Artikel-ID: 835221 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Hinweis
Wichtig Microsoft hat Version 1.0a des UAA-Klassentreibers (UAA = Universal Audio Architecture) für High Definition Audio für Microsoft Windows herausgegeben. Diese Version unterstützt die Implementierungen für High Definition Audio und Modem nach Kenntnisstand von Microsoft zum 1. August 2004. Dies ist die zweite Version des Treibers ersetzt diesen Hotfix. Microsoft empfiehlt, dass Sie die Version 1.0a des Treibers installieren. Weitere Informationen zu Version 1.0a dieses Treibers sowie dazu, wie Sie sie erhalten, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
888111 UAA-High Definition Audio-Klassentreiber Version 1.0a für Windows XP, Windows Server 2003 und Windows 2000
Alles erweitern | Alles schließen

Einführung

In diesem Artikel wird die erste Version des UAA-Klassentreibers (UAA = Universal Audio Architecture) für High Definition Audio für Microsoft Windows beschrieben. Dieser Treiber wurde für die folgenden Versionen von Windows entwickelt:
  • Microsoft Windows Server 2003
  • Microsoft Windows XP Service Pack 1 (SP1)
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 4 (SP4)
Diese Version unterstützt die Implementierungen für High Definition Audio und Modem nach Kenntnisstand von Microsoft zum 19. März 2004. Das Paket funktioniert nicht für Implementierungen von High Definition Audio, die Microsoft erst nach diesem Datum bekannt werden.

Weitere Informationen

Ein unterstütztes Feature, das das Standardverhalten des Produkts modifiziert, ist bei Microsoft erhältlich. Das Feature ist jedoch nur zur Änderung des in diesem Artikel beschriebenen Verhaltens vorgesehen. Wenden Sie es nur auf Systeme an, die speziell diese Funktion benötigen. Das Feature wird unter Umständen zu einem späteren Zeitpunkt weiteren Tests unterzogen. Wenn Ihr System durch das Fehlen dieses Features nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfiehlt Microsoft, auf das nächste Softwareupdate zu warten, das diese Funktionalität enthalten wird.

Falls das Feature zum Download zur Verfügung steht, finden Sie am Anfang dieses Knowledge Base-Artikels den Hinweis "Hotfix-Download ist verfügbar". Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an die Kundenbetreuung bzw. den Support von Microsoft, um das Feature zu erhalten.

Hinweis: Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Für zusätzliche Supportanfragen und -belange, die sich nicht auf dieses spezielle Feature beziehen, fallen die üblichen Supportgebühren an. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um eine vollständige Liste mit Telefonnummern der Kundenbetreuung bzw. des Support von Microsoft zu erhalten oder um eine separate Serviceanfrage zu erstellen:
http://support.microsoft.com/contactus/?ln=de&ws=support#tab0
Hinweis Das Formular "Hotfix download available" (Hotfixdownload verfügbar) zeigt die Sprachen an, für die die Funktion verfügbar ist. Falls Ihre Sprache nicht angezeigt wird, gibt es das Feature für diese Sprache (noch) nicht.

Voraussetzungen

Damit Sie dieses Update installieren können, muss eine der folgenden Versionen von Windows auf Ihrem Computer installiert sein:
  • Microsoft Windows Server 2003
  • Microsoft Windows XP mit Service Pack 1 (SP1)
  • Microsoft Windows 2000 mit Service Pack 4 (SP4)

Neustart

Sie müssen Ihren Computer nach der Installation dieses Updates möglicherweise neu starten.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Updates weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Den Unterschied zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie in der Systemsteuerung unter "Datum und Uhrzeit" mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.

Windows Server 2003

   Datum      Zeit   Version       Größe    Dateiname
   --------------------------------------------------------------
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011       137,728  Hdaudbus.sys
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011       113,664  Hdaudio.sys
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011        24,064  Hdaudprop.dll    
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011         5,120  Hdaudpropres.dll  
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011        61,952  Hdaudpropshortcut.exe  
   17-Mar-2004  23:04  9.0.0.3140        147,456  Mssap.dll        
   15-Mar-2004  20:44  5.2.3790.141      146,432  Portcls.sys 

Windows XP SP1

   Datum      Zeit   Version       Größe    Dateiname
   --------------------------------------------------------------
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011       137,728  Hdaudbus.sys
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011       113,664  Hdaudio.sys
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011        24,064  Hdaudprop.dll    
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011         5,120  Hdaudpropres.dll  
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011        61,952  Hdaudpropshortcut.exe  
   17-Mar-2004  23:05  9.0.0.3140        134,144  Mssap.dll        
   16-Mar-2004  01:41  5.1.2600.1364     135,040  Portcls.sys 

Windows 2000 SP4

   Datum      Zeit   Version       Größe    Dateiname
   --------------------------------------------------------------
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011       137,728  Hdaudbus.sys
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011       113,664  Hdaudio.sys
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011        24,064  Hdaudprop.dll    
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011         5,120  Hdaudpropres.dll  
   12-Aug-2004  17:45  5.10.0.5011        61,952  Hdaudpropshortcut.exe  
   15-Mar-2004  19:20  5.0.2195.6906     148,368  Portcls.sys
   15-Mar-2004  19:19  5.0.2195.6906      46,032  Sysaudio.sys

Weitere Informationen

UAA beschreibt eine neue Klassentreiberarchitektur für Computeraudiolösungen, die von Microsoft Windows-Betriebssystemen unterstützt werden.

Ein Audiogerät, das mit UAA kompatibel ist, erhält vom Betriebssystem vollständige Treiberunterstützung. Der Hardwarehersteller muss keine individuellen Treiber für das Gerät zur Verfügung stellen. Microsoft wird in Windows Server 2008 UAA-Klassentreiber für die folgenden Audiogeräteklassen bereitstellen.
  • USB-Audio
  • IEEE 1394 AV/C
  • High Definition Audio
High Definition Audio-Geräte entsprechen der High Definition Audio-Spezifikation von Intel. High Definition Audio-Geräte werden an den PCI-Bus oder an den PCI Express-Bus angeschlossen. Ein High Definition Audio-Gerät kann sich auf einer internen Soundkarte befinden oder Bestandteil des integrierten Chipsatzes auf der Hauptplatine (Motherboard) sein. Das in diesem Artikel beschriebene Update unterstützt die ersten mit High Definition Audio kompatiblen Hardwaregeräte, die Intel im Frühjahr 2004 herausgebracht hat.

Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

UAA bietet gegenüber der derzeitigen Lösung der Audiobranche, dem AC'97-Audiocodec, u. a. folgende Vorteile.

Für Benutzer

  • Einfachere Installation von Audioperipheriegeräten
  • Bessere Systemstabilität
  • Einfachere Installation von Audiotreibern
  • Höhere Leistung
  • Störungsfreier Audiogenuss
  • Höhere Sicherheit für geschützten Inhalt
  • Weniger Bedarf an Herstellertreibern
  • Weniger Bedarf an Treiberaktualisierungen
  • Zuverlässige grundlegende Audiounterstützung für UAA-kompatible Geräte

Für OEMs und Hardwarehersteller

  • Weniger Aufwand für Softwareentwicklung, Testing und Support
  • Weniger Anrufe beim Produktsupport und geringere Zahl von Produktretouren
  • Einfacherer Produktauslauf am Ende des Lebenszyklus
Weitere Informationen über UAA in Microsoft Windows finden Sie im Whitepaper zur Universal Audio Architecture. Besuchen Sie hierzu die folgende Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/whdc/device/audio/UAA.mspx
Weitere Informationen über Softwareupdates von Microsoft finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684 Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft-Softwareupdates
Informationen zum Hersteller Ihrer Hardware finden Sie auf der folgenden Website:
http://support.microsoft.com/gp/vendors/de-de
Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 835221 - Geändert am: Dienstag, 2. Juli 2013 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition 2005 Update Rollup 2
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Windows Server 2008 Datacenter without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Enterprise without Hyper-V
  • Windows Server 2008 for Itanium-Based Systems
  • Windows Server 2008 Standard without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Standard
  • Windows Web Server 2008
Keywords: 
kbautohotfix kbresolve kbqfe kbhotfixserver kbfix kbbug kbinfo KB835221
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns