datei, und wählen Sie sie anschließend im Fenster Durchsuchen aus.
    3. Klicken Sie auf Excess Format Cleaner 1.1 und dann auf OK.
  2. Klicken Sie in Excel 2007 auf die Registerkarte Add-Ins, und klicken Sie anschließend in der Gruppe Menübefehle auf Clear Excess Formats in XSFormatCleaner.xla.

    Öffnen Sie in Excel 2003 und in früheren Excel-Versionen die Arbeitsmappe, die Sie bereinigen möchten, und klicken Sie dann im Menü Datei auf Clear Excess Formatting in Arbeitsmappe (Überflüssige Formatierungen in Arbeitsmappe löschen). Daraufhin löscht das Makro überflüssige Formatierungen aus allen Arbeitsblättern in der Datei.

    Nachdem das Makro fertig ausgeführt wurde, erhalten Sie einen Hinweis, dass Sie die Arbeitsmappe speichern müssen, damit die Änderungen dauerhaft wirksam sind.
  3. Speichern, schließen und öffnen Sie die Datei danach erneut.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 244435 - Geändert am: Freitag, 31. Januar 2014 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Excel 2013
  • Microsoft Excel 2010
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Office Excel 2007
  • Microsoft Excel 2002 Standard Edition
  • Microsoft Excel 2000 Standard Edition
  • Microsoft Excel 97 Standard Edition
Keywords: 
kbexpertisebeginner kbcode kbdtacode kbhowto kbinfo kbprogramming KB244435
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com