USB-Anschluss funktioniert nach dem Anschließen bzw. Entfernen eines USB-Geräts möglicherweise nicht mehr

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 817900 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht

Wenn Sie weiterhin Sicherheitsupdates für Windows erhalten möchten, vergewissern Sie sich, dass auf Ihrem Computer Windows XP mit Service Pack 3 (SP3) ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website: Auslaufender Support für einige Windows-Versionen

Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie ein USB-Gerät in kurzen Abständen nacheinander anschließen und wieder entfernen, reagiert der USB-Anschluss möglicherweise nicht mehr. Wenn der Anschluss sich in diesem Zustand befindet, wird kein USB-Gerät mehr erkannt, und das USB-Gerät funktioniert nicht mehr.

Der Artikel hilft Ihnen dabei, das Problem zu beheben.

Voraussetzungen

Für einige der in diesem Artikel beschriebenen Problembehandlungsmethoden müssen Sie sich bei Windows mit Administratorrechten anmelden. Wenn Sie die hier beschriebenen Schritte auf Ihrem eigenen Computer ausführen, sind Sie wahrscheinlich bereits mit einem Administratorkonto angemeldet. Wenn es sich um einen Computer in einem Firmennetzwerk handelt, müssen Sie möglicherweise den Systemadministrator um Hilfe bitten. Um zu überprüfen, ob Sie bei Windows mit einem Benutzerkonto mit Administratorrechten angemeldet sind, öffnen Sie die folgende Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com/gp/admin

Lösung

Wenden Sie die folgenden Methoden in der angegebenen Reihenfolge an, um dieses Problem zu beheben. Testen Sie das USB-Gerät nach jeder Methode, um zu prüfen, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Methode fort.

Der Artikel enthält außerdem eine Problemumgehung, die Sie verwenden können, wenn Sie mit den beschriebenen Methoden keinen Erfolg haben.

Methode 1: Verwenden des Geräte-Managers für die Suche nach Hardwareänderungen

Suchen Sie mithilfe des Geräte-Managers nach Hardwareänderungen. Nachdem der Computer nach Hardwareänderungen gesucht hat, erkennt er möglicherweise das mit dem USB-Anschluss verbundene USB-Gerät, sodass es jetzt verwendet werden kann.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um nach Hardwareänderungen zu suchen:
  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen.

    Hinweis Wenn Sie Windows Vista verwenden, klicken Sie auf Start, und verwenden Sie das Feld Suche starten.
  2. Geben Sie devmgmt.msc ein, und klicken Sie dann auf OK. Der Geräte-Manager wird geöffnet.
  3. Klicken Sie im Geräte-Manager auf den Computer, um ihn auszuwählen.
  4. Klicken Sie auf Aktion und danach auf Nach geänderter Hardware suchen.
  5. Testen Sie das USB-Gerät, um zu überprüfen, ob es funktioniert.
Wenn das Problem durch die Suche von Hardwareänderungen behoben wurde, sind Sie fertig. Fahren Sie mit Methode 2 fort, falls das Problem durch diese Methode nicht behoben wurde.

Methode 2: Neustarten des Computers

Wenn das Problem durch die Suche nach neuer Hardware nicht behoben wurde, starten Sie den Computer neu. Testen Sie das USB-Gerät nach dem Neustart des Computers, um zu überprüfen, ob es funktioniert.

Wenn das Problem durch den Neustart des Computers behoben wurde, sind Sie fertig. Fahren Sie mit Methode 3 fort, falls das Problem durch diese Methode nicht behoben wurde.

Methode 3: Deaktivieren und Reaktivieren des USB-Controllers

Verwenden Sie den Geräte-Manager, um alle USB-Controller zu deaktivieren und erneut zu aktivieren. Auf diese Weise können die Controller den USB-Anschluss, der nicht reagiert, wiederherstellen. Die USB-Controller repräsentieren die USB-Anschlüsse im Geräte-Manager. Falls Sie sich bei der erweiterten Problembehandlung unsicher sind, fahren Sie mit den Schritten im Abschnitt "Problemumgehung" fort.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die USB-Controller zu deaktivieren und erneut zu aktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen.

    Hinweis Wenn Sie Windows Vista verwenden, klicken Sie auf Start, und verwenden Sie das Feld Suche starten.
  2. Geben Sie devmgmt.msc ein, und klicken Sie dann auf OK. Der Geräte-Manager wird geöffnet.
  3. Erweitern Sie USB-Controller.

    Hinweis Möglicherweise müssen Sie in der Liste nach unten blättern, um das Element zu finden.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ersten USB-Controller unter USB-Controller, und klicken Sie anschließend auf Deinstallieren, um ihn zu entfernen.
  5. Wiederholen Sie Schritt 4 für jeden USB-Controller in der Liste USB-Controller.
  6. Starten Sie den Computer neu. Nach dem Start des Computers führt Windows automatisch eine Suche nach geänderter Hardware durch und installiert alle deinstallierten USB-Controller neu.
  7. Testen Sie das USB-Gerät, um zu überprüfen, ob es funktioniert.
Wenn der USB-Anschluss das Gerät erkennt und Sie das Gerät verwenden können, sind Sie fertig.

Wenn diese Methode funktioniert hat, sind Sie fertig. Wenn das Problem durch diese Methode nicht behoben wurde, fahren Sie mit dem Abschnitt "Problemumgehung" fort.

Problemumgehung

Wenn keine dieser Methoden erfolgreich war, können Sie das Feature Selektives Energiesparen deaktivieren. Beachten Sie aber, dass von der Deaktivierung des Features Selektives Energiesparen alle USB-Hostcontrollertreiber (und damit alle USB-Anschlüsse und verbundenen USB-Geräte) im System betroffen sind. Daher kann Ihr Computer angeschlossene USB-Geräte nicht mehr in den Ruhezustand versetzen, und die Geräte werden ständig mit Strom versorgt, solange sie an den Computer angeschlossen sind. Außerdem wird das Kontrollkästchen Computer kann Gerät ausschalten, um Energie zu sparen auf der Registerkarte Energieverwaltung für den USB-Root-Hub nicht angezeigt.

Wenn Sie das Feature Selektives Energiesparen automatisch deaktivieren lassen möchten, lesen Sie den Abschnitt ""Problem automatisch beheben". Wenn Sie die Aktion lieber manuell vornehmen möchten und mit der erweiterten Problembehandlung vertraut sind, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben

Um eine automatische Korrektur des Problems durchzuführen, klicken Sie auf den Link Problem beheben. Klicken Sie anschließend im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Assistenten.

Problem beheben
Microsoft Fix it 50052


Hinweis Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar, die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

Hinweis Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, können Sie die automatische Korrektur auf ein Flashlaufwerk oder eine CD speichern und anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer ausführen.

Problem manuell beheben

Dieser Abschnitt richtet sich an fortgeschrittene Computerbenutzer.

Als Problemumgehung können Sie das Feature Selektives USB-Energiesparen durch Bearbeiten der Registrierung deaktivieren. Das USB-Gerät reagiert möglicherweise nicht, weil es beim Feature Selektives Energiesparen zu einer Racebedingung kommt. Das Feature Selektives Energiesparen versetzt das USB-Gerät in einen Ruhezustand, um es ausschalten zu können und so die Batterie zu schonen. Manchmal wird es jedoch anschließend nicht wieder richtig aktiviert. Daher reagiert das USB-Gerät nicht, wenn Sie es verwenden möchten.

Sie können dieses Feature für Serverprodukte deaktivieren, bei denen die Energieverwaltung nicht wichtig oder nicht erforderlich ist.

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Unter Windows XP und Windows Server 2003 eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen und die Registrierung bearbeiten und wiederherstellen
Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Feature Selektives Energiesparen zu deaktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen.

    Hinweis Wenn Sie Windows Vista verwenden, klicken Sie auf Start, und verwenden Sie das Feld Suche starten.
  2. Geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK. Der Registrierungs-Editor wird geöffnet.
  3. Klicken Sie auf den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\USB
  4. Wenn der Registrierungseintrag DisableSelectiveSuspend vorhanden ist, doppelklicken Sie darauf. Wenn der Eintrag nicht existiert, erstellen Sie ihn. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Eintrag zu erstellen:
    1. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf DWORD.
    2. Geben Sie DisableSelectiveSuspend ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
    3. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.
  5. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 1 ein, um das Feature Selektives Energiesparen zu deaktivieren, und klicken Sie dann auf OK.
Lesen Sie jetzt den Abschnitt "Wurde das Problem behoben?".

Wurde das Problem behoben?

Testen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem beseitigt ist, sind Sie fertig. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Support.

Ursache

Das Problem kann aufgrund eines Zeitsteuerungsproblems auftreten, infolge dessen der Computer das USB-Gerät nicht erkennt.

Microsoft und die Hardwarehersteller der Chips, die für USB verwendet werden, haben dieses Problem untersucht. Die Ergebnisse sind jedoch nicht eindeutig, da das Problem nur unregelmäßig auftritt.

Status

Dieses Problem wird derzeit von Microsoft untersucht. Entsprechende Informationen werden in der Microsoft Knowledge Base veröffentlicht, sobald sie verfügbar sind.

Eigenschaften

Artikel-ID: 817900 - Geändert am: Dienstag, 24. Mai 2011 - Version: 10.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 1
Keywords: 
kbmsifixme kbfixme kbprb KB817900
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com