Artikel-ID: 811259 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, mit dem Programm "Ipconfig" (Ipconfig.exe) die IP-Adresse freizugeben und zu erneuern, wird möglicherweise eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
Meldung 1
Beim Aktualisieren der Schnittstelle "Internet" ist folgender Fehler aufgetreten: Ein Vorgang bezog sich auf ein Objekt, das kein Socket ist.
Meldung 2
Beim Aktualisieren der Schnittstelle "LAN-Verbindung" ist folgender Fehler aufgetreten: Der angeforderte Dienstanbieter konnte nicht geladen oder initialisiert werden.
Wenn Sie Internet Explorer starten, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Die Seite kann nicht angezeigt werden
Während Sie mit Ihrem Computer arbeiten, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Die Initialisierungsfunktion INITHELPERDLL in IPMONTR.DLL konnte nicht gestartet werden. Fehlercode 10107.
Außerdem haben Sie möglicherweise keine IP-Adresse oder APIPA-Adresse (Automatic Private IP Addressing = Automatische Zuweisung privater IP-Adressen), und Sie empfangen IP-Pakete, können aber keine senden.

Wenn Sie den Befehl ipconfig /renew verwenden, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Meldung 1
Beim Aktualisieren der Schnittstelle "LAN-Verbindung" ist folgender Fehler aufgetreten: Ein Vorgang bezog sich auf ein Objekt, das kein Socket ist. Es konnte keine Verbindung zum IP-Treiber hergestellt werden. Fehlercode 2.
Meldung 2
Der Vorgang ist fehlgeschlagen, weil kein Adapter sich in einem für diesen Vorgang zulässigen Zustand befindet.
Meldung 3
Der Vorgang wird von dem Objekttyp nicht unterstützt, auf den Bezug genommen wurde.
Wenn Sie im Geräte-Manager auf Ausgeblendete Geräte anzeigen klicken, wird der TCP/IP-Protokolltreiber unter Nicht-PnP-Treiber als deaktiviert aufgelistet, und es wird der Fehlercode 24 angezeigt.

Wenn Sie eine DFÜ-Verbindung herstellen, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Fehler 720: Keine PPP-Kontrollprotokolle konfiguriert.

Ursache

Diese Probleme können auftreten, wenn die Winsock-Registrierungsschlüssel beschädigt oder fehlerhaft sind.

So stellen Sie manuell fest, ob der Winsock2-Schlüssel beschädigt ist

Stellen Sie mithilfe einer der folgenden Methoden fest, ob die Symptome durch ein Problem mit dem Winsock2-Schlüssel verursacht werden.

Methode 1: Verwenden des Programms Netdiag

Sie müssen die Microsoft Windows XP-Supporttools installieren, um das Programm Netdiag verwenden zu können. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

Hinweise
  • Wenn Sie die Supporttools bereits installiert haben, gehen Sie zum zweiten Verfahren in diesem Abschnitt.
  • Wenn Sie die Supporttools nicht installiert haben und keine Windows XP-Setup-CD zur Verfügung haben, gehen Sie zu Methode 2.
  1. Legen Sie die Windows XP-Setup-CD ein, und suchen Sie den Ordner "Support\Tools".
  2. Doppelklicken Sie auf die Datei Setup.exe.
  3. Gehen Sie nach den auf dem Bildschirm angezeigten Schritten vor, bis Sie zum Bildschirmfenster Wählen Sie einen Installationstyp gelangen.
  4. Klicken Sie im Bildschirmfenster Wählen Sie einen Installationstyp auf Vollständig, und klicken Sie auf Weiter.
Gehen Sie nach Abschluss der Installation folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie command ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie netdiag /test:winsock ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
Das Programm Netdiag gibt die Testergebnisse für verschiedene Netzwerkkomponenten, einschließlich Winsock, zurück. Wenn Sie weitere Einzelheiten zu dem Test erfahren möchten, verwenden Sie die Option /v am Ende des netdiag-Befehls: netdiag /test:winsock /v

Methode 2: Verwenden des Programms Msinfo32

Hinweis Verwenden Sie diese Methode nur, wenn Sie keine Windows XP-Setup-CD haben und die Supporttools nicht installiert sind.
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie msinfo32 ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Erweitern Sie Komponenten, erweitern Sie Netzwerk, und klicken Sie auf Protokoll.
  3. Sie finden zehn Abschnitte unter Protokoll. Die Abschnittüberschriften enthalten folgende Namen, wenn der Winsock2-Schlüssel unbeschädigt ist:
    • MSAFD Tcpip [UDP/IP]
    • MSAFD Tcpip [UDP/IP]
    • RSVP UDP Service Provider
    • RSVP TCP Service Provider
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    Wenn die Namen sich von denen in der vorstehenden Liste unterscheiden, ist entweder der Winsock2-Schlüssel beschädigt, oder auf Ihrem Computer ist ein Drittanbieter-Add-On, zum Beispiel eine Proxy-Software, installiert.
Wenn auf Ihrem Computer ein Drittanbieter-Add-On installiert ist, werden die Buchstaben "MSAFD" in der Liste durch den Namen des Add-Ons ersetzt.

Wenn die Liste mehr als zehn Abschnitte enthält, sind auf Ihrem Computer Drittanbieter-Add-Ons installiert.

Sind weniger als zehn Abschnitte enthalten, fehlen Informationen.

Hinweis Diese Einträge gehören zu einer Installation, bei der nur das TCP/IP-Protokoll installiert ist. Sie können ein funktionierendes Winsock haben und zusätzliche Einträge sehen, wenn ein anderes Protokoll installiert ist. Wenn Sie beispielsweise NWLink IPX/SPX installiert haben, werden sieben zusätzliche Abschnitte angezeigt, sodass es insgesamt 17 Abschnitte sind. Unten sehen Sie eine Beispielüberschrift eines der neuen Abschnitte:
MSAFD nwlnkipx [IPX]
Auch die neuen Abschnitte, die durch Installation von NWLink IPX/SPX erstellt werden, beginnen mit "MSAFD". Daher gibt es weiterhin nur zwei Abschnitte, die nicht mit diesen Buchstaben beginnen.

Wenn der Netdiag-Test fehlschlägt oder Sie mithilfe von Msinfo32 festgestellt haben, dass eine Winsock-Beschädigung vorliegt, müssen Sie den Winsock2-Schlüssel reparieren, indem Sie die Schritte im folgenden Abschnitt durchführen.

Wenn Sie die Winsock-Einstellungen von uns zurücksetzen lassen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie die Winsock-Einstellungen selbst zurücksetzen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben

Um die Winsock-Einstellungen automatisch zurücksetzen zu lassen, klicken Sie auf die Schaltfläche oder den Link Problem beheben. Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Fix it-Assistenten.
Bild minimierenBild vergrößern
assets fixit1
Problem beheben
Microsoft Fix it 50203
Bild minimierenBild vergrößern
assets fixit2


Hinweis Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar, die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

Hinweis Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, speichern Sie die Fix it-Lösung auf einem Speicherstick oder einer CD, und führen Sie sie anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer aus.

Lesen Sie anschließend den Abschnitt "Wurde das Problem behoben?".

Lösung

So reparieren Sie eine Beschädigung von Winsock2 manuell

Anweisungen für Windows XP mit Service Pack 2

Geben Sie an einer Eingabeaufforderung netsh winsock reset ein, und drücken Sie die EINGABETASTE, um Winsock unter Windows XP Service Pack 2 (SP2) zu reparieren.

Hinweis Starten Sie den Computer neu, nachdem Sie diesen Befehl ausgeführt haben. Außerdem gibt es für Computer mit Windows XP SP2 einen neuen netsh-Befehl, mit dem der Winsock-Schlüssel neu erstellt werden kann. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb457156.aspx
Warnung Programme, die das Internet überwachen oder auf das Internet zugreifen, wie Antiviren-, Firewall- oder Proxyclients, können durch die Ausführung des Befehls netsh winsock reset in ihrer Funktion beeinträchtigt werden. Wenn ein solches Programm nach Anwendung dieser Lösung nicht mehr korrekt funktioniert, installieren Sie das Programm neu, um seine Funktionalität wiederherzustellen.

Hinweis Falls das Problem dadurch nicht behoben wird, befolgen Sie die Schritte im nächsten Abschnitt.

Anweisungen für Windows XP ohne Service Pack 2

Löschen Sie die fehlerhaften Registrierungsschlüssel, und installieren Sie das TCP/IP-Protokoll anschließend neu, um Winsock zu reparieren, wenn Sie Windows XP SP2 nicht installiert haben.
Schritt 1: Löschen der fehlerhaften Registrierungsschlüssel
Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows


Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows XP und Windows Vista
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen den Dateinamen regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  3. Suchen Sie im Registrierungs-Editor die folgenden Schlüssel, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden Schlüssel, und klicken Sie auf Löschen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Winsock
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Winsock2
  4. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Löschvorgang zu bestätigen.
Hinweis Starten Sie den Computer nach dem Löschen der Winsock-Schlüssel neu. Dadurch wird das Windows XP-Betriebssystem veranlasst, neue Shell-Einträge für diese beiden Schlüssel zu erstellen. Wenn Sie den Computer nach dem Löschen der Winsock-Schlüssel nicht neu starten, funktioniert der nächste Schritt nicht ordnungsgemäß.
Schritt 2: Installieren von TCP/IP
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Netzwerkverbindung, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  2. Klicken Sie auf Installieren.
  3. Klicken Sie auf Protokoll und anschließend auf Hinzufügen.
  4. Klicken Sie auf Datenträger.
  5. Geben Sie C:\Windows\inf ein, und klicken Sie auf OK.
  6. Klicken Sie in der Liste der verfügbaren Protokolle auf Internetprotokoll (TCP/IP), und klicken Sie auf OK.

    Wenn Internetprotokoll (TCP/IP) nicht angezeigt wird, gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Suchen.
    2. Klicken Sie im Fensterbereich Such-Assistent auf Weitere Optionen.
    3. Aktivieren Sie die folgenden drei Kontrollkästchen:
      • Systemordner durchsuchen
      • Versteckte Elemente durchsuchen
      • Unterordner durchsuchen
    4. Geben Sie im Feld Gesamter oder Teil des Dateinamens den Dateinamen nettcpip.inf ein, und klicken Sie anschließend auf Suchen.
    5. Klicken Sie im Ergebnisfenster mit der rechten Maustaste auf Nettcpip.inf, und klicken Sie anschließend auf Installieren.
  7. Starten Sie den Computer neu.

So stellen Sie unter Windows Vista manuell fest, ob der Winsock2-Schlüssel beschädigt ist

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie Msinfo32 ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Erweitern Sie Komponenten und Netzwerk, und klicken Sie auf Protokoll.
  3. Unter Protokoll werden zehn Abschnitte angezeigt. Die Abschnittsüberschriften enthalten folgende Namen, wenn der Winsock2-Schlüssel unbeschädigt ist:
    • MSAFD Tcpip [UDP/IP]
    • MSAFD Tcpip [UDP/IP]
    • MSAFD Tcpip [TCP/IPv6]
    • MSAFD Tcpip [UDP/IPv6]
    • RSVP UDP Service Provider
    • RSVP TCP Service Provider
    • RSVP UDPv6 Service Provider
    • RSVP TCPv6 Service Provider
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    • MSAFD NetBIOS [\Device\NetBT_Tcpip...
    Wenn die Namen sich von denen in der vorstehenden Liste unterscheiden, ist entweder der Winsock2-Schlüssel beschädigt, oder auf Ihrem Computer ist ein Add-On eines Drittanbieters, zum Beispiel eine Proxysoftware, installiert.
Wenn auf Ihrem Computer ein Drittanbieter-Add-On installiert ist, werden die Buchstaben "MSAFD" in der Liste durch den Namen des Add-Ons ersetzt.

Wenn die Liste mehr als zehn Abschnitte enthält, sind auf Ihrem Computer Drittanbieter-Add-Ons installiert.

Sind weniger als zehn Abschnitte enthalten, fehlen Informationen.

Hinweis Diese Einträge gehören zu einer Installation, bei der nur das TCP/IP-Protokoll installiert ist. Sie können ein funktionierendes Winsock haben und zusätzliche Einträge sehen, wenn ein anderes Protokoll installiert ist. Wenn Sie beispielsweise NWLink IPX/SPX installiert haben, werden sieben zusätzliche Abschnitte angezeigt, sodass es insgesamt 17 Abschnitte sind. Unten sehen Sie eine Beispielüberschrift eines der neuen Abschnitte:
MSAFD nwlnkipx [IPX]
Auch die neuen Abschnitte, die durch Installation von NWLink IPX/SPX erstellt werden, beginnen mit "MSAFD". Daher gibt es weiterhin nur zwei Abschnitte, die nicht mit diesen Buchstaben beginnen.

Wenn der Netdiag-Test fehlschlägt oder Sie mithilfe von Msinfo32 festgestellt haben, dass eine Winsock-Beschädigung vorliegt, müssen Sie den Winsock2-Schlüssel reparieren, indem Sie die im folgenden Abschnitt beschriebenen Schritte durchführen.

So reparieren Sie unter Windows Vista eine Beschädigung von Winsock2 manuell

Eine Winsock-Beschädigung kann Verbindungsprobleme verursachen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem unter Windows Vista mithilfe der Netzwerkdiagnose zu beheben:
  1. Klicken Sie auf
    Bild minimierenBild vergrößern
    Start
    und dann auf Netzwerk.
  2. Klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Netzwerk- und Freigabecenter auf Diagnose und Reparatur.
Hinweis Sie können auf das Netzwerk- und Freigabecenter auch über die Systemsteuerung zugreifen.

Zurücksetzen von Winsock unter Windows Vista

Führen Sie zum Zurücksetzen von Winsock für Windows Vista die folgenden Schritte aus:
  1. Klicken Sie auf
    Bild minimierenBild vergrößern
    Start
    , geben cmd in das Feld Suche starten ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf cmd.exe, klicken Sie auf Als Administrator ausführen und dann auf Fortfahren.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung netsh winsock reset ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

    Hinweis Wenn der Befehl falsch eingegeben wird, erhalten Sie eine Fehlermeldung. Geben Sie den Befehl nochmals ein. Wenn der Befehl erfolgreich ausgeführt wurde, wird eine Bestätigung angezeigt, auf die eine neue Eingabeaufforderung folgt. Fahren Sie anschließend mit Schritt 3 fort.
  3. Geben Sie exit ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.


Wurde das Problem behoben?

Prüfen Sie, ob Winsock zurückgesetzt wurde. Ist dies der Fall, sind Sie mit diesem Abschnitt fertig. Falls Winsock nicht zurückgesetzt wurde, wenden Sie sich an den Support.

Ähnliche Probleme und Lösungen

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
936211 Behebung von Netzwerkverbindungsproblemen in Internet Explorer
Weitere Informationen zum Beheben von Netzwerk- und Internetverbindungsproblemen unter Windows Vista finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://windowshelp.microsoft.com/Windows/de-de/Help/33307acf-0698-41ba-b014-ea0a2eb8d0a81033.mspx

Eigenschaften

Artikel-ID: 811259 - Geändert am: Donnerstag, 4. Juli 2013 - Version: 20.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Enterprise
  • Windows Vista Enterprise 64-bit edition
  • Windows Vista Business
  • Windows Vista Business 64-bit edition
  • Windows Vista Home Basic
  • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
  • Windows Vista Home Premium
  • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
  • Windows Vista Starter
  • Windows Vista Ultimate
  • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbsurveynew kbmsifixme kbfixme kbresolve kbhowto kbacwsurvey kbnetwork kberrmsg kbprb KB811259
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com