Ein Programm mit der Erweiterung ".exe" lässt sich nicht starten

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 310585 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, ein Programm mit einer .exe-Dateierweiterung zu starten, wird das Programm möglicherweise nicht gestartet, und es wird möglicherweise eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
FILES32.VXD wurde nicht gefunden. Dieses Programm ist zum Öffnen von Dateien vom Typ 'Anwendung' erforderlich.
-oder-
Pfad zum Programm ist keine gültige Windows-Anwendung
Der Desktop ist dabei möglicherweise leer. Außerdem tritt das Problem mehrere Male auf, wenn Sie den Computer neu starten. Selbst nachdem das Antivirenprogramm gemeldet hat, dass der Virus entfernt wurde, befindet sich der im Abschnitt "Lösung" dieses Artikels beschriebene Registrierungseintrag noch in der Registrierung.

Ursache

Dieses Problem kann durch den Virus "Pretty Park" verursacht werden. Der Virus "Pretty Park" erstellt die Datei "Files32.vxd" und kopiert sie in den Ordner "Windows\System" auf Ihrem Computer. Außerdem verändert der Virus Pretty Park einen Registrierungsschlüssel, der die Ausführung der Datei Files32.vxd veranlasst, wenn Sie versuchen, eine Datei mit einer .exe-Dateierweiterung auszuführen.

HINWEIS: Microsoft vertreibt keine Software für die Erkennung und Entfernung von Computerviren. Microsoft empfiehlt, eine aktuelle Antivirensoftware von einem Hersteller zu beziehen, der im Bereich der Virenerkennung und -entfernung tätig ist. Eine Liste mit Herstellern von Antivirensoftware finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
49500 Liste von Antivirensoftware-Herstellern

Lösung

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:

HINWEIS: Wenn Sie die Datei Regedit.exe ausführen, treten möglicherweise die im Abschnitt "Problembeschreibung" dieses Artikels beschriebenen Symptome auf. Um dieses Problem zu umgehen, benennen Sie die Datei Regedit.exe in Regedit.com um und gehen Sie anschließend nach der Anleitung in diesem Abschnitt vor. Nachdem Sie die beschriebenen Schritte abgeschlossen haben, benennen Sie die Datei "Regedit.com" wieder in "Regedit.exe" um.
  1. Verwenden Sie den Registrierungs-Editor, um den folgenden Registrierungsschlüssel anzuzeigen und zu ändern:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Classes\Exefile\Shell\Open\Command
  2. Doppelklicken Sie auf den folgenden Registrierungszeichenfolgenwert:
    <NO NAME>: REG_SZ: "files32.vxd" "%1" %*
  3. Entfernen Sie im Feld Wert "Files32.vxd" aus der Zeichenfolge. Die korrekte Zeichenfolge für diesen Wert lautet:
    "%1" %*
    HINWEIS: Da der Registrierungsschlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\Exefile\Shell\Open\Command möglicherweise auch auf diesen Zeichenfolgenwert verweist, müssen Sie diesen Schlüssel ebenfalls ändern, um Files32.vxd aus der Zeichenfolge zu entfernen. Wenn beim Entfernen von Files32.vxd aus der Zeichenfolge ein Leerzeichen zurückbleibt, wird möglicherweise eine Meldung ".exe kann nicht gefunden werden" angezeigt, wenn Sie versuchen, eine .exe-Datei auszuführen. Stellen Sie daher sicher, dass nach dem Entfernen von Files32.vxd keine zusätzlichen Leerzeichen in der Zeichenfolge enthalten sind.

  4. Klicken Sie auf OK, und beenden Sie den Registrierungs-Editor.
  5. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Suchen, und klicken Sie anschließend auf Dateien/Ordner.
  6. Geben Sie im Feld Name den Dateinamen files32.vxd ein, und klicken Sie anschließend auf Starten
  7. Klicken Sie im Feld Name mit der rechten Maustaste auf die Datei Files32.vxd, und klicken Sie anschließend auf Löschen.
HINWEIS: Die Datei "Files32.vxd" ist keine Windows-Datei und befindet sich nicht auf dem Windows-Medium.

Weitere Informationen

Um weitere Informationen zu der Datei Files32.vxd und dem Virus Pretty Park zu erhalten, besuchen Sie die folgende Website von Symantec:
http://www.symantec.com/de/de/
Die Kontaktinformationen zu den in diesem Artikel erwähnten Drittanbietern sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

HINWEIS: Microsoft stellt keine Software für die Erkennung und Entfernung von Computerviren bereit. Wenn Sie den Verdacht haben oder sich sicher sind, dass Ihr Computer mit einem Virus infiziert ist, beziehen Sie aktuelle Antivirensoftware. Eine Liste mit Herstellern von Antivirensoftware finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
49500 Liste von Antivirensoftware-Herstellern
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 310585 - Geändert am: Mittwoch, 8. Januar 2014 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
Keywords: 
kbenv kberrmsg kbprb kbui KB310585
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com