Kumulatives Updatepaket 2 für Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2716015 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Kumulierte Updatepaket 2 steht für Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server. Dieses Updatepaket behebt ein Problem, das im Abschnitt "Weitere Informationen" beschrieben wird.

Dieses kumulative Update enthält alle Updates, die in kumulativen Update 1 für Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server enthalten waren. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
2671763 Kumulatives Updatepaket 1 für Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Terminologie, mit der Beschreibung von Microsoft-Produktupdates, finden Sie die folgende Artikelnummer klicken, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
824684 Beschreibung der Standardterminologie, die zur Beschreibung der Microsoft-Softwareupdates verwendet wird

Problem, das in diesem Update behoben wird

Microsoft AppFabric 1.1 für Windows-Server stürzt ab, wenn ein anonymer Client versucht, darauf zugreifen.

Hinweis Weitere Informationen über die Stapelüberwachung, die generiert wird, wenn dieses Problem auftritt, finden Sie im Abschnitt "Informationsquellen".

Bekanntes Problem mit dem kumulativen Update für Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server

Wichtig Dieses Update betrifft nur die Zwischenspeicherungsfunktionalität von AppFabric 1.1. Es wird empfohlen, dass das Update nur auf Servern installiert werden, auf den AppFabric Cache ausgeführt oder die AppFabric Cache-Client.

Problem

Nachdem Sie das Update installieren, meldet der AppFabric-Konfigurations-Assistent fälschlicherweise den Status der Persistenz und Monitoring-Konfiguration als "nicht konfiguriert." Darüber hinaus ist der Status der User-Schnittstelle falsch.

Um sicherzustellen, dass die Dienste ausgeführt werden, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie die Powershell-Verwaltungskonsole.
  2. Führen Sie den Befehl Get-ASAppMonitoring 4. überprüfen Sie die Konfiguration des Staates.
  3. Führen Sie den Befehl Get-ASAppInstanceStore 4. überprüfen Sie die Verbindungszeichenfolgen für Instanz-Speicher

Dieses Problem kann problemlos ignoriert werden, wie es die Funktionalität der AppFabric-Hosting-Dienste oder Dienste, die von der AppFabric-Hosting-Services gehostet werden, nicht beeinflusst.

So erhalten Sie kumulative Update 2 für Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server

Zum kumulativen Updatepaket

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Dieser Hotfix behebt jedoch nur das Problem, welches in diesem Artikel beschrieben wird. Wenden Sie diesen Hotfix nur auf Systeme an, bei denen dieses spezielle Problem auftritt.

Wenn der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, wird es im oberen Bereich dieses Artikels einen Link "Hotfix donwload" geben. Wenn in diesem Abschnitt nicht angezeigt wird, senden Sie eine Anforderung an Microsoft Customer Service and Support, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Die üblichen Support-Kosten gelten für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die für diesen speziellen Hotfix nicht qualifizieren. Eine vollständige Liste der Microsoft-Kundendienst und Support-Telefonnummern oder eine separate Serviceanfrage erstellen finden Sie auf die folgende Microsoft-Website:
http://support.Microsoft.com/contactus/?WS=Support
Hinweis Das Formular "Hotfixdownload available" zeigt die Sprachen an, in denen der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, liegt es daran, dass kein Hotfix für diese Sprache verfügbar ist.

Voraussetzungen

Um dieses kumulative Updatepaket zu installieren, muss Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server installiert sein.

Ist ein Neustart erforderlich?

Sie müssen möglicherweise den Computer neu starten, nachdem Sie dieses kumulative Updatepaket anwenden.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses kumulativen Updates Paket besitzt die Dateiattribute (oder höher) aufgelistet sind in der folgenden Tabelle. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in aufgeführt. Coordinated Universal Time (UTC). Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, ist es in lokale Zeit konvertiert. Verwenden Sie die Zeitverschiebung zwischen UTC und Ortszeit Das Dialogfeld Zeitzone Registerkarte der Datum und Uhrzeit Element in der Systemsteuerung.

Für alle unterstützten x 86-basierten Versionen von Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Distributedcacheadministration.psd1Nicht zutreffend91529-Mai-1217: 58Nicht zutreffend
Distributedcacheadministration.psm1Nicht zutreffend13,57329-Mai-1223: 15Nicht zutreffend
Distributedcacheconfiguration.psd1Nicht zutreffend59029-Mai-1217: 58Nicht zutreffend
Distributedcacheconfiguration.psm1Nicht zutreffend11,49029-Mai-1223: 15Nicht zutreffend
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Client.dll1.0.4644.0178,45629-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Configuration.dll1.0.4644.092,45629-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Configuration.dll-help.xmlNicht zutreffend70,76229-Mai-1220: 20Nicht zutreffend
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Configuration.Resources.dll1.0.4644.017,21629-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Core.dll1.0.4644.0837,91229-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.managementps.dll1.0.4644.084,26429-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.managementps.dll-help.xmlNicht zutreffend176,67129-Mai-1217: 57Nicht zutreffend
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Server.dll1.0.4644.0444,69629-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Configuration.exe1.1.2116.2715,03229-Mai-1220: 49X 86
Setup.exe.configNicht zutreffend23529-Mai-1218: 00 UhrNicht zutreffend
Für alle unterstützten x 64-basierten Versionen von Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Distributedcacheadministration.psd1Nicht zutreffend91529-Mai-1217: 58Nicht zutreffend
Distributedcacheadministration.psm1Nicht zutreffend13,57331-Mai-1218: 26Nicht zutreffend
Distributedcacheconfiguration.psd1Nicht zutreffend59029-Mai-1217: 58Nicht zutreffend
Distributedcacheconfiguration.psm1Nicht zutreffend11,49031-Mai-1218: 26Nicht zutreffend
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Client.dll1.0.4644.0178,45629-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Configuration.dll1.0.4644.092,45629-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Configuration.dll-help.xmlNicht zutreffend70,76229-Mai-1220: 20Nicht zutreffend
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Configuration.Resources.dll1.0.4644.017,21629-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Core.dll1.0.4644.0837,91229-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.managementps.dll1.0.4644.084,26429-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Caching.managementps.dll-help.xmlNicht zutreffend176,67129-Mai-1217: 57Nicht zutreffend
Microsoft.ApplicationServer.Caching.Server.dll1.0.4644.0444,69629-Mai-1220: 49X 86
Microsoft.ApplicationServer.Configuration.exe1.1.2116.2715,03229-Mai-1220: 49X 86
Setup.exe.configNicht zutreffend23529-Mai-1218: 00 UhrNicht zutreffend

Informationsquellen

Weitere Informationen über Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server finden Sie auf die folgende MSDN-Website:
Allgemeine Informationen über Microsoft AppFabric 1.1 für Windows Server
Wenn dieses Problem auftritt, ist die folgenden Stapelüberwachungsinformationen in ein Fehlerereignis eines Ereignisprotokolls AppFabric enthalten:
AppFabric Caching service crashed with exception {System.Runtime.CallbackException: Async Callback threw an exception. ---> System.IdentityModel.Tokens.SecurityTokenValidationException: The service does not allow you to log on anonymously.
at System.Runtime.AsyncResult.End[TAsyncResult](IAsyncResult result)
at System.ServiceModel.Channels.CommunicationObject.EndOpen(IAsyncResult result)
at Microsoft.ApplicationServer.Caching.WcfServerChannel.OnOpen(IAsyncResult result)
at System.Runtime.AsyncResult.Complete(Boolean completedSynchronously)
--- End of inner exception stack trace ---
at System.Runtime.AsyncResult.Complete(Boolean completedSynchronously)
at System.Runtime.AsyncResult.AsyncCompletionWrapperCallback(IAsyncResult result)
at System.Runtime.Fx.AsyncThunk.UnhandledExceptionFrame(IAsyncResult result)
at System.Runtime.AsyncResult.Complete(Boolean completedSynchronously)
at System.ServiceModel.Channels.ServerSessionPreambleConnectionReader.ServerFramingDuplexSessionChannel.OpenAsyncResult.OnUpgradeConnection(IAsyncResult result)
at System.Runtime.Fx.AsyncThunk.UnhandledExceptionFrame(IAsyncResult result)
at System.Runtime.AsyncResult.Complete(Boolean completedSynchronously)
at System.ServiceModel.Channels.InitialServerConnectionReader.UpgradeConnectionAsyncResult.OnAcceptUpgrade(IAsyncResult result)
at System.Runtime.Fx.AsyncThunk.UnhandledExceptionFrame(IAsyncResult result)
at System.Runtime.AsyncResult.Complete(Boolean completedSynchronously)
at System.ServiceModel.Channels.StreamSecurityUpgradeAcceptorAsyncResult.OnAuthenticateAsServer(IAsyncResult result)
at System.Runtime.Fx.AsyncThunk.UnhandledExceptionFrame(IAsyncResult result)
at System.Net.LazyAsyncResult.Complete(IntPtr userToken)
at System.Net.Security.NegoState.WriteCallback(IAsyncResult transportResult)
at System.Net.LazyAsyncResult.Complete(IntPtr userToken)
at System.Threading.ExecutionContext.Run(ExecutionContext executionContext, ContextCallback callback, Object state, Boolean ignoreSyncCtx)
at System.Threading.ExecutionContext.Run(ExecutionContext executionContext, ContextCallback callback, Object state)
at System.Net.ContextAwareResult.Complete(IntPtr userToken)
at System.Net.Sockets.BaseOverlappedAsyncResult.CompletionPortCallback(UInt32 errorCode, UInt32 numBytes, NativeOverlapped* nativeOverlapped)
at System.Threading._IOCompletionCallback.PerformIOCompletionCallback(UInt32 errorCode, UInt32 numBytes, NativeOverlapped* pOVERLAP)}. Check debug log for more information

Eigenschaften

Artikel-ID: 2716015 - Geändert am: Dienstag, 23. Oktober 2012 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Server AppFabric
Keywords: 
kbqfe kbfix kbexpertiseadvanced kbsurveynew kbhotfixrollup kbhotfixserver kbautohotfix kbmt KB2716015 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2716015
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com