Update Rollup 1 für Forefront Endpoint Protection 2010

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2551095 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Forefront Endpoint Protection 2010-Probleme, die in Update Rollup 1 behoben werden.

Weitere Informationen zum Update Rollup 1, wie z. B. das Herunterladen und Installieren des Updates finden Sie unter die folgenden TechNet-Artikeln:

Einführung


Liste der serverseitigen Änderungen

  • Malware-Erkennung-Warnungen, einschließlich Bedrohungsname, Dateinamen und Remediation-Maßnahmen wurde zusätzliche Informationen hinzugefügt.

  • Neue Funktionen ermöglichen die Bereitstellung der Definitionsupdates für Forefront Endgeräteschutz durch Microsoft System Center Configuration Manager 2007 Software Update Punkte (SUP) wurde hinzugefügt.

  • Installationsfehler wurde behoben, wenn das DNS-Suffix des Computers aus der DNS-Name der Domäne unterscheidet sich zu dem es gehört.

  • Ein Problem wurde behoben, in denen Bedrohung Überschreibungen entfernt werden, wenn eine Richtlinie bearbeitet und gespeichert, die vor dem Benutzeroberfläche aufgefüllt wird.

  • Ein Absturz in Server-Setup wurde behoben, wenn Setup abgebrochen, aber nicht korrekt zurückgesetzt.



Liste der Client-Side-Änderungen

  • Die folgenden Windows 7 Embedded-Betriebssysteme werden jetzt unterstützt.
    • Windows Embedded Standard 7 SP1
    • Windows Embedded-POSReady 7
    • Windows ThinPC
    Hinweis: Forefront Endpoint Protection ist auf den oben genannten Betriebssystemen nur unterstützt, wenn der Write-Filter nicht aktiviert ist.


  • Ein Problem mit wettbewerbsfähigen Deinstallationsfunktion wurde behoben, sollte jetzt ermöglichen es bestimmte lokalisierten Versionen von Forefront Client Security State Assessment und Microsoft Operations Manager 2005-Agents richtig zu entfernen.

  • Eine Korrektur wurde Antimalware-Client versucht, eine Bedingung zu korrigieren, protokolliert er falsche Erkennung Bezeichner. Dieses Problem kann durch den FEP Best Practice-Analyzer(BPA) oder SQL-Management Pack für System Center Operations Manager gemeldeten SQL Server Integration Services-Job-Fehler führen.

  • Funktionen wurden hinzugefügt, die MpCmdRun-Befehlszeilen-Dienstprogramm, einschließlich:
    • Möglichkeit zum Angeben einer UNC-Freigabe mit der SignatureUpdate - switch

    • Möglichkeit, eine benutzerdefinierte Überprüfung einen ganzen Ordner zusätzlich zu den einzelnen Dateien durchzuführen.


  • Eine Leistungsverbesserung der wurde der Aktualisierungsvorgang Definition zur Korrektur eines Problems auf Computern mit sehr großen Anzahl von Dateien vorgenommen.

  • Eine Korrektur erfolgte eine Zugriffsverletzung in der Antimalwaredienst zu korrigieren.

Lösung

Hotfix-Informationen

Die folgende Datei steht zum Download von der Microsoft-Download Center:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Downloaden Sie das Update-Paket jetzt.

Release-Datum: 28 Juni 2011

Weitere Informationen über das Downloaden Microsoft Support-Dateien, klicken Sie in folgendem Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien aus online-Dienste
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft verwendet die meisten aktuelle Virenerkennungssoftware, die am Tag verfügbar war, dass die Datei gebucht wurde. Die Datei wird auf sicheren Servern gespeichert, die verhindern nicht autorisierten Änderungen in der Datei.

Voraussetzungen

Bevor Sie dieses Update installieren, installieren Sie Hotfix KB2554364 für Ihr Betriebssystem-Architektur. Weitere Informationen finden Sie unter:

2554364 Update-Voraussetzung für Forefront Endpoint Protection 2010 Update-Rollup 1 Reporting

Neustartanforderung

Sie müssen keinen Neustart des Computers, nachdem Sie dieses Update anwenden.

Ersetzte Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keinen zuvor veröffentlichten Hotfix.

Informationen zur Registrierung

Um den Hotfix in diesem Paket verwenden, müssen Sie keinen Änderungen an der Registrierung vornehmen.

Dateiinformationen

Dieser Hotfix enthält möglicherweise nicht alle Dateien, die auf ein Produkt vollständig auf dem neuesten Stand zu aktualisieren. Dieser Hotfix enthält nur die Dateien, die Sie benötigen, das Problem zu beheben, das in diesem Artikel aufgeführt ist.

Die englische Version dieses Hotfix-Pakets verwendet ein Microsoft Windows Installer Paket, das Hotfixpaket installieren. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden in Coordinated Universal Time (UTC) in der folgenden Tabelle aufgeführt. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, wird das Datum in Ortszeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit zu finden, verwenden Sie die Zeitzone Registerkarte unter Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.

X 86

Informationen zum Download

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Fep2010-Update-Rollup-kb2551095-x86-ENU.exe2.1.1116.023,562,15216-Jun-201104: 35


Microsoft Windows Installer-MSP-Dateiinformationen
Der Download enthält drei Windows Installer MSP-Dateien in der folgenden Tabelle aufgeführt:
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Fep2010-Fepext-kb2551095-X 86-enu.mspNicht zutreffend20,299,77616-Jun-201100: 42
Fep2010-Fepreport-kb2551095-X 86-enu.mspNicht zutreffend1,925,12016-Jun-201100: 42
Fep2010-Fepux-kb2551095-X 86-enu.mspNicht zutreffend733,18416-Jun-201100: 42



Die englische Version der Fep2010-Fepext-kb2551095-X 86-enu.msp besitzt die Dateiattribute, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind:

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Commonsetuputils.dll2.1.1116.068,80815-Jun-201121: 11
Fepinstall.exe2.1.1116.020,036,96815-Jun-201122: 31
Fepregistrator.exe2.1.1116.0122,36815-Jun-201121: 11
UX.policydistribution.dll2.1.1116.0217,12815-Jun-201121: 11
UX.policydistribution.Resources.dll2.1.1116.052,32815-Jun-201121: 16
UX.serverconstants.dll2.1.1116.081,16815-Jun-201121: 11
UX.serverutils.dll2.1.1116.0278,92815-Jun-201121: 11



Die Fep2010-Fepext-kb2551095-X 86-enu.msp enthält eine Revision der FEP-Client-Installationspaket. Informationen zu den Attributen der Client-Datei finden Sie unter Abschnitt Client-Update.



Die englische Version der Fep2010-Fepreport-kb2551095-X 86-enu.msp besitzt die Dateiattribute, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind:

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Alertsmanager.dll2.1.1116.089,40815-Jun-201121: 11
Alertsmanager.Resources.dll2.1.1116.035,84015-Jun-201121: 11
Commonsetuputils.dll2.1.1116.068,80815-Jun-201121: 11
Fepreportregistrator.exe2.1.1116.048,20815-Jun-201121: 11
Fepserviceevents.dll2.1.1116.018.36015-Jun-201121: 16
Policydistribution.dll2.1.1116.0217,12815-Jun-201121: 11
Policydistribution.Resources.dll2.1.1116.052,32815-Jun-201121: 16
Serverconstants.dll2.1.1116.081,16815-Jun-201121: 11
Serverutils.dll2.1.1116.0278,92815-Jun-201121: 11
UX.policydistribution.dll2.1.1116.0217,12815-Jun-201121: 11
UX.policydistribution.Resources.dll2.1.1116.052,32815-Jun-201121: 16
UX.serverconstants.dll2.1.1116.081,16815-Jun-201121: 11
UX.serverutils.dll2.1.1116.0278,92815-Jun-201121: 11



Die englische Version der Fep2010-Fepux-kb2551095-X 86-enu.msp besitzt die Dateiattribute, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind:

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
AdminUI.FEP.Common.dll2.1.1116.0538,48815-Jun-201121: 11
AdminUI.FEP.policymanagement.dll2.1.1116.0719,76815-Jun-201121: 11
AdminUI.FEP.policymanagement.Resources.dll2.1.1116.0538,48815-Jun-201121: 16
Fep_default_ocs.XmlNicht zutreffend12,75119-Mai-201121: 26
Fep_default_tmg.XmlNicht zutreffend11,33619-Mai-201121: 26
UX.policydistribution.dll2.1.1116.0217,12815-Jun-201121: 11
UX.policydistribution.Resources.dll2.1.1116.052,32815-Jun-201121: 16
UX.serverconstants.dll2.1.1116.081,16815-Jun-201121: 11
UX.serverutils.dll2.1.1116.0278,92815-Jun-201121: 11




X 64

Informationen zum Download

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Fep2010-Update-Rollup-kb2551095-x64-enu.exe2.1.1116.023,665,15216-Jun-201107: 41


Microsoft Windows Installer-MSP-Dateiinformationen
Der Download enthält drei Windows Installer MSP-Dateien in der folgenden Tabelle aufgeführt:
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Fep2010-Fepext-kb2551095-X 64-enu.mspNicht zutreffend20,299,77616-Jun-201103: 50
Fep2010-Fepreport-kb2551095-X 64-enu.mspNicht zutreffend1,925,12016-Jun-201103: 50
Fep2010-Fepux-kb2551095-X 64-enu.mspNicht zutreffend733,18416-Jun-201103: 50



Die englische Version der Fep2010-Fepext-kb2551095-X 64-enu.msp besitzt die Dateiattribute, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind:

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Commonsetuputils.dll2.1.1116.068,80815-Jun-201120: 14
Fepinstall.exe2.1.1116.020,036,96815-Jun-201122: 31
Fepregistrator.exe2.1.1116.0122,36815-Jun-201120: 15
UX.policydistribution.dll2.1.1116.0217,12815-Jun-201120: 15
UX.policydistribution.Resources.dll2.1.1116.052,32815-Jun-201120: 18
UX.serverconstants.dll2.1.1116.081,16815-Jun-201120: 15
UX.serverutils.dll2.1.1116.0278,92815-Jun-201120: 15

Die Fep2010-Fepext-kb2551095-X 64-enu.msp enthält eine Revision der FEP-Client-Installationspaket. Informationen zu den Attributen der Client-Datei finden Sie unter Abschnitt Client-Update.

Die englische Version der Fep2010-Fepreport-kb2551095-X 64-enu.msp besitzt die Dateiattribute, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind:

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeitPlattform
Alertsmanager.dll2.1.1116.089,40815-Jun-201120: 14X 86
Alertsmanager.Resources.dll2.1.1116.035,84015-Jun-201120: 14X 86
Commonsetuputils.dll2.1.1116.068,80815-Jun-201120: 14X 86
Fepreportregistrator.exe2.1.1116.048,20815-Jun-201120: 14X 86
Fepserviceevents.dll2.1.1116.018.36015-Jun-201120: 18X 64
Policydistribution.dll2.1.1116.0217,12815-Jun-201120: 15X 86
Policydistribution.Resources.dll2.1.1116.052,32815-Jun-201120: 18X 86
Serverconstants.dll2.1.1116.081,16815-Jun-201120: 15X 86
Serverutils.dll2.1.1116.0278,92815-Jun-201120: 15X 86
UX.policydistribution.dll2.1.1116.0217,12815-Jun-201120: 15X 86
UX.policydistribution.Resources.dll2.1.1116.052,32815-Jun-201120: 18X 86
UX.serverconstants.dll2.1.1116.081,16815-Jun-201120: 15X 86
UX.serverutils.dll2.1.1116.0278,92815-Jun-201120: 15X 86


Die englische Version der Fep2010-Fepux-kb2551095-X 64-enu.msp besitzt die Dateiattribute, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind:



Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
AdminUI.FEP.Common.dll2.1.1116.0538,48815-Jun-201120: 14
AdminUI.FEP.policymanagement.dll2.1.1116.0719,76815-Jun-201120: 14
AdminUI.FEP.policymanagement.Resources.dll2.1.1116.0538,48815-Jun-201120: 18
Fep_default_ocs.XmlNicht zutreffend12,75119-Mai-201121: 26
Fep_default_tmg.XmlNicht zutreffend11,33619-Mai-201121: 26
UX.policydistribution.dll2.1.1116.0217,12815-Jun-201120: 15
UX.policydistribution.Resources.dll2.1.1116.052,32815-Jun-201120: 18
UX.serverconstants.dll2.1.1116.081,16815-Jun-201120: 15
UX.serverutils.dll2.1.1116.0278,92815-Jun-201120: 15



Client-Update


Eine neue Version des Konfigurations-Managers FEP-Bereitstellungspaket wird als Teil dieses Updates installiert werden. Weitere Informationen zum Bereitstellen von Client-Update finden Sie unter "Installing FEP 2010 Updaterollup 1" TechNet Artikel im Abschnitt Informationsquellen dieses Artikels.

Die FEP-Bereitstellungspaket installiert die FepInstall.exe wie in den obigen Tabellen anzeigen. FepInstall.exe enthält mehrere MSI-Dateien, die unten aufgeführten. Die englische Version dieser Pakete haben die Dateiattribute, die in den folgenden Tabellen entsprechend Architektur aufgeführt sind:

X 86

FEPClient.msi

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Ameventconsumer_cleanup.MOFNicht zutreffend72219-Mai-201121: 26
Dcmnotifier.exe2.1.1116.0267,65615-Jun-201119: 16


EPP.msi

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Ammonitoringinstall.MOFNicht zutreffend7,03619-Mai-201121: 26
Ammonitoringprovider.dll2.1.1116.0179,04015-Jun-201119: 16
Amstatusinstall.MOFNicht zutreffend18,17519-Mai-201121: 26
Cleanuppolicy.XmlNicht zutreffend37019-Mai-201121: 26
Clientwmiinstall.MOFNicht zutreffend2,46019-Mai-201121: 26
Configsecuritypolicy.exe2.1.1116.0287,72015-Jun-201119: 16
Fepunregister.MOFNicht zutreffend50519-Mai-201121: 26
Firewallconfigurationnamespace.MOFNicht zutreffend86919-Mai-201121: 26
Firewallconfigurationprofile.MOFNicht zutreffend9,24219-Mai-201121: 26
Firewallconfigurationprovider.MOFNicht zutreffend656019-Mai-201121: 26
Firewallconfigurationrule.MOFNicht zutreffend1,24319-Mai-201121: 26
Firewallstateinstall.MOFNicht zutreffend4,61619-Mai-201121: 26
Firewallstateprovider.dll2.1.1116.0137,84015-Jun-201119: 16
Legitlib.dll1.9.43.0707,44819-Mai-201121: 24
Mpprovider.dll2.1.1116.0177,50415-Jun-201119: 16
Msesysprep.dll2.1.1116.041,05615-Jun-201119: 16
Msmpres.dll2.1.1116.0427,26415-Jun-201119: 16
Msmpres.dll.mui_enus2.1.1116.085,30415-Jun-201119: 16
Msseces.exe2.1.1116.0997,92015-Jun-201119: 16
Msseoobe.exe2.1.1116.0514,34415-Jun-201119: 16
Msseooberes.dll2.1.1116.016.81615-Jun-201119: 16
Msseooberes.dll.mui_enus2.1.1116.016.81615-Jun-201119: 21
Mssewat.dll2.1.1116.078,64815-Jun-201119: 16
Shellext.dll2.1.1116.0301,12815-Jun-201119: 16
Shellext.dll.mui_enus2.1.1116.09,59215-Jun-201119: 21
Windowsfirewallconfigurationprovider.dll2.1.1116.0234,67215-Jun-201119: 16


mp_ambits.msi
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Msmpeng.exe3.0.8402.011,73627-Apr-201119: 39
Msmplics.dll3.0.8402.09,08827-Apr-201119: 37
Ipsconsumer.dll3.0.8402.0147,32827-Apr-201119: 37
Mpasdesc.dll3.0.8402.046,97610-Mai-201114: 02
Mpasdesc.dll.MUI3.0.8402.044,41610-Mai-201114: 02
Mpclient.dll3.0.8402.0538,49627-Apr-201119: 37
"MpCmdRun.exe"3.0.8402.0228,52027-Apr-201119: 39
Mpcommu.dll3.0.8402.0245,12027-Apr-201119: 37
Mpevmsg.dll3.0.8402.034,17610-Mai-201114: 06
Mpevmsg.dll.MUI3.0.8402.034,17610-Mai-201114: 07
Mpfilter.sys3.0.8239.0165,64818-Apr-201117: 18
Mpnwmon.sys3.0.8239.043,39218-Apr-201117: 18
Mpoav.dll3.0.8402.067,96827-Apr-201119: 37
Mprtp.dll3.0.8402.0414,08027-Apr-201119: 37
Mpsvc.dll3.0.8402.0925,56827-Apr-201119: 37
Mputil.dll1.5.3074.0173,95227-Apr-201119: 37
Msmpcom.dll3.0.8402.066,43227-Apr-201119: 37
Nisdrvtdi.sys3.0.5807.046,75225-Oct-201002: 25
Nisdrvwfp.sys3.0.8239.065,02427-Apr-201119: 25
Nisipsplugin.dll3.0.8402.069,50427-Apr-201119: 37
Nislog.dll3.0.8402.041,85627-Apr-201119: 37
Nisnetip.dll3.0.8402.079,74427-Apr-201119: 37
Nisperformanceprovider.dll3.0.8402.056,70427-Apr-201119: 37
Nisres.dll3.0.8402.014,20827-Apr-201119: 37
Nissrv.exe3.0.8402.0208,94427-Apr-201119: 39
Niswfp.dll3.0.8402.055,16827-Apr-201119: 37



X 64

FEPClient.msi

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Ameventconsumer_cleanup.MOFNicht zutreffend72219-Mai-201121: 26
Dcmnotifier.exe2.1.1116.0347,49615-Jun-201118: 35


EPP.msi

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Ammonitoringinstall.MOFNicht zutreffend7,03619-Mai-201121: 26
Ammonitoringprovider.dll2.1.1116.0220,28815-Jun-201118: 35
Amstatusinstall.MOFNicht zutreffend18,17519-Mai-201121: 26
Cleanuppolicy.XmlNicht zutreffend37019-Mai-201121: 26
Clientwmiinstall.MOFNicht zutreffend2,46019-Mai-201121: 26
Configsecuritypolicy.exe2.1.1116.0381,45615-Jun-201118: 35
Fepunregister.MOFNicht zutreffend50519-Mai-201121: 26
Firewallconfigurationnamespace.MOFNicht zutreffend86919-Mai-201121: 26
Firewallconfigurationprofile.MOFNicht zutreffend9,24219-Mai-201121: 26
Firewallconfigurationprovider.MOFNicht zutreffend656019-Mai-201121: 26
Firewallconfigurationrule.MOFNicht zutreffend1,24319-Mai-201121: 26
Firewallstateinstall.MOFNicht zutreffend4,61619-Mai-201121: 26
Firewallstateprovider.dll2.1.1116.0157,95215-Jun-201118: 35
Mpprovider.dll2.1.1116.0214,60815-Jun-201118: 35
Msesysprep.dll2.1.1116.046,73615-Jun-201118: 35
Msmpres.dll2.1.1116.0427,26415-Jun-201118: 35
Msmpres.dll.mui_enus2.1.1116.085,30415-Jun-201118: 35
Msseces.exe2.1.1116.01,436,73615-Jun-201118: 35
Msseoobe.exe2.1.1116.0671,44015-Jun-201118: 35
Msseooberes.dll2.1.1116.016.81615-Jun-201118: 35
Msseooberes.dll.mui_enus2.1.1116.016.81615-Jun-201118: 39
Mssewat.dll2.1.1116.078,64815-Jun-201118: 35
Shellext.dll2.1.1116.0395,91215-Jun-201118: 35
Shellext.dll.mui_enus2.1.1116.09,59215-Jun-201118: 39
Windowsfirewallconfigurationprovider.dll2.1.1116.0310,90415-Jun-201118: 35


mp_ambits.msi

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeit
Msmpeng.exe3.0.8402.012,78427-Apr-201121: 21
Msmplics.dll3.0.8402.09,08827-Apr-201121: 19
Msmplics.dll (x 86-Verzeichnis)3.0.8402.09,08827-Apr-201119: 37
Ipsconsumer.dll3.0.8402.0203,64827-Apr-201121: 19
Mpasdesc.dll3.0.8402.048,51210-Mai-201115: 35
Mpasdesc.dll.MUI3.0.8402.044,41610-Mai-201115: 35
Mpasdesc.dll.MUI (x 86-Verzeichnis)3.0.8402.044,41627-Apr-201119: 51
Mpasdesc.dll (x 86-Verzeichnis)3.0.8402.046,97627-Apr-201119: 50
Mpclient.dll3.0.8402.0759,68027-Apr-201121: 19
Mpclient.dll (x 86-Verzeichnis)3.0.8402.0538,49627-Apr-201119: 37
"MpCmdRun.exe"3.0.8402.0273,35227-Apr-201121: 21
Mpcommu.dll3.0.8402.0338,30427-Apr-201121: 19
Mpcommu.dll (x 86-Verzeichnis)3.0.8402.0245,12027-Apr-201119: 37
Mpevmsg.dll3.0.8402.034,17610-Mai-201115: 39
Mpevmsg.dll.MUI3.0.8402.034,17610-Mai-201115: 39
Mpfilter.sys3.0.8239.0189,44018-Apr-201117: 18
Mpnwmon.sys3.0.8239.040,83218-Apr-201117: 18
Mpoav.dll3.0.8402.063,36027-Apr-201121: 19
Mpoav.dll (x 86-Verzeichnis)3.0.8402.067,96827-Apr-201119: 37
Mprtp.dll3.0.8402.0581,50427-Apr-201121: 19
Mpsvc.dll3.0.8402.01,373,56827-Apr-201121: 19
Mputil.dll1.5.3074.0217,47227-Apr-201121: 19
Msmpcom.dll3.0.8402.075,64827-Apr-201121: 19
Nisdrvtdi.sys3.0.5807.062,17625-Oct-201002: 25
Nisdrvwfp.sys3.0.8239.084,86427-Apr-201119: 25
Nisipsplugin.dll3.0.8402.085,37627-Apr-201121: 19
Nislog.dll3.0.8402.045,44027-Apr-201121: 19
Nisnetip.dll3.0.8402.0103,80827-Apr-201121: 19
Nisperformanceprovider.dll3.0.8402.070,01627-Apr-201121: 19
Nisres.dll3.0.8402.015,23227-Apr-201121: 19
Nissrv.exe3.0.8402.0288,27227-Apr-201121: 21
Niswfp.dll3.0.8402.068,48027-Apr-201121: 19


Bekannte Probleme

  • Beim Aktualisieren des FEP-Clients (FEPInstall.exe) auf 64-Bit-Windows 7 oder Windows Server 2008 R2-Computer entweder manuell oder durch System Center Configuration Manager, erscheinen zwei Verknüpfungssymbole starten > Menü Alle Programme: einen mit dem Namen "Forefront Endpoint Protection" der anderen "Forefront Endpoint Protection 2010". Beide Verknüpfungen starten ordnungsgemäß die Client-Benutzeroberfläche. Die Verknüpfung "Forefront Endpoint Protection 2010" kann problemlos gelöscht werden.

  • Dieses Update fügt zusätzliche Informationen zu Richtlinien, die in der Verwaltungskonsole für Forefront Endpoint Protection erstellt. Bei der Installation dieses Updates in Ihrer Umgebung sollten Sie es an alle Forefront Endpoint Protection Management-Konsolen bereitstellen. Änderung einer Richtlinie erstellt, die mit diesem Update auf einer Konsole Forefront Endgeräteschutz ohne dieses Update kann zum Verlust der neuen Richtlinieninformationen führen.



  • Sie können für Ihre originalen-CD-Medien aufgefordert, wenn Sie ursprünglich die Forefront Endpoint Protection-Version installiert und dann dieses Update angewendet.

  • Die zusätzliche Informationen zu Warnungen erforderlichen Änderungen, die von der Site Server-Ereignisprotokoll protokolliert Ereignisse hinzugefügt. Nachdem dieses Update angewendet wurde, Parameterdaten für den vorherigen Malware Detection-Ereignisse im Ereignisprotokoll werden nicht aufgefüllt oder anderen Text zugeordnet ist. Dies ist das erwartete Verhalten und beeinflusst nicht den ordnungsgemäßen Betrieb des vorherigen oder zukünftige Warnungen.

  • Sie können die Beibehaltungsdauer Daten anpassen, indem Sie mithilfe der Schritte in FEP 2010 Reporting-Datenbankwartung. Jedoch, ist nachdem eine Reparatur auf der FEP-Installation ausgeführt, oder ein Updaterollup anwenden, die Beibehaltungsdauer für die Daten auf den Standardwert von 12 Monaten zurückgesetzt. Sie müssen die Schritte durchführen. FEP 2010 Reporting-Datenbankwartung zum Zurücksetzen der Aufbewahrungs von Daten ist der Wert, was in Ihrer Organisation erforderlich.

Informationsquellen

Bevor Sie dieses Update installieren, installieren Sie Hotfix KB2554364 für Ihr Betriebssystem-Architektur. Weitere Informationen finden Sie unter:

2554364 Update-Voraussetzung für Forefront Endpoint Protection 2010 Update-Rollup 1 Reporting


Weitere Informationen zum Update Rollup 1, wie z. B. das Herunterladen und Installieren des Updates finden Sie unter die folgenden TechNet-Artikeln:

Eigenschaften

Artikel-ID: 2551095 - Geändert am: Dienstag, 28. Juni 2011 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Forefront Endpoint Protection 2010
Keywords: 
kbqfe kbhotfixserver kbfix kbmt KB2551095 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2551095
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com