Artikel-ID: 307881 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D307881
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
307881 How to convert a FAT16 volume or a FAT32 volume to an NTFS file system in Windows XP
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird das Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträger nach NTFS unter Windows XP beschrieben. Zur Minimierung von Problemen werden die Anforderungen und Bedingungen für das Konvertieren des Dateisystems zuerst erläutert. Am Ende des Artikels befindet sich ein Abschnitt zur Problembehandlung, falls während der Konvertierung Probleme auftreten sollten.

Einführung

Microsoft Windows XP unterstützt drei Dateisysteme für Festplatten:
  • FAT16
  • FAT32
  • NTFS
Empfohlen wird unter Windows XP die Verwendung von NTFS, da es weit reichende Funktionen hinsichtlich Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit bietet. In diesem Artikel wird das Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS beschrieben.

Voraussetzungen

Beachten Sie die folgenden Einschränkungen und Voraussetzungen, bevor Sie mit der Konvertierung eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS beginnen:
  • UDF und CDFS werden nur in Verbindung mit optischen Medien verwendet und können nicht nach NTFS konvertiert werden.
  • Bei Disketten wird nur das Format FAT12 verwendet.
  • Bei einigen älteren Programmen, die nicht für Microsoft Windows NT 4.0 oder Microsoft Windows 2000 geschrieben wurden, wird die Leistung nach der Konvertierung des FAT32-Dateisystems nach NTFS möglicherweise verlangsamt. Auf einer leeren NTFS-Partition tritt dieses Problem nicht auf.
  • Sie können zum Konvertieren eines vorhandenen FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS den Konvertierungsbefehl (Convert.exe) verwenden. Sie sollten Convert.exe verwenden, wenn Sie vorhandene Dateien auf Ihren Datenträgern unverändert erhalten möchten, da diese Konvertierung (im Gegensatz zu einer Formatierungsoperation) alle Dateien unverändert erhält.
  • Die Konvertierung nach NTFS ist ein unidirektionaler Prozess. Sie können ein Laufwerk oder eine Partition nach der Konvertierung nach NTFS nicht zurück nach FAT16 oder FAT32 konvertieren. Zum Wiederherstellen des Datenträgers im früheren Dateisystem müssen Sie diesen im FAT16- oder FAT32-Format neu formatieren. Diese Aktion löscht alle vorhandenen Daten, darunter Ihre Programme und persönlichen Dateien. In diesem Fall müssen Sie Ihre Daten mithilfe einer Sicherung wiederherstellen oder Ihr Betriebssystem und Programme erneut installieren.
  • Zum Ausführen von Convert.exe müssen Sie in einem bestimmten Umfang über freien Speicher auf dem Laufwerk oder der Partition verfügen, um die Konvertierung durchführen zu können. Wenn Convert.exe feststellt, dass auf dem Datenträger nicht genügend freier Speicher zur Verfügung steht, wird die Konvertierung des Datenträgers nicht durchgeführt.
  • Wenn Sie zusätzlich zu Windows XP weitere Microsoft Windows-Betriebssysteme auf Ihrem Computer ausführen, beachten Sie Folgendes:
    • Nur Windows 2000 und Windows XP verfügen über vollständigen Zugriff auf Dateien auf NTFS-Datenträgern.
    • Windows NT 4.0 Service Pack 4 (SP4) oder höher kann auf Dateien auf NTFS-Datenträgern zugreifen. Es sind jedoch einige Einschränkungen in Bezug auf Dateien vorhanden, die mithilfe von Features der aktuellen NTFS-Version gespeichert wurden.
    • Microsoft Windows Millennium Edition (Me), Microsoft Windows 98 Second Edition und früher und MS-DOS können nicht auf Dateien auf NTFS-Datenträgern zugreifen.

Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS

Hinweis: Die Möglichkeit einer Beschädigung oder eines Datenverlusts ist zwar nur minimal, es wird jedoch dennoch empfohlen, dass Sie vor der Konvertierung eine Sicherung der Daten auf dem Datenträger durchführen, den Sie konvertieren möchten.

Führen Sie zum Konvertieren eines vorhandenen FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS folgende Schritte aus:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein, wobei Laufwerkbuchstabe das Laufwerk bezeichnet, das Sie konvertieren möchten:
    convert Laufwerkbuchstabe: /fs:ntfs
    Geben Sie z. B. folgenden Befehl ein, um Laufwerk "E" nach NTFS zu konvertieren:
    convert e: /fs:ntfs
    Hinweis: Wenn sich das Betriebssystem auf dem Laufwerk befindet, das Sie konvertieren, werden Sie aufgefordert, die Aufgabe beim Neustart des Computers ausführen zu lassen, da die Konvertierung nicht abgeschlossen werden kann, wenn das Betriebssystem ausgeführt wird. Wenn Sie zur Bestätigung aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.
  3. Wenn die folgende Meldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt wird, geben Sie die Bezeichnung des zu konvertierenden Laufwerks ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
    Der Typ des Dateisystems ist FAT.
    Geben Sie die aktuelle Laufwerkbezeichnung für Laufwerk Laufwerkbuchstabe ein:
  4. Wenn die Konvertierung nach NTFS abgeschlossen ist, wird die folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:
    Konvertierung beendet
  5. Schließen Sie die Eingabeaufforderung.

Problembehandlung

  • Wenn Sie versuchen, einen Datenträger nach NTFS zu konvertieren, so wird möglicherweise folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:
    CONVERT kann keinen exklusiven Zugriff auf Laufwerk Laufwerkbuchstabe: erhalten. Es kann daher momentan nicht konvertiert werden. Soll es beim nächsten Start des Systems konvertiert werden? <(J/N)>
    Dieses Problem tritt auf, wenn der zu konvertierende Datenträger derzeit verwendet wird, wenn beispielsweise auf dem zu konvertierenden Laufwerk auch Windows XP ausgeführt wird.

    Geben Sie J an der Eingabeaufforderung ein, um dieses Problem zu beheben. Der Datenträger bzw. das Laufwerk wird beim nächsten Start des Computers nach NTFS konvertiert.
  • Wenn Sie versuchen, einen Datenträger nach NTFS zu konvertieren, so wird möglicherweise folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:
    CONVERT kann nicht ausgeführt werden, da das Volume von einem anderen Prozess verwendet wird. Die Bereitstellung des Volumes muss zuerst aufgehoben werden. ALLE OFFENEN BEZÜGE AUF DIESES VOLUME SIND DANN UNGÜLTIG. Möchten Sie die Bereitstellung des Volumes aufheben? <(J/N)>
    Dieses Problem tritt auf, wenn sich auf dem zu konvertierenden Datenträger Dateien befinden, die derzeit verwendet werden. Dabei kann es sich auch um Dateien handeln, auf die Benutzer über ein Netzwerk zugreifen.

    Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben:
    • Beenden Sie alle Programme, die Dateien auf dem Laufwerk verwenden, und geben Sie dann J an der Eingabeaufforderung ein, um das Laufwerk nach NTFS zu konvertieren.
    • Geben Sie an der Eingabeaufforderung J ein.
Es wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
CONVERT kann keinen exklusiven Zugriff auf Laufwerk Laufwerkbuchstabe: erhalten. Es kann daher momentan nicht konvertiert werden. Soll es beim nächsten Start des Systems konvertiert werden? <(J/N)>
Geben Sie J an der Eingabeaufforderung ein. Der Datenträger bzw. das Laufwerk wird beim nächsten Start des Computers nach NTFS konvertiert.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu Convert.exe erhalten Sie, indem Sie mithilfe folgender Methode eine Liste von Befehlszeilenparametern anzeigen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung help convert ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
Es wird eine Liste der Befehlszeilenparameter für Convert.exe angezeigt. Weitere Informationen zum Umfang des verfügbaren Speichers, der für das Konvertieren von FAT nach NTFS erforderlich ist, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
156560 Erforderlicher um FAT zu NTFS umzuwandeln freier Speicherplatz

Eigenschaften

Artikel-ID: 307881 - Geändert am: Donnerstag, 6. Juni 2013 - Version: 5.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbfilesystems kbtshoot kbhowtomaster kbenv KB307881
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com