Artikel-ID: 950718 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt fünf Methoden zur Problembehandlung einer nicht erfolgreichen Installation von Windows XP Service Pack 3 (SP3).

Problembeschreibung

Bei dem Versuch, Windows XP SP3 zu installieren, schlägt dieser fehl bzw. Ihnen wird eine Fehlermeldung angezeigt.

Lösung

Wenden Sie die folgenden Methoden zur Problembehandlung in der angegebenen Reihenfolge an.

Methode 1: Schließen aller geöffneten Programme, Neustarten des Computers und Neuinstallieren von SP3

Manchmal ist eine Installation nicht erfolgreich, weil ein vorangegangener Vorgang nicht abgeschlossen wurde. Durch einen Neustart des Computers beenden Sie alle noch nicht abgeschlossenen Computerfunktionen und starten den Vorgang erneut. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Beenden Sie alle geöffneten Programme.
  2. Starten Sie den Computer neu.
  3. Warten Sie, bis der Computer wieder hochgefahren ist, und melden Sie sich dann an.
  4. Besuchen Sie die folgende Website von Microsoft, um Windows XP SP3 neu zu installieren:
    http://www.update.microsoft.com/windowsupdate/v6/vistadefault.aspx?ln=de-de
  5. Klicken Sie auf Schnellinstallation (Empfohlen).

    Hinweis Wenn der Computer die erforderlichen Voraussetzungen für das Windows XP SP3-Update erfüllt, wird dieses Update automatisch ausgewählt.
  6. Klicken Sie auf Installieren.
  7. Lesen und akzeptieren Sie die Bestimmungen des Microsoft-Softwarelizenzvertrags, und befolgen Sie die Anweisungen während des Installationsprozesses, um die Installation auszuführen.
Nach einer erfolgreichen Installation sind Sie jetzt fertig.

Fahren Sie mit Methode 2 fort, falls das Problem durch diese Methode nicht behoben wurde.

Methode 2: Vorübergehendes Deaktivieren von Antiviren-, Antispyware- und Firewallprogrammen von Drittanbietern

Wichtig Diese Schritte können zu einem erhöhten Sicherheitsrisiko führen. Außerdem wird Ihr Computer oder Ihr Netzwerk möglicherweise anfälliger für Angriffe durch böswillige Benutzer oder gefährliche Software, wie etwa Viren. Microsoft empfiehlt, den in diesem Artikel beschriebenen Prozess anzuwenden, um den vorgesehenen Betrieb von Programmen zu ermöglichen oder um spezielle Programmfunktionen einzusetzen. Wir raten Ihnen jedoch, zunächst die Risiken der Verwendung dieses Prozesses für Ihre Umgebung abzuschätzen, bevor Sie die genannten Änderungen vornehmen. Wenn Sie sich entscheiden, diesen Prozess anzuwenden, führen Sie alle entsprechenden zusätzlichen Schritte durch, um das System zu schützen. Sie sollten diesen Prozess nur anwenden, wenn dies wirklich erforderlich ist.

Installationen schlagen häufig fehl, wenn ein Drittanbieterprogramm, wie z. B. Antispywaresoftware, eine vom Installationsprogramm des Windows XP SP3 benötigte Datei geöffnet hält oder sperrt. Führen Sie folgende Schritte aus, bevor Sie Windows XP SP3 installieren:
  1. Beenden Sie alle geöffneten Programme, und starten Sie den Computer neu.
  2. Deaktivieren Sie nach dem Neustart des Computers alle Antiviren-, Antispyware- oder Firewallprogramme von Drittanbietern, die möglicherweise während des Startvorgangs geladen wurden.

    Sie können das jeweilige Programm normalerweise über den Infobereich deaktivieren. Normalerweise befinden sich die Programmsymbole in der unteren rechten Ecke des Computerbildschirms. Klicken Sie zum Deaktivieren eines Programms im Infobereich mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Programms, und klicken Sie dann auf die entsprechende Option zum Deaktivieren des Programms.

    Hinweis Falls diese Optionen nicht verfügbar sind, schlagen Sie in der Dokumentation des Programms nach. Sie können auch direkten Kontakt zum Hersteller aufnehmen.
  3. Nach dem Deaktivieren dieser Programme besuchen Sie die folgende Website von Microsoft, um Windows XP SP3 neu zu installieren:
    http://www.update.microsoft.com/windowsupdate/v6/vistadefault.aspx?ln=de-de
    Hinweis Wenn Sie Probleme beim Bezug des Service Packs über Windows Update haben, beziehen Sie das eigenständige Updatepaket aus dem Download Center. Fahren Sie hierzu mit Methode 3 fort.
  4. Klicken Sie auf Schnellinstallation (Empfohlen).

    Hinweis Wenn der Computer die erforderlichen Voraussetzungen für das Windows XP SP3-Update erfüllt, wird dieses Update automatisch ausgewählt.
  5. Klicken Sie auf Installieren.
  6. Lesen und akzeptieren Sie die Bestimmungen des Microsoft-Softwarelizenzvertrags, und befolgen Sie die Anweisungen während des Installationsprozesses, um die Installation auszuführen.
  7. Nachdem Sie die Windows XP SP3-Installation abgeschlossen haben, aktivieren Sie die Antiviren-, Antispyware- und Firewallprogramme von Drittanbietern, die Sie in Schritt 2 deaktiviert haben.
Nach einer erfolgreichen Installation sind Sie jetzt fertig.

Fahren Sie mit Methode 3 fort, falls das Problem durch diese Methode nicht behoben wurde.

Methode 3: Herunterladen von Windows XP SP3 aus dem Microsoft Download Center und Neuinstallieren

Wenn Sie Probleme beim Bezug des Service Packs über Windows Update haben, beziehen Sie das eigenständige Updatepaket aus dem Download Center. Klicken Sie zum Herunterladen der Datei auf den folgenden Link:
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Windows XP Service Pack 3-Netzwerkinstallationspaket für IT-Spezialisten und Entwickler jetzt herunterladen
Weitere Informationen zum Download von Windows XP SP3 aus dem Microsoft Download Center finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322389 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows XP erhalten
Nach einer erfolgreichen Installation sind Sie jetzt fertig.

Hat diese Methode nicht funktioniert, und sind Sie mit erweiterter Problembehandlung vertraut, gehen Sie zum Abschnitt "Erweiterte Problembehandlung".

Falls Sie sich bei der erweiterten Problembehandlung unsicher sind, finden Sie im Abschnitt "Weitere Schritte" Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Support.

ERWEITERTE PROBLEMBEHANDLUNG

Die folgenden Methoden zur Problembehandlung sollten nur von fortgeschrittenen Benutzern angewendet werden. Probieren Sie zuerst Methode 1 aus, um das Problem zu lösen und Windows XP SP3 neu zu installieren.

Methode 1: Starten des Intelligenten Hintergrundübertragungsdiensts (Background Intelligent Transfer Service, BITS) und Neuinstallieren von Windows XP SP3

BITS (Background Intelligent Transfer Service) überträgt Dateien zwischen einem Client und einem Server (Download/Upload) und meldet Fortschrittsinformationen zu den Ladevorgängen zurück. Wenn BITS deaktiviert ist, hat Windows Update möglicherweise Probleme, Dateien auf Ihren Computer zu übertragen.

Führen Sie folgende Schritte aus, um BITS zu starten und Windows XP SP3 neu zu installieren:

Schritt 1: Starten Sie BITS.

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie services.msc in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Auf der Registerkarte Allgemein wählen Sie im Feld Starttyp den Wert Automatisch und klicken dann auf Übernehmen.
  5. Vergewissern Sie sich im Dialogfeld Eigenschaften im Abschnitt Dienststatus, dass BITS gestartet ist. Wenn dies nicht der Fall ist, klicken Sie auf Starten.
  6. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.

Schritt 2: Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie, Windows XP SP3 neu zu installieren.

  1. Beenden Sie alle geöffneten Programme.
  2. Starten Sie den Computer neu.
  3. Warten Sie, bis der Computer wieder hochgefahren ist, und melden Sie sich dann an.
  4. Besuchen Sie die folgende Website von Microsoft, um Windows XP SP3 neu zu installieren:
    http://www.update.microsoft.com/windowsupdate/v6/vistadefault.aspx?ln=de-de
  5. Klicken Sie auf Schnellinstallation (Empfohlen).

    Hinweis Wenn der Computer die erforderlichen Voraussetzungen für das Windows XP SP3-Update erfüllt, wird dieses Update automatisch ausgewählt.
  6. Klicken Sie auf Installieren.
  7. Lesen und akzeptieren Sie die Bestimmungen des Microsoft-Softwarelizenzvertrags, und befolgen Sie die Anweisungen während des Installationsprozesses, um die Installation auszuführen.
Nach einer erfolgreichen Installation sind Sie jetzt fertig.

Fahren Sie mit Methode 2 fort, falls das Problem durch diese Methode nicht behoben wurde.

Methode 2: Deaktivieren der Funktion "Automatische Updates", Löschen des Ordners "SoftwareDistribution" und erneutes Herunterladen von Windows XP SP3

Eine Datei im Ordner "SoftwareDistribution" ist möglicherweise fehlerhaft, oder frühere Dateien stören die Installation von SP3. Das Löschen des Inhalts des Ordners "SoftwareDistribution" kann das Auftreten dieser Probleme verhindern.

Schritt 1: Deaktivieren von Automatische Updates

Wenn wir "Automatische Updates" für Sie deaktivieren sollen, fahren Sie mit dem Abschnitt Problem automatisch beheben fort. Wenn Sie "Automatische Updates" lieber manuell deaktivieren möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".
Problem automatisch beheben
Um "Automatische Updates" deaktivieren zu lassen, klicken Sie auf den Link Problem beheben. Klicken Sie anschließend im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Assistenten.
Bild minimierenBild vergrößern
assets fixit1
Problem beheben
Microsoft Fix it 50363
Bild minimierenBild vergrößern
assets fixit2


Hinweis Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar, die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

Hinweis Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, können Sie die automatische Korrektur auf einem USB-Speicherstick oder einer CD speichern und anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer ausführen.
Problem manuell beheben
Gehen Sie wie folgt vor, um "Automatische Updates" selbst zu deaktivieren:
  1. Melden Sie sich am Computer als Administrator oder als Benutzer mit Administratorberechtigungen an. Um zu überprüfen, ob Sie bei Windows mit einem Computeradministratorkonto angemeldet sind, öffnen Sie die folgende Microsoft-Website:
    http://support.microsoft.com/gp/admin?ln=de
  2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  3. Geben Sie services.msc in das Feld Öffnen ein, oder kopieren und fügen Sie es ein, und klicken Sie dann auf OK.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Automatische Updates, und klicken Sie dann auf Beenden.

Schritt 2: Löschen Sie den Inhalt des Ordners "SoftwareDistribution".

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie folgenden Text in das Feld Öffnen ein, oder kopieren und fügen Sie diesen ein, und klicken Sie dann auf OK:
    %windir%\SoftwareDistribution
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Download, und klicken Sie anschließend auf Umbenennen.
  4. Geben Sie Download.old als neuen Ordnernamen ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
  5. Beenden Sie den Windows-Explorer.

Schritt 3: Aktivieren von "Automatische Updates", um Windows XP SP3 erneut herunterzuladen

Wenn Sie "Automatische Updates" von uns aktivieren lassen möchten, fahren Sie mit dem Abschnitt "Problem automatisch beheben" fort. Wenn Sie "Automatische Updates" lieber manuell aktivieren möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".
Problem automatisch beheben
Um "Automatische Updates" aktivieren zu lassen, klicken Sie auf den Link Problem beheben. Klicken Sie anschließend im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Assistenten.

Bild minimierenBild vergrößern
assets fixit1
Problem beheben
Microsoft Fix it 50362
Bild minimierenBild vergrößern
assets fixit2

Hinweis Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar, die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

Hinweis Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, können Sie die automatische Korrektur auf einem USB-Speicherstick oder einer CD speichern und anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer ausführen.
Problem manuell beheben
Gehen Sie folgendermaßen vor, um "Automatische Updates" selbst zu aktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie services.msc in das Feld Öffnen ein, oder kopieren und fügen Sie es ein, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Klicken Sie in der Konsole Dienste mit der rechten Maustaste auf Automatische Updates, und klicken Sie dann auf Starten.
  4. Schließen Sie die Konsole "Dienste".

Schritt 4: Neuinstallieren von Windows XP SP3

Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um Windows XP SP3 neu zu installieren:
http://www.update.microsoft.com/windowsupdate/v6/vistadefault.aspx?ln=de-de
Nach einer erfolgreichen Installation sind Sie jetzt fertig.

Wenn sich das Problem mit dieser Methode nicht beheben ließ, fahren Sie mit dem Abschnitt "Weitere Schritte" fort.

NÄCHSTE SCHRITTE

Wenn die in diesem Artikel geschilderten Methoden das Problem nicht behoben haben, suchen Sie auf der Microsoft Support Services-Website nach anderen Lösungen für das Problem. Auf der Microsoft Support Services-Website werden unter anderem folgende Dienste angeboten:
  • Suche in der Knowledge Base: Hier finden Sie technische Supportinformationen und Selbsthilfetools für Microsoft-Produkte.
  • Solution Center: Hier finden Sie produktspezifische häufig gestellte Fragen und Antworten sowie spezielle Supportthemen.
  • Weitere Supportoptionen: Stellen Sie Ihre Fragen im Web, wenden Sie sich an Microsoft Support Services, oder teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Wenn Ihre Probleme nach der Verwendung dieser Microsoft-Websites noch nicht beseitigt sind, oder wenn Sie auf der Microsoft Support Services-Website keine Lösung für das Problem finden, klicken Sie auf den folgenden Link, um sich mit dem Microsoft Support in Verbindung zu setzen.
http://support.microsoft.com/contactus?ln=de#tab0

Eigenschaften

Artikel-ID: 950718 - Geändert am: Freitag, 30. August 2013 - Version: 7.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Service Pack 3, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbexpertiseinter kbhowto kbinfo kbfixme kbmsifixme KB950718
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com