Artikel-ID: 321626 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D321626
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Wenn Sie einen Computer mit Windows XP starten, erhalten Sie möglicherweise eine Fehlermeldung, die darauf hinweist, dass das Betriebssystem nicht gefunden wurde.

Problembeschreibung

Wenn Sie einen Computer mit Windows XP starten, wird möglicherweise eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt (sinngemäß):

Fehlermeldung 1

Betriebssystem nicht gefunden. (Operating system not found.)

Fehlermeldung 2

Betriebssystem fehlt
Wenn Sie Ihren Computer daraufhin auf die Wiederherstellungskonsole starten, um die Funktionalität wiederherzustellen, wird eventuell eine Fehlermeldung etwa folgenden Inhalts angezeigt:
Setup hat keine installierten Laufwerke auf Ihrem Computer gefunden. (Setup did not find any hard drives installed on your computer.)

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn eine oder mehrere der folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  • Die Festplatte wird vom BIOS des Computers nicht erkannt (BIOS = Basic Input/Output System).
  • Die Festplatte des Computers ist beschädigt.
  • Sektor 0 der physischen Festplatte hat einen falschen oder fehlerhaft formatierten Master Boot Record (MBR).

    Hinweis Einige Fremdanbieterprogramme oder Datenträgerbeschädigungen können den MBR beschädigen.
  • Eine inkompatible Partition wird als Aktiv markiert.
  • Eine Partition, die den MBR enthält, ist nicht mehr aktiv.

Lösung

Verwenden Sie je nach Ausgangssituation eine der folgenden Methoden, um dieses Problem zu beheben.

Kontaktaufnahme mit dem Hardwarehersteller

Die beste Möglichkeit kann darin bestehen, sich an den Hersteller des Computers oder der Festplatte zu wenden. Möglicherweise bietet der Hersteller ein Hilfsprogramm an, mit dem eine genauere Überprüfung der beschädigten Bereiche der Festplatte und die Festlegung der richtigen BIOS-Einstellungen möglich ist. Berücksichtigen Sie jedoch, dass es sich bei der Beschädigung der Festplatte möglicherweise um einen schwerwiegenden Fehler handelt. Manchmal besteht die einzige Lösung darin, die Festplatte zu ersetzen.

Wenn kein Update und keine Problemumgehung verfügbar ist, können Sie versuchen, das Problem mithilfe der Informationen im Abschnitt "Erweiterte Problembehandlung" zu beheben.

Erweiterte Problembehandlung

Dieser Abschnitt richtet sich an fortgeschrittene Computerbenutzer. Falls Sie sich bei der erweiterten Problembehandlung unsicher sind, bitten Sie ggf. eine andere Person um Hilfe, oder wenden Sie sich an den Support. Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Microsoft-Support finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/contactus/

Methode 1: Überprüfen der BIOS-Einstellungen

Überprüfen Sie die BIOS-Einstellungen des Computers, um sicherzustellen, dass die Festplatte im BIOS aufgeführt und vom BIOS erkannt wird. Informationen dazu, wie Sie die BIOS-Einstellungen prüfen, finden Sie in der Dokumentation Ihres Computers, oder wenden Sie sich an den Hersteller Ihrer Hardware.

Nachdem Sie überprüft haben, dass das BIOS des Computers die Festplatte erkennt, starten Sie den Computer neu und testen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das nicht der Fall ist oder das BIOS die Festplatte nicht erkennt, kann das ein Hinweis auf Hardwarefehler sein. Erkundigen Sie sich beim Hardwarehersteller, wie Sie dieses Problem beheben können. Möglicherweise müssen Sie die Festplatte ersetzen.

Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit Herstellern von Computerhardware finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
65416 Kontaktdaten von Hardware- und Softwareherstellern, A-K (englisch)

60781 Kontaktdaten von Hardware- und Softwareherstellern, L-P (englisch)

60782 Kontaktdaten von Hardware- und Softwareherstellern, Q-Z (englisch)

Methode 2: Verwenden der Wiederherstellungskonsole

Verwenden Sie den Befehl fixmbr in der Windows XP-Wiederherstellungskonsole, um die MBR der Startpartition zu reparieren.

Warnung Dieser Befehl kann die Partitionstabelle beschädigen, wenn ein Virus vorhanden ist oder ein Hardwareproblem vorliegt. Wenn Sie diesen Befehl verwenden, erstellen Sie möglicherweise Partitionen, auf die nicht zugegriffen werden kann. Es wird empfohlen, vor der Verwendung dieses Befehls Antivirensoftware auszuführen. Es wird zudem empfohlen, vor der Verwendung dieses Befehls eine Sicherung Ihrer Daten zu erstellen. Wenn der Befehl fixmbr eine ungültige oder nicht standardmäßige Partitionstabellensignatur entdeckt, werden Sie gefragt, ob der MBR neu geschrieben werden soll. Der Befehl fixmbr wird nur auf x86-basierten Computern unterstützt.

Weitere Informationen zur Wiederherstellungskonsole finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
314058 Beschreibung der Windows XP-Wiederherstellungskonsole für fortgeschrittene Benutzer
307654 Installieren und Verwenden der Wiederherstellungskonsole in Windows XP

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Behandlung von Startproblemen in Windows XP finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
308041 Ressourcen für die Behandlung von Startproblemen in Windows XP

Eigenschaften

Artikel-ID: 321626 - Geändert am: Freitag, 7. Juni 2013 - Version: 6.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbresolve kberrmsg kbprb KB321626
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns