Update Wenn Sie mithilfe von MSDAORA eine Verbindung zu einer Oracle-Datenbank herstellen, erhalten eine Fehlermeldung "ORA-01012"

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 834905 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Hinweis
Dieser Hotfix ist verfügbar als Teil einer kumulativen Hotfix-Paket. Wenn Sie diesen Hotfix von Microsoft Product Support Services erhalten, wird die Artikelnummer, die in dem Hotfix-Paket aufgeführt ist 839801 für MDAC 2.8 oder 836799 für MDAC 2.7 SP1 sein. Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

MDAC 2.8
839801Update: Hotfixes sind für MDAC 2.8 verfügbar
MDAC 2.7 SP1
836799Update: Hotfixes sind für MDAC 2.7 Service Pack 1 verfügbar
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Sie eine Verbindung zu einer Oracle-Datenbank mithilfe von Microsoft OLE DB-Provider für Oracle (MSDAORA) herstellen und beenden Sie dann die Verbindung auf der Serverseite. Wenn Sie eine neue Verbindung zur Oracle-Datenbank von der Anwendung öffnen, wird sinngemäß die folgende Ausnahme Fehlermeldung:
System.Data.OleDb.OleDbException: Unbekannter Fehler
ORA-01012: nicht angemeldet

Ursache

Wenn Sie die Verbindung zu der Oracle-Datenbank auf der Serverseite dabei MSDAORA beenden, wird die unterbrochene Verbindung an den Verbindungspool zurückgegeben. Connection pooling Code interagiert nicht korrekt mit ResetConnection -Eigenschaft der MSDAORA. Wenn diese Eigenschaft nicht vom Provider unterstützt wird, interpretiert der pooling Code falsch, dass die Verbindung zurückgesetzt wird und dass die Verbindung eine gültige. Wenn der Client-Code eine neue Verbindung geöffnet wird, kann die fehlerhafte Verbindung, die an den Verbindungspool zurückgegeben wurde abgerufen werden. Daher erhalten Sie die Fehlermeldung, das im Abschnitt "Problembeschreibung" genannt wird.

Lösung

Hotfix-Informationen

Ein unterstützter Hotfix ist inzwischen von Microsoft. Es ist jedoch nur die Behebung des Problems die in diesem Artikel beschriebene vorgesehen. Wenden Sie es nur auf Systemen, bei die dieses spezielle Problem auftritt. Dieser Hotfix wird unter Umständen zu einem späteren Zeitpunkt weiteren Tests unterzogen. Wenn Sie durch dieses Problem nicht schwerwiegend betroffen sind, empfiehlt Microsoft daher, auf das nächste Servicepack warten, das diesen Hotfix enthält wird.

Dieses Problem sofort beheben möchten, wenden Sie sich an Microsoft Support Services, um den Hotfix zu erhalten. Eine vollständige Liste mit Telefonnummern der Microsoft Product Support Services und Informationen über Supportkosten der folgenden Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support
Hinweis: PLEASE DO NOT TRANSLATE and DELETE THIS PASSAGE. IT DOES NOT APPLY TO GERMANY.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Hotfixes weist die Dateiattribute (oder höher Dateiattribute), die in der folgenden Tabelle aufgelistet werden. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) angegeben. Wenn Sie sich die Dateiinformationen ansehen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu ermitteln verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone des Tools ? Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.
Microsoft Data Access Components (MDAC) 2.8
   Date         Time   Version         Size     File name
   ---------------------------------------------------------
   10-Mar-2004  04:22  2.80.1036.0     225,280  Msdaora.dll
   10-Mar-2004  04:22  2000.85.1036.0   24,576  Odbcbcp.dll
   10-Mar-2004  04:21  2.80.1036.0     442,368  Oledb32.dll
   10-Mar-2004  04:21  2000.85.1036.0  401,408  Sqlsrv32.dll
MDAC 2.7 Service Pack 1
   Date         Time   Version         Size     File name
   ---------------------------------------------------------
   10-Mar-2004  02:19  2000.81.9046.0   61,440  Dbnetlib.dll
   10-Mar-2004  02:20  2.71.9046.0     221,184  Msdaora.dll
   10-Mar-2004  02:15  2.71.9046.0     126,976  Msdart.dll
   10-Mar-2004  02:15  3.520.9046.0    204,800  Odbc32.dll
   10-Mar-2004  02:20  2000.81.9046.0   24,576  Odbcbcp.dll
   10-Mar-2004  02:20  3.520.9046.0     98,304  Odbccp32.dll
   10-Mar-2004  02:16  2.71.9046.0     417,792  Oledb32.dll
   10-Mar-2004  02:19  2000.81.9046.0  471,040  Sqloledb.dll
   10-Mar-2004  02:19  2000.81.9046.0  385,024  Sqlsrv32.dll

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind.

Weitere Informationen

Schritte zum Reproduzieren des Verhaltens

  1. Starten Sie Microsoft Visual Studio .NET.
  2. Zeigen im Menü Datei auf neu , und klicken Sie dann auf Projekt . Das Dialogfeld Neues Projekt angezeigt wird.
  3. Klicken Sie unter Projekttypen auf Visual Basic-Projekte und klicken Sie dann unter Vorlagen auf Konsolenanwendung .
  4. Geben Sie in das Feld Name die Anwendung und klicken Sie dann auf OK . Die Datei Module1.vb wird standardmäßig erstellt.

    Wenn Sie Microsoft Visual c# .NET die Datei Class1.cs wird erstellt.
  5. Fügen Sie den folgenden Code am Anfang:

    Microsoft Visual Basic .NET code
    Imports System
    Imports System.Data.OleDb
    Visual c#-code
    using System.Data.OleDb;
  6. Fügen Sie den folgenden Code hinzu die Main -Prozedur:

    Visual Basic .NET code
    Dim cn As OleDbConnection
    Dim cmd As OleDbCommand
    Dim r As OleDbDataReader
    Dim sid As String
    Dim orlcmd As String
    Dim connString As String = "Provider=MSDAORA;DataSource=<data source>;User ID=<user name>;Password=<password>;"
    Try
        'Create a new connection to the Oracle database by using MSDAORA.
        cn = New OleDbConnection
        cn.ConnectionString = connString
        cn.Open()
        cmd = New OleDbCommand
        cmd.CommandText = "SELECT SID , SERIAL# FROM V$SESSION WHERE SID = (SELECT SID FROM V$MYSTAT WHERE ROWNUM=1)"
        cmd.Connection = cn
        r = cmd.ExecuteReader()
        sid = ""
        If (r.Read()) Then
            sid = r.GetValue(0).ToString() + "," + r.GetValue(1).ToString()
        End If
        orlcmd = "Alter System Kill Session '" + sid + "' Immediate;"
        Console.WriteLine("Open the SQL Plus window, run the following command, and then press ENTER:")
        Console.WriteLine(orlcmd)
        Console.ReadLine()
        r.Close()
        cmd.CommandText = "SELECT count(*) from TAB"
        Try
            'Expecting this command to fail because connection has been killed
            r = cmd.ExecuteReader()
        Catch orlex As OleDbException
            Console.WriteLine(orlex.Message)
            cmd.Dispose()
            'Close the bad connection.
            cn.Close()
            System.Threading.Thread.Sleep(1000)
            cn.ConnectionString = connString
            cn.Open()
            cmd = New OleDbCommand
            cmd.CommandText = "SELECT count(*) FROM TAB"
            cmd.Connection = cn
            'This command will fail, but it will work when a new connection is used.
            r = cmd.ExecuteReader()
            If (r.Read()) Then
                Console.WriteLine(r.GetValue(0))
            End If
       End Try
    Catch ex As OleDbException
       Console.WriteLine(ex.ToString())
    End Try
    Console.WriteLine("Press ENTER to exit...")
    Console.ReadLine()
    
    visual c# .NET Code
    OleDbConnection cn;
    OleDbCommand cmd;
    OleDbDataReader r;
    String sid;
    String orlcmd;
    String connString="Provider=MSDAORA;DataSource=<data source>;User ID=<user name>;Password=<password>;";
    try
    {
        //Create a connection to the Oracle database by using MSDAORA.
        cn= new OleDbConnection();
        cn.ConnectionString=connString;
        cn.Open();
        cmd=new OleDbCommand();
        cmd.CommandText="SELECT SID , SERIAL# FROM V$SESSION WHERE SID = (SELECT SID FROM V$MYSTAT WHERE ROWNUM=1)";
        cmd.Connection=cn;
        r=cmd.ExecuteReader();
        sid="";
        if(r.Read())
        {
           sid=r.GetValue(0).ToString()+","+r.GetValue(1).ToString();
        }
        orlcmd="Alter System Kill Session '"+sid+"' Immediate;";
        Console.WriteLine("Open the SQL Plus window, run the following command, and then press ENTER:");
        Console.WriteLine(orlcmd);
        Console.ReadLine();
        r.Close();
        cmd.CommandText="SELECT count(*) from TAB";
        try
        {
            //Expecting this to fail because the connection is killed.
            r=cmd.ExecuteReader();
        }
        catch(OleDbException orlex)
        {
            Console.WriteLine(orlex.Message);
            cmd.Dispose();
            //Close the bad connection.
            cn.Close();
            System.Threading.Thread.Sleep(1000);
            cn.ConnectionString=connString;
            cn.Open();
            cmd=new OleDbCommand();
            cmd.CommandText="SELECT count(*) FROM TAB";
            cmd.Connection=cn;
            //This command will fail, but it will work when a new connection is used.
            r=cmd.ExecuteReader();
            if(r.Read())
            {
               Console.WriteLine(r.GetValue(0).ToString());
            }
        }
    }
    catch(OleDbException ex)
    {
        Console.WriteLine(ex.ToString());
    }
    Console.WriteLine("Press ENTER to exit...");
    Console.ReadLine();
    
    Beachten Sie die Verbindungszeichenfolge entsprechend Ihrer Umgebung ändern.
  7. Klicken Sie im Menü Erstellen auf Erstellen Projektmappen .
  8. Klicken Sie im Menü Debuggen auf Starten . Sie sehen, dass ein Befehl im Konsolenfenster angezeigt wird.
  9. In Oracle SQL * Plus, führen den Befehl, der in das Konsolenfenster angezeigt wird.
  10. Drücken Sie die [EINGABETASTE]. In das Konsolenfenster sehen Sie die Ausnahme, die im Abschnitt "Problembeschreibung" genannt wird.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu den Microsoft OLE DB-Provider für Oracle der folgenden Microsoft Developer Network (MSDN)-Website:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/ms810685.aspx
Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
824684Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates
Die in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieterprodukte werden von einem Lieferanten hergestellt, der von Microsoft unabhängig ist. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Eigenschaften

Artikel-ID: 834905 - Geändert am: Donnerstag, 15. November 2007 - Version: 3.6
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Data Access Components 2.8
  • Microsoft Data Access Components 2.7 Service Pack 1
Keywords: 
kbmt kbhotfixserver kbqfe kbbug kbprovider kbconnectivity kbdatabase kboracle kbfix kbqfe KB834905 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 834905
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com