Wenn Sie in Word ein Dokument öffnen, wird das Feld DATEINAME nicht automatisch aktualisiert

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 832897 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
832897 The FILENAME field does not automatically update when you open a document in Word
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie in einer der in diesem Artikel im Abschnitt "Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf" genannten Versionen von Microsoft Word ein Dokument öffnen, wird das Feld DATEINAME (sowie ggf. der Pfad) nicht mit dem Namen und dem Speicherort der soeben von Ihnen geöffneten Datei aktualisiert.

Ursache

Bei diesem Verhalten handelt es sich um eine Funktionsänderung in Microsoft Word 2002 und höher, die bewirkt, dass ein Word-Dokument mit einem Feld DATEINAME schneller geöffnet wird.

Abhilfe

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu umgehen.

Methode 1: Aktualisieren Sie das Feld manuell

Wählen Sie das in Ihrem Word-Dokument enthaltene Feld aus, und drücken Sie anschließend die Taste [F9], um das Feld zu aktualisieren.

Methode 2: Erstellen Sie ein Makro, um das Feld automatisch zu aktualisieren

Die Verwendung der hier aufgeführten Informationen, Makro- oder Programmcodes geschieht auf Ihre eigene Verantwortung. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen sowie Makro- und Programmlistings ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Funktionalität sowie ohne Anspruch auf Support zur Verfügung. In diesem Artikel wird vorausgesetzt, dass Sie mit der in den Beispielen verwendeten Programmiersprache und mit den zum Erstellen und Debuggen von Prozeduren verwendeten Tools vertraut sind. Die Spezialisten von Microsoft Support Services können bei der Erläuterung der Funktionalität bestimmter Prozeduren helfen, jedoch werden sie diese Beispiele nicht in Bezug auf eine erweiterte Funktionalität verändern, noch werden sie Prozeduren entwickeln, die auf Ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Erstellen Sie ein AutoOpen-Makro, um das in Ihrem Word-Dokument enthaltene Feld zu aktualisieren. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Starten Sie Word und öffnen Sie das Dokument mit dem Feld, das nicht automatisch aktualisiert wird.
  2. In Microsoft Office Word 2003 und in Word 2002 zeigen Sie im Menü Extras auf Makro, und anschließend klicken Sie auf Makros.

    In Microsoft Office Word 2007 klicken Sie auf die Registerkarte Entwicklertools, und anschließend klicken Sie in der Gruppe Code auf Makros.
  3. Führen Sie im Dialogfeld Makros folgende Schritte durch:
    1. Geben Sie in das Textfeld Makroname den Begriff AutoOpen ein.
    2. Ändern Sie im Feld Makros in den Namen in den Dateinamen Ihres Dokuments.
    3. Klicken Sie auf Erstellen.
  4. Im Codeblatt des Microsoft Visual Basic-Editors werden nun die ersten Zeilen des AutoOpen-Makros angezeigt. Das Makro sollte beispielsweise so aussehen:
    Sub AutoOpen()
    '
    ' AutoOpen Macro
    ' Macro created date by username
    '
    
    End Sub
    
  5. Geben Sie den folgenden Makrocode in das AutoOpen-Makro ein, oder fügen Sie die Zeilen mithilfe des Befehls "Kopieren und Einfügen" ein:
       Dim aStory As Range
       Dim aField As Field
    
       For Each aStory In ActiveDocument.StoryRanges
    
          For Each aField In aStory.Fields
             aField.Update
          Next aField
    
       Next aStory
    
  6. Das AutoOpen-Makro sollte nun etwa wie in dem folgenden Beispiel aussehen:
    Sub AutoOpen()
    '
    ' AutoOpen Macro
    ' Macro created date by username
    '
    
       Dim aStory As Range
       Dim aField As Field
    
       For Each aStory In ActiveDocument.StoryRanges
    
          For Each aField In aStory.Fields
             aField.Update
          Next aField
    
       Next aStory
    
    End Sub
    
  7. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern Dateiname.
  8. Klicken Sie im Menü Datei auf Schließen und zurück zu Microsoft Word.
  9. In Word 2003 und in Word 2002 zeigen Sie im Menü Extras auf Makro, und anschließend klicken Sie auf Makros.

    In Word 2007 klicken Sie auf die Registerkarte Entwicklertools, und anschließend klicken Sie in der Gruppe Code auf Makrosicherheit.
  10. In Word 2003 und Word 2002 ändern Sie auf der Registerkarte Sicherheitsstufe die Sicherheitsstufe in Mittel, und anschließend klicken Sie auf OK.

    In Word 2007 wählen Sie unter Einstellungen für Makros die Option Alle Makros aktivieren.
  11. Schließen Sie das Dokument.
  12. Öffnen Sie das Word-Dokument erneut.
  13. Klicken Sie im Dialogfeld Sicherheitswarnung auf Makros aktivieren.
Jetzt sollte das Feld in Ihrem Word-Dokument automatisch aktualisiert werden.

Weitere Informationen

Das Feld DATEINAME wird automatisch aktualisiert, wenn Sie zur Druckvorschau wechseln bzw. wenn Sie das Dokument drucken.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
211629 Wenn Sie Dokument öffnen, wenn Umbruch von Dokument oder wenn drucken, werden wie die Felder aktualisiert
Weitere Informationen zu AutoOpen-Makros finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
286310 Beschreibung von Verhalten der Makros AutoExec und AutoOpen in Word

Eigenschaften

Artikel-ID: 832897 - Geändert am: Freitag, 23. November 2007 - Version: 5.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Word 2007
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbprb KB832897
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com