OL2002: Die Fehlermeldungen 0x8004210A, 0x800CCC0B und 0x8004210B werden ausgegeben, wenn Sie E-Mail-Nachrichten mit einem POP3-E-Mail-Konto senden und empfangen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 827349 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
827349 OL2002: You Receive 0x8004210A, 0x800CCC0B, and 0x8004210B Error Messages When You Send and Receive E-Mail Message with a POP3 E-Mail Account
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie mit einem Post Office Protocol 3 (POP3)-E-Mail-Konto versuchen, E-Mail-Nachrichten in Microsoft Outlook 2002 zu senden und zu empfangen, erhalten Sie möglicherweise eine der folgenden Fehlermeldungen:
Fehler (0x8004210A) beim Ausführen der Aufgabe 'Name des SMTP-Servers - Senden und Empfangen': Timeout beim Warten auf eine Antwort vom Posteingangsserver (POP). Wenn Sie diese Meldung weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Serveradministrator oder Internetdienstanbieter.
-oder-
Fehler (0x800CCC0B) beim Ausführen der Aufgabe 'Computer.Domäne.xom': 'Unbekannter Fehler 0x800CCC0B'
-oder-
Fehler (0x8004210A) beim Ausführen der Aufgabe 'Name des SMTP-Servers - Senden und Empfangen': Timeout beim Warten auf eine Antwort vom Postausgangsserver (SMTP). Wenn Sie diese Meldung weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Serveradministrator oder Internetdienstanbieter.
-oder-
Fehler (0x8004210B) beim Ausführen der Aufgabe 'Senden': Timeout beim Warten auf eine Antwort vom Postausgangsserver (SMTP). Wenn Sie diese Meldung weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Serveradministrator oder Internetdienstanbieter.
-oder-
Fehler (0x800CCC0B) beim Ausführen der Aufgabe 'Senden und Empfangen': 'Unbekannter Fehler 0x800CCC0B'
-oder-
Fehler (0x8004210B) beim Ausführen der Aufgabe 'Senden': Timeout beim Warten auf eine Antwort vom Postausgangsserver (SMTP). Wenn Sie diese Meldung weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Serveradministrator oder Internetdienstanbieter.
Hinweis: Bevor Sie diese Fehlermeldungen erhalten, erscheint möglicherweise das Dialogfeld Internetsicherheitshinweis.

Ursache

Dieses Problem tritt dann auf, wenn Ihr Mailserver sowohl SSL (Secure Sockets Layer)-Sicherheit als auch gesicherte Kennwortauthentifizierung (Secure Password Authentication, SPA) erfordert.

Lösung

Service Pack-Informationen

Dieses Problem wurde in Office XP Service Pack 3 korrigiert.Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Office XP, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307841 Wie Sie das neueste Service Pack für Office XP erhalten

Hotfix-Informationen

Beziehen des Hotfix

Dieses Problem ist im Outlook 2002-Updatepaket nach Service Pack 2 vom 5. September 2003 behoben. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
827149 Outlook 2002-Hotfixpaket nach Service Pack 2 vom 5. September 2003
Nachdem Sie dieses Update installiert haben, führen Sie die Schritte aus, die im Abschnitt "Weitere Informationen" dieses Artikels beschrieben sind, um den Registrierungsschlüssel "UseInetcommCS" zu setzen und das Update zu aktivieren.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei Microsoft Outlook 2002 handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Office XP Service Pack 3 korrigiert.

Weitere Informationen

Wichtig: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Update zu aktivieren:
  1. Beenden Sie Outlook.
  2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  3. Geben Sie im Feld Öffnen den Dateinamen regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  4. Klicken Sie auf den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\Outlook
  5. Nachdem Sie den Schlüssel ausgewählt haben, der in Schritt 4 angegeben ist, zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf DWORD.
  6. Geben Sie UseInetcommCS ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf UseInetcommCS. Klicken Sie dann auf Ändern.
  8. Geben Sie im Feld Wert den Wert 1 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  9. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden, um den Registrierungseditor zu beenden.

Eigenschaften

Artikel-ID: 827349 - Geändert am: Montag, 17. April 2006 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbqfe kbhotfixserver kbofficexppresp3fix kbfix kbbug KB827349
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com