Ereignis-ID 6008 wird unerwartet im Systemereignisprotokoll protokolliert, nachdem Sie Ihren Computer heruntergefahren und neu gestartet haben

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 326564 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
326564 Event ID 6008 is unexpectedly logged to the System event log after you shut down and restart your computer
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie den Computer neu starten, nachdem ein Programm, das die Funktion InitiateSystemShutdownEx verwendet, ihn automatisch herunterfährt, wird möglicherweise folgendes Ereignis im Systemereignisprotokoll protokolliert:
Ereignis-ID: 6008
Quelle: Ereignisprotokoll
Typ: Fehler
Beschreibung:
Das System wurde zuvor am Datum um Uhrzeit unerwartet heruntergefahren.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn die beiden folgenden Bedingungen vorliegen:
  • Der Computer ist gesperrt oder ist konfiguriert, einen kennwortgeschützten Bildschirmschoner zu verwenden.
  • Das Herunterfahren wird automatisch von einem Programm initiiert, dass die Funktion InitiateSystemShutdownEx mit erzwungenem Flag verwendet.

    Sie verwenden beispielsweise das Dienstprogramm für das Remoteherunterfahren (Shutdown.exe) aus dem Microsoft Windows 2000 Resource Kit, um das Herunterfahren des Computers von einem anderen Computer aus zu erzwingen, oder Sie planen das Herunterfahren des lokalen Computers mithilfe von "Shutdown.exe" in Kombination mit dem Befehl at oder mit dem Taskplaner.
In diesem Fall wird der Ereignisprotokolldienst nicht über das Herunterfahren benachrichtigt, und das Herunterfahren wird deshalb vom Ereignisprotokolldienst fälschlicherweise als unerwartetes Ereignis angesehen.

Lösung

Hotfix-Informationen

Die englische Version dieses Hotfixes weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Den Unterschied zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie in der Systemsteuerung unter "Datum und Uhrzeit" mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
   Datum        Zeit   Version            Größe   Dateiname
   --------------------------------------------------------------
   15-Aug-2002  08:34  5.0.2195.5265      42,256  Basesrv.dll
   15-Aug-2002  08:34  5.0.2195.5907     222,992  Gdi32.dll
   15-Aug-2002  08:34  5.0.2195.6011     708,880  Kernel32.dll
   15-Aug-2002  08:34  5.0.2195.4733     332,560  Msgina.dll
   15-Aug-2002  08:34  5.0.2195.6000     379,664  User32.dll
   15-Aug-2002  08:34  5.0.2195.5968     369,936  Userenv.dll
   08-Aug-2002  15:23  5.0.2195.6003   1,642,416  Win32k.sys
   15-Aug-2002  08:30  5.0.2195.6013     179,472  Winlogon.exe
   15-Aug-2002  08:34  5.0.2195.5935     243,472  Winsrv.dll

				

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die Verwendung des Dienstprogramms für das Remoteherunterfahren (Shutdown.exe), um einen lokalen oder Windows 2000-Remotecomputer herunterzufahren und neu zu starten, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
317371 Verwenden des Dienstprogramms für das Remoteherunterfahren und -neustarten eines Computers unter Windows 2000
Weitere Informationen zum Installieren mehrerer Hotfixes bei nur einem Neustart finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
296861 Installieren von mehreren Windows-Updates oder Hotfixes mit nur einem Neustart
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
883635 Sie können zu dem nicht normalen Herunterfahren Ihres Windows 2000 Server-Computers kommen, nachdem der Windows-an-Meldebildschirmschoner gestartet wird

Eigenschaften

Artikel-ID: 326564 - Geändert am: Mittwoch, 18. April 2007 - Version: 3.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
Keywords: 
kbbug kbfix kbwin2000presp4fix kbqfe kbwin2ksp4fix kbhotfixserver KB326564
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com