Probleme mit geplanten Tasks in Windows XP und Windows Server 2003 beheben

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 308558 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht

Wenn Sie weiterhin Sicherheitsupdates für Windows erhalten möchten, vergewissern Sie sich, dass auf Ihrem Computer Windows XP mit Service Pack 3 (SP3) ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website: Auslaufender Support für einige Windows-Versionen

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
308558 How to troubleshoot scheduled tasks in Windows XP and in Windows Server 2003
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt Schritt für Schritt, wie Sie Probleme mit geplanten Tasks in Windows XP und Windows Server 2003 beheben können. Werden geplante Tasks nicht ausgeführt, können Sie mehrere Vorgehensweisen einsetzen, um die Ursache des Problems zu finden.

Hinweis: Administratoren oder Benutzer mit Administratorrechten können den Taskplaner so konfigurieren, dass er ein Nachricht versendet, wenn ein geplanter Task nicht wie geplant ausgeführt wird. Klicken Sie dazu im Menü Erweitert auf Nicht ausgeführte Tasks melden.

Überprüfen des Taskstatus

Überprüfen Sie regelmäßig den Status der geplanten Tasks, da Sie sonst möglicherweise nicht bemerken, wenn ein geplanter Task nicht ausgeführt wird. Mit der Detailansicht im Fester "Geplante Tasks" können Sie folgende Informationen zu den einzelnen Tasks anzeigen:
  • Zeitplan - Den Zeitplan für den Task.
  • Nächste Laufzeit - Uhrzeit und Datum, an dem der Task als nächstes ausgeführt werden soll.
  • Letzte Laufzeit - Uhrzeit und Datum, an dem der Task das letzte Mal ausgeführt wurde.
  • Status - Den aktuellen Status des Tasks.
  • Letztes Ergebnis - Den Code, der das Ergebnis des letzten Ausführens angibt.
In der Spalte Status befinden sich folgende Informationen zu Status und Beschreibung:
  • Leer - Der Task wird gerade nicht ausgeführt oder wurde bereits erfolgreich ausgeführt.
  • Wird ausgeführt - Der Task wird gerade ausgeführt.
  • Nicht ausgeführt - Ein oder mehrere Versuche, diesen Task auszuführen, schlugen fehl.
  • Konnte nicht gestartet werden - Der letzte Versuch, den Task zu starten, schlug fehl.
In der Spalte Letztes Ergebnis wird der Ergebniscode angezeigt. Eine vollständige Übersicht über alle Windows-Ergebniscodes ist von MSDN erhältlich; die gängigsten Codes für geplante Tasks sind jedoch:
  • 0x0: Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.
  • 0x1: Eine falsche oder unbekannte Funktion wurde aufgerufen.
  • 0xa: Die Umgebung stimmt nicht.
Besitzt der Ergebniscode das Format "C0000XXX", so wurde der Task nicht erfolgreich ausgeführt (das "C" weist auf einen Fehler hin). Am häufigsten kommt der "C"-Fehlercode "C0000XXX": Die Anwendung wurde mit STRG+C unterbrochen" vor.

Überprüfen Sie darüber hinaus die folgenden Daten in den Eigenschaften des Tasks:
  • Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen zum Starten des Tasks aktiviert ist.
  • Überprüfen Sie den Pfad des Programms auf Richtigkeit. Kontrollieren Sie auch das Programm, um eventuell fehlende Befehlszeilenparameter festzustellen.

Überprüfen des Protokolls von Geplante Tasks

Geplante Tasks führt eine Protokolldatei (Schedlgu.txt), die sich im Ordner "C:\Windows" befindet. Sie können sich die Protokolldatei anzeigen lassen, indem Sie im Fenster "Geplante Tasks" im Menü Erweitert auf Protokoll anzeigen klicken.

Die Protokolldatei hat eine Größe von 32 Kilobyte (KB). Erreicht die Datei ihre maximale Größe, so beginnt sie automatisch, neue Informationen an den Anfang der Datei zu schreiben und dabei alte Protokollinformationen zu überschreiben.

Überprüfen des Taskplanerdienstes

Der Taskplanerdienst muss ausgeführt werden und richtig konfiguriert sein, damit Tasks ausgeführt werden können. Wenn Sie geplante Tasks manuell im Fenster "Geplante Tasks" angehalten haben, wird der Dienst beendet und auch beim nächsten Start Ihres Computers nicht initialisiert. Ist der Dienst nicht so konfiguriert, dass er sich als lokales Systemkonto anmeldet, so startet er möglicherweise nicht.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Einstellungen des Dienstes zu überprüfen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie danach auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie dann auf Verwaltung.
  2. Klicken Sie auf Computerverwaltung.
  3. Erweitern Sie den Eintrag Dienste und Anwendungen, und klicken Sie dann auf Dienste.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dienst Taskplaner. Klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  5. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Allgemein, dass als Starttyp "Automatisch" angegeben ist und dass der Dienststatus "Gestartet" ist. Klicken Sie auf Starten, wenn der Dienst nicht gestartet ist.
  6. Stellen Sie auf der Registerkarte Anmelden sicher, dass das lokale Systemkonto ausgewählt und das Kontrollkästchen Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen aktiviert ist.
  7. Klicken Sie auf OK und beenden Sie die Computerverwaltung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 308558 - Geändert am: Dienstag, 24. Mai 2011 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
Keywords: 
kbenv kbhowtomaster kbtshoot KB308558
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com