Update zur Wiederherstellung nach Absturz von Background Intelligent Transfer Service (BITS) auf einem Windows Vista-Computer

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 940520 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
940520 An update is available to fix a Background Intelligent Transfer Service (BITS) crash on a Windows Vista-based computer
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Nach dem Herunterladen von Updates von Windows Updates auf einen Windows Vista-Computer treten möglicherweise die folgenden Symptome auf:
  • Es wird ein Dialogfeld mit der Information angezeigt, dass der Hostprozess für Windows-Dienste beendet wurde.
  • Nachdem Sie den Computer neu gestartet haben, wird ein Dialogfeld von Windows Update angezeigt. Dieses Dialogfeld enthält die folgende Meldung:
    Einige Updates wurden nicht installiert
    Fehlgeschlagen: xx Updates
    Fehler:
    Code 800706BA
  • Im Anwendungsprotokoll wird ein Ereignis etwa folgender Art protokolliert:

    Typ: Fehler
    Quelle: Anwendungsfehler
    Kategorie: Keine
    Ereigniskennung: 1000
    Datum: Datum
    Uhrzeit: Uhrzeit
    Computer: Computername
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Beschreibung: Fehlerhafte Anwendung svchost.exe_BITS, Version 6.0.6000.16386, Zeitstempel 0x4549adc4, fehlerhaftes Modul qmgr.dll, Version 7.0.6000.16386, Zeitstempel 0x4549bd9f, Ausnahmecode 0xc0000005

Ursache

Dieses Problem rührt von einer Beschädigung der Statusdateien von Background Intelligent Transfer Service (BITS) her. Bei diesem Problem werden die Hostprozesse für die Windows-Dienste beendet, wodurch BITS nicht mehr zum Übertragen von Dateien verwendet werden kann.

Lösung

Zur Behebung des Problems steht ein Update zur Verfügung. Mit dem BITS-Reparaturtool kann ein Problem behoben werden, das durch eine Beschädigung der BITS-Statusdateien verursacht wird. Bei diesem Problem werden die Hostprozesse für die Windows-Dienste beendet, und dadurch kann BITS nicht mehr zum Übertragen von Dateien verwendet werden. Mit diesem Tool können Sie die Beschädigung reparieren, um BITS-Übertragungen wieder zu ermöglichen. Nach der Installation müssen Sie den Computer gegebenenfalls neu starten.

Informationen zum Download

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Windows Vista, 32-Bit-Versionen

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 940520 jetzt herunterladen

Windows Vista, 64-Bit-Versionen

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 940520 jetzt herunterladen

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Mit den folgenden Methoden können Sie das Problem auch manuell beheben:

Methode 1

  1. Aktivieren Sie die Option "Versteckte Dateien anzeigen". Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
       Schaltfläche 'Start'
      , klicken Sie auf Systemsteuerung, klicken Sie auf Ordneroptionen, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Ansicht.
    2. Klicken Sie auf Alle Dateien und Ordner anzeigen und dann auf OK.
  2. Melden Sie sich als Systemadministrator an, suchen Sie den Ordner "Programdata\Microsoft\Network\Downloader", und löschen Sie anschließend alle Dateien mit den Anfangsbuchstaben "Qmgr". Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
       Schaltfläche 'Start'
      , geben Sie \Programdata\Microsoft\network\downloader in das Feld Suche starten ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
    2. Wählen Sie im Downloadfenster alle mit "Qmgr" beginnenden Dateien aus, und löschen Sie diese anschließend. Löschen Sie beispielsweise folgende Dateien:
      • Qmgr0.dat
      • Qmgr1.dat
      Hinweise
      • Falls die Dateien nicht gelöscht wurden, führen Sie einen Neustart des Computers im abgesicherten Modus (ohne Netzwerkfunktion) durch. Wenden Sie dazu entweder die Methode 2 oder 3 an.
      • Falls die Dateien erfolgreich gelöscht wurden, öffnen Sie sofort Windows Update, und installieren Sie dann die neuesten Updates.

Methode 2

  1. Starten Sie den Computer neu.
  2. Drücken Sie beim Neustart des Computers die F8-Taste.

    Hinweis: Sie müssen die Taste [F8] drücken, bevor die Windows Vista-Statusanzeige erscheint.
  3. Wenn das Menü Erweiterte Startoptionen angezeigt wird, wählen Sie mithilfe der Pfeiltasten die Option Abgesicherter Modus, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
  4. Aktivieren Sie die Option "Versteckte Dateien anzeigen". Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
       Schaltfläche 'Start'
      , klicken Sie auf Systemsteuerung, klicken Sie auf Ordneroptionen, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Ansicht.
    2. Klicken Sie auf Alle Dateien und Ordner anzeigen und dann auf OK.
  5. Melden Sie sich als Systemadministrator an, suchen Sie den Ordner "Programdata\Microsoft\Network\Downloader", und löschen Sie anschließend alle Dateien mit den Anfangsbuchstaben "Qmgr". Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
       Schaltfläche 'Start'
      , geben Sie \Programdata\Microsoft\network\downloader in das Feld Suche starten ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
    2. Wählen Sie im Downloadfenster alle mit "Qmgr" beginnenden Dateien aus, und löschen Sie diese anschließend. Löschen Sie beispielsweise folgende Dateien:
      • Qmgr0.dat
      • Qmgr1.dat
  6. Öffnen Sie dann sofort Windows Update, und installieren Sie die neuesten Updates.

Methode 3

  1. Führen Sie einen Neustart des Computers im abgesicherten Modus ohne Netzwerk durch. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Beenden Sie alle aktiven Programme.
    2. Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      Schaltfläche 'Start'
      , und geben Sie Ausführen im Feld Suche starten ein. Drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
    3. Geben Sie msconfig ein, und klicken Sie anschließend auf OK.

      Das Systemkonfigurationsprogramm wird angezeigt.
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Start, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Sicherer Start, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Minimal, und klicken Sie anschließend auf OK.
    5. Starten Sie den Computer neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  2. Aktivieren Sie die Option "Versteckte Dateien anzeigen". Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
       Schaltfläche 'Start'
      , klicken Sie auf Systemsteuerung, klicken Sie auf Ordneroptionen, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Ansicht.
    2. Klicken Sie auf Alle Dateien und Ordner anzeigen und dann auf OK.
  3. Melden Sie sich als Systemadministrator an, suchen Sie den Ordner "Programdata\Microsoft\Network\Downloader", und löschen Sie anschließend alle Dateien mit den Anfangsbuchstaben "Qmgr". Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
       Schaltfläche 'Start'
      , geben Sie \Programdata\Microsoft\network\downloader in das Feld Suche starten ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
    2. Wählen Sie im Downloadfenster alle mit "Qmgr" beginnenden Dateien aus, und löschen Sie diese. Löschen Sie beispielsweise folgende Dateien:
      • Qmgr0.dat
      • Qmgr1.dat
  4. Starten Sie den Computer im normalen Modus neu. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Beenden Sie alle aktiven Programme.
    2. Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      Schaltfläche 'Start'
      , und geben Sie Ausführen im Feld Suche starten ein. Drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
    3. Geben Sie msconfig ein, und klicken Sie anschließend auf OK. Das Systemkonfigurationsprogramm wird angezeigt.
    4. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Start das Kontrollkästchen Sicherer Start, und klicken Sie dann auf OK, um den Computer neu zu starten.
    5. Starten Sie den Computer neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  5. Öffnen Sie dann sofort Windows Update, und installieren Sie die neuesten Updates.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 940520 - Geändert am: Freitag, 30. September 2011 - Version: 5.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Enterprise 64-bit edition
  • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
  • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
  • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
  • Windows Vista Business
  • Windows Vista Business 64-bit edition
  • Windows Vista Enterprise
  • Windows Vista Home Basic
  • Windows Vista Home Premium
  • Windows Vista Starter
  • Windows Vista Ultimate
Keywords: 
kbexpertisebeginner kbtshoot kbprb KB940520
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com