So ermitteln und beheben Sie Installationsfehler für 2007 Office System oder Windows SharePoint Services 3.0

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 954713 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

In diesem Artikel wird das Ermitteln und Beheben von Fehlern beschrieben, die beim Installieren von Updates für 2007 Microsoft Office-Anwendungen oder für Windows SharePoint Services 3.0 möglicherweise auftreten.

Weitere Informationen

Fehlertypen

Fehler bei der Updateinstallation können eine Vielzahl von Problemen zur Ursache haben. In der Regel befindet sich der Computer nicht in dem Zustand, der für das Update vorausgesetzt wird. Dies ist der Fall, wenn die Installation beschädigt ist oder die Dateien unabsichtlich gelöscht wurden. Weitere Fehler können durch den Verlust der Internetverbindung während dem Installieren eines Updates aus dem Internet verursacht werden. Einige Fehler werden durch unzureichenden Festplattenspeicherplatz für das erfolgreiche Installieren des Updates oder gelegentlich auch durch ein Problem mit dem eigentlichen Update verursacht.

Wenn beim Installieren eines Updates für eine beliebige 2007 Office-Anwendung oder für Windows SharePoint Services 3.0 eine Fehlermeldung angezeigt wird, erhalten Sie in diesem Artikel Hilfe beim Ermitteln der Ursache und dem Beheben des Problems.

So beheben Sie Fehler

Wenn während dem Installieren eines Updates ein Fehler auftritt, können Sie die Ursache mithilfe der folgenden Schritte ermitteln:

Schritt 1. Stellen Sie sicher, dass während dem Installieren des Updates Protokolldateien erstellt wurden.

Die Protokollfunktion ist bei 2007 Office Suite Service Pack 2 und allen Updates, die nach dem Februar 2009 veröffentlicht wurden, standardmäßig aktiviert. Fahren Sie mit Schritt 2 fort, wenn Sie ein Update installieren, das nach diesem Datum veröffentlicht wurde.

Wenn es sich um ein Update handelt, das vor Februar 2009 veröffentlicht wurde, muss die Installation des Updates mit der Bedingung /log erneut ausgeführt werden, um die Protokollfunktion zu aktivieren. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:
  1. Speichern Sie die EXE-Datei, bei der die Installationsprobleme auftreten, auf dem Desktop oder an einem anderen Speicherort, auf den einfach zugegriffen werden kann.
  2. Führen Sie die Installation erneut aus.
    • Klicken Sie unter Windows Vista auf die Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      -Schaltfläche
      , geben Sie in das Feld Suche starten den vollständigen Dateipfad der EXE-Datei /log ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.
    • Klicken Sie unter Windows XP auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie den vollständigen Dateipfad der EXE-Datei /log ein, und klicken Sie anschließend auf OK.

Schritt 2: Suchen der Protokolldateien

Führen Sie diese Schritte aus, um die Protokolldateien zu suchen:
  1. Öffnen Sie das Verzeichnis Temp.
    • Klicken Sie unter Windows Vista auf die Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      -Schaltfläche
      , geben Sie in das Feld Suche starten die Zeichenfolge %temp% ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.
    • Klicken Sie unter Windows XP auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie die Zeichenfolge %temp% ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  2. Suchen Sie im Verzeichnis Temp nach diesen beiden Protokollsätzen:
    • Der Name einiger Protokolldateien lautet "Opatchinstall(#).log".

      Hinweis "#" steht für eine Ziffer ab dem Wert 1, der für jedes zusätzliche Update erhöht wird.Aus diesem Grund lautet der Name der Protokolldatei, wenn Sie das Update erneut ausführen bzw. ein neues Update ausführen Opatchinstall(2).log.
    • Der Name eines weiteren Satzes von Protokolldateien lautet "######_MSPLOG.log".

      Hinweis "######" steht für den Namen des zu installierenden Microsoft Update (MSP).
  3. Kopieren Sie die Protokolle, sobald Sie diese gefunden haben, an einen Speicherort, an dem einfach auf die Protokolle zugegriffen werden kann.

So finden Sie die Fehler in den Protokollen und Ermitteln deren Bedeutung

Sie müssen einige der gefundenen Protokolldateien durchgehen, bevor Sie die Fehlerursache ermitteln können. Es wird empfohlen, dass Sie mit den "Opatchinstall(#).log"-Dateien beginnen. Wenn Sie in diesen Protokollen keine geeigneten Informationen finden können, verwenden Sie die "######_MSPLOG.log"-Dateien.
Suchen und Verstehen der Fehlercodes in den "Opatchinstall(#).log"-Dateien
Sie müssen sämtliche "Opatchinstall(#).log"-Dateien öffnen und einen Bildlauf zum Ende der Dateien durchführen. Sie können die Suche von unten nach oben durchführen. Suchen Sie nach dem Text SYS.PROC.RESULT. Sie sollten einen Fehlercode finden, der diesem Text zugeordnet ist. Anschließend können Sie die Bedeutung auf der folgenden Microsoft-Website nachschlagen:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc179058.aspx (in englischer Sprache)
Wenn in den Informationen eine Lösung enthalten ist, können Sie den Vorgang an dieser Stelle beenden. Wenn die Informationen weiterhin unklar sein sollten, suchen Sie in den "######_MSPLOG.log"-Dateien.
Suchen und Verstehen der Fehlercodes in den "######_MSPLOG.log"-Dateien
Öffnen Sie die Dateien, und suchen Sie nach der Zeichenfolge MainEngineThread is returning. Auf diese Zeichenfolge folgt ein Fehlercode. Die Bedeutung des Fehlercodes können Sie auf der folgenden Microsoft-Website ermitteln:
http://msdn.microsoft.com/de-de/library/aa368542(VS.85).aspx (in englischer Sprache)
Beispielsweise kann in einer "######_MSPLOG.log"-Datei auf die Zeichenfolge MainEngineThread is returning der Fehlercode 1632 folgen:
MSI (s) (EC:BC): Note: 1: 2336 2: 5 3: C:\WINNT\Installer\
MSI (s) (EC:BC): MainEngineThread is returning 1632
In diesem Fall wird durch den zurückgegebenen Fehlercode 1632 angezeigt, dass der temporäre Ordner entweder voll ist oder auf diesen nicht zugegriffen werden kann.

Hinweis Diese Informationen können noch immer unzureichend sein. Wenn beispielsweise der Fehlercode 1603 zurückgegeben wurde, ist während der Installation ein schwerwiegender Fehler aufgetreten. In diesem Fall können Sie am Anfang der Datei nach dem Text Rückgabewert 3 suchen. Die Sprache dieses Texts entspricht der Sprache des verwendeten 2007 Office System. Unmittelbar vor diesem Text befinden sich zusätzliche Informationen zu dem Fehler in der Windows Installer-Fehlermeldung. Weitere Informationen über die Windows Installer-Fehlermeldung erhalten Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://msdn.microsoft.com/de-de/library/aa372835(VS.85).aspx (in englischer Sprache)

Eigenschaften

Artikel-ID: 954713 - Geändert am: Mittwoch, 29. April 2009 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Basic 2007
  • Microsoft Office Enterprise 2007
  • Microsoft Office Home and Student 2007
  • Microsoft Office Professional 2007
  • Microsoft Office Professional Plus 2007
  • Microsoft Office Small Business 2007
  • Microsoft Office Standard 2007
  • Microsoft Office Ultimate 2007
  • Microsoft Windows SharePoint Services 3.0
Keywords: 
kbsurveynew kbexpertisebeginner kbhowto KB954713
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com