MS09-056: Sicherheitsrisiken in CryptoAPI können Spoofing ermöglichen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 974571 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Microsoft hat das Sicherheitsbulletin MS09-056 veröffentlicht. Das vollständige Sicherheitsbulletin finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:

Hilfe und Support zum Sicherheitsupdate

Privatanwender erhalten kostenlosen Support über die Hotline-Nummer 1-866-PCSAFETY (nur USA und Kanada) oder über die örtliche Microsoft-Niederlassung. Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit der zuständigen Microsoft-Niederlassung bei Problemen mit Sicherheitsupdates finden Sie auf der internationalen Supportwebsite von Microsoft:
http://support.microsoft.com/common/international.aspx?rdpath=4
Kunden in Nordamerika können über die folgende Website von Microsoft auch direkten Zugriff auf unbegrenzten kostenfreien E-Mail-Support oder unbegrenzten Einzelsupport per Chat erhalten:
http://support.microsoft.com/oas/default.aspx?&prid=7552
Unternehmenskunden können bei Problemen mit Sicherheitsupdates ihre üblichen Supportkontakte nutzen.

Weitere Informationen

Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate

  • Nach der Installation dieses Updates auf einem Computer, auf dem Service Pack 1 (SP1) oder Service Pack 2 (SPC) von SCCM 2007-Client (System Center Configuration Manager 2007) ausgeführt wird, kann eine Migration des Benutzerstatus fehlschlagen. Weitere Informationen zur Lösung dieses Problems finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    977203 Nach der Installation von Sicherheitsupdate 974571 schlägt die Migration des Benutzerstatus auf einem SCCM 2007 Service Pack 1- oder SCCM 2007 Service Pack 2-Client fehl
  • Nachdem Sie das Update auf einem Computer, auf dem eine der folgenden Versionen von Communications Server ausgeführt wird, installiert und den Computer neu gestartet haben, werden von Communications Server benötigte Dienste nicht gestartet.
    • Live Communications Server 2005 (LCS)
    • Live Communications Server 2005 SP1
    • Office Communications Server 2007 Enterprise Edition (OCS)
    • Office Communications Server 2007 Standard Edition
    • Office Communications Server 2007 R2 Enterprise Edition
    • Office Communications Server 2007 R2 Standard Edition
    • Office Communicator 2007 Nur Testversion*
    • Office Communicator 2007 R2 Nur Testversion*
    • Office Communicator 2005 Nur Testversion*
    *Die lizenzierte Produktionsversion dieser Anwendung ist von diesem bekannten Problem nicht betroffen. Nur Office Communicator-Clients, die sich innerhalb des 180-Tage-Evaluierungszeitraums befinden, sind von dem Problem betroffen.

    Wenn dieses Problem auftritt, werden in den Anwendungsprotokollen der Ereignisanzeige auf den betroffenen Servern die folgenden Fehlerereignisse protokolliert.
    • Live Communications Server 2005
      Ereignistyp: Fehler
      Ereignisquelle: Live Communications Server
      Ereigniskategorie: (1000)
      Ereigniskennung: 12290
      Datum: Datum
      Uhrzeit: Uhrzeit
      Benutzer: Nicht zutreffend
      Computer: Computer
      Beschreibung:
      Der Zeitraum für die Evaluierung von Microsoft Office Live Communications Server 2005 ist abgelaufen. Beziehen Sie die endgültige Produktversion, und aktualisieren Sie auf die Nicht-Evaluierungsversion, indem Sie "setup.exe" ausführen.
    • Office Communications Server 2007
      Protokollname: Office Communications Server
      Quelle: OCS Server
      Datum: Datum
      Ereigniskennung: 12290
      Taskkategorie: (1000)
      Stufe: Fehler
      Stichwörter: Klassisch
      Benutzer: Nicht zutreffend
      Computer: Computer
      Beschreibung:
      Der Zeitraum für die Evaluierung von Microsoft Office Communications Server 2007 R2 ist abgelaufen. Führen Sie ein Update von der Evaluierungsversion auf die Vollversion des Produkts durch.


      Protokollname: Office Communications Server
      Quelle: OCS Server
      Datum: Datum
      Ereigniskennung: 12299
      Taskkategorie: (1000)
      Stufe: Fehler
      Stichwörter: Klassisch
      Benutzer: Nicht zutreffend
      Computer: Computer
      Beschreibung:
      Der Dienst wird aufgrund eines internen Fehlers heruntergefahren.


      Fehlercode: C3E93C23 (SIPPROXY_E_INVALID_INSTALLATION_DATA)
      Ursache: Überprüfen Sie die letzten Ereignisprotokolleinträge, um die Fehlerursache zu ermitteln.
      Lösung:
      Überprüfen Sie die letzten Ereignisprotokolleinträge, und beheben Sie die möglicherweise aufgelisteten Fehler Starten Sie den Server neu. Wenn das Problem weiterhin auftritt, wenden Sie sich an den Produktsupport.
    Wenn dieses Problem auftritt, verhalten sich die erforderlichen Dienste, als ob eine abgelaufene Testversion des Produkts installiert wäre. Dieses Verhalten betrifft die gesamte Communications Server Enterprise, die von dem bzw. den betroffenen Server(n) gehostet wird.

    Kunden, die keine OCS- oder LCS-Server einsetzen, sind von diesem bekannten Problem nicht betroffen und können es unbesorgt ignorieren.

    Kunden, die das OCS- oder LCS-Produkt auf einem Server bereitstellen, sollten das damit verbundene Risiko abschätzen und dann entscheiden, ob sie das Sicherheitsupdate auf dem Server installieren. Diese Kunden sollten den vorliegenden Knowledge Base-Artikel häufig wieder aufrufen, weil er aktualisiert wird, sobald mehr Informationen vorliegen und eine Lösung verfügbar ist.
  • Wenn Sie die Standard Edition-Rolle in einer neuen Installation einer beliebigen Version von Office Communications Server bereitstellen, und Sicherheitsupdate 974571 installiert ist, schlägt die Aktivierung fehl. Sie können das Problem beheben, indem Sie diese Korrektur installieren und die Aktivierung dann erneut ausführen. Wenn die Aktivierung fehlschlägt, wird im Office Communications Server-Protokoll in der Ereignisanzeige auf den betroffenen Servern die folgende Warnung protokolliert.

    Office Communications Server 2007 R2
    Protokollname: Office Communications Server
    Ereignistyp: Warnung
    Ereignisquelle: OCS Setup
    Ereignisquelle: (1007)
    Ereigniskennung: 30502
    Datum: Datum
    Uhrzeit: Uhrzeit
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Computer: Computer
    Beschreibung:
    Office Communications Server Standard Edition-Server auf Computer R2-SE.NWTraders.com konnte nicht aktiviert werden. Fehler: C3EC78D8 Beschreibung: Fehler beim Lesen der Office Communications Server-Versionsinformationen. Möglicherweise sind Datum und Uhrzeit der Computeruhr nicht korrekt eingestellt. Weitere Informationen finden Sie im Hilfe- und Supportcenter unter der folgenden Adresse: "http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp".

    Dasselbe Ereignis wird auch als Fehler im Standard Edition-Server-Aktivierungsprotokoll angezeigt:

    [0xC3EC78D8] Fehler beim Lesen der Office Communications Server-Versionsinformationen. Möglicherweise sind Datum und Uhrzeit der Computeruhr nicht korrekt eingestellt.

  • Probleme mit Windows 2000-Zertifikatdiensten und MS09-056

    Von einer Windows 2000-Zertifizierungsstelle ausgestellte Smartcardzertifikate, bei denen der UPN (userPrincipalname) des Benutzers leer ist, können einen falsch formatierten alternativen Antragstellernamen (Subject Alternate Name, SAN) mit einem zusätzlichen eingebetteten NULL-Zeichen enthalten.

    Nach der Installation von MS09-056 auf Domänencontrollern in einer Domäne werden diese Smartcards beim Anmeldeversuch abgelehnt. Die Domänencontroller beginnen nach der Installation von MS09-056, ihren alternativen Antragstellernamen abzulehnen.

    Um das Problem zu beheben, stellen Sie die Smartcards der betroffenen Benutzer erneut aus. Wird zum Ausstellen der neuen Smartcardzertifikate eine Windows 2000-Zertifizierungsstelle verwendet, muss der UPN der betroffenen Benutzer gefüllt werden, bevor die Smartcards erneut ausgestellt werden.

Lösung für diese bekannten Probleme

Eine Korrektur, die das Problem behebt, steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung. Sie erhalten die Korrektur auf folgender Microsoft-Webseite:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=168248
Die Korrektur ("OCSASNFix.exe") unterliegt dem Microsoft-Softwarelizenzvertrag für Office Communications Server 2007 R2, Office Communications Server 2007, Live Communications Server 2005, Office Communicator 2007 R2, Office Communicator 2007 und Office Communicator 2005.

Die Korrektur kann für Clients und Server angewendet werden und ist für die folgenden Rollen in allen Versionen von Office Communications Server und Live Communications Server 2005 SP1 bzw. in Testversionen von Office Communicator bestimmt:
  • Standard Edition-Server
  • Serverrolle "Director"
  • Enterprise Edition (konsolidiert)
  • Enterprise Edition (verteilt) ? Front-End
  • Edge-Server
  • Proxyserverrolle
  • Office Communicator 2007 (nur Testversion)
  • Office Communicator 2007 R2 (nur Testversion)
  • Office Communicator 2005
Zum Ausführen der Korrektur geben Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie die EINGABETASTE:
ocsasnfix.exe
Wenn Sie den Befehl auf einem Computer mit Office Communication Server 2007, Office Communication Server 2007 R2 oder Live Communications Server 2005 Service Pack 1 ausführen, wird eine Meldung mit etwa folgendem Inhalt angezeigt:
OCS/LCS-Serverinstallation wird überprüft... Registrierungsdaten werden korrigiert.
Office Communicator 2007-Testinstallation wird überprüft... nicht installiert.
Office Communicator 2005-Testinstallation wird überprüft... nicht installiert.
Wenn Sie den Befehl auf einem Computer mit einer Testversion von Office Communication Server 2007, Office Communication Server 2007 R2 oder Live Communications Server 2005 ausführen, wird eine Meldung mit etwa folgendem Inhalt angezeigt:
OCS/LCS-Serverinstallation wird überprüft... nicht installiert.
Office Communicator 2007-Testinstallation wird überprüft... Registrierungsdaten werden korrigiert.
Office Communicator 2005-Testinstallation wird überprüft... nicht installiert.
Die Korrektur kann vor oder nach der Installation von Sicherheitsupdate 974571 angewendet werden. Wird die Korrektur nach der Installation von Sicherheitsupdate 974571 angewendet, empfiehlt es sich, sie vor dem Neustart des Computers auszuführen. Wenn Sie den Computer nach der Installation von Sicherheitsupdate 974571 bereits neugestartet haben, können Sie die Korrektur trotzdem anwenden. Die Office Communication Services müssen dann allerdings manuell gestartet werden.

Wenn alle Dienste ohne Probleme gestartet werden, bedeutet dies, dass die Korrektur angewendet wurde und ordnungsgemäß funktioniert.

Die Korrektur stellt den DWORD-Wert OCSASNFIX für den folgenden Registrierungsunterschlüssel auf dem OCS 2007/R2- und LCS 2005-SP1-Server auf "1" ein:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\RtcSrv\InstallInfo\OCSASNFIX

Weitere bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate

Wenn Sie die Standard Edition-Rolle in einer neuen Installation einer beliebigen Version von Office Communications Server bereitstellen, und Sicherheitsupdate 974571 installiert ist, schlägt die Aktivierung fehl. Um das Problem zu beheben, wenden Sie die im Abschnitt "Lösung für diese bekannten Probleme" beschriebene Korrektur erneut an, und führen Sie die Aktivierung dann noch einmal aus.

DATEIINFORMATIONEN

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Universal Time Coordinated" (UTC) angegeben. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit und unter Berücksichtigung der Sommerzeit angegeben. Außerdem können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen mit den Dateien ausführen.

Dateiinformationen für Windows 2000

Alle unterstützten Editions von Microsoft Windows 2000 Service Pack 4

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSize
msasn1.dll5.0.2195.733405-Sep-200906:3655,056

Dateiinformationen für Windows XP und Windows Server 2003

  • Welche Dateien für bestimmte Servicebereiche (QFE, GDR) gelten, ist in der Spalte "Servicebereich" angegeben.
  • GDR-Servicebereiche enthalten nur allgemein freigegebene Korrekturen für weit verbreitete, kritische Probleme. QFE-Servicebereiche enthalten zusätzlich zu den auf breiter Basis veröffentlichten Korrekturen Hotfixes.
  • Neben den in diesen Tabellen aufgeführten Dateien installiert dieses Softwareupdate außerdem die zugehörige Sicherheitskatalogdatei (KBNummer.cat), die mit einer digitalen Microsoft-Signatur signiert ist.

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows XP

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeService branch
msasn1.dll5.1.2600.362404-Sep-200908:1558,880SP2GDR
msasn1.dll5.1.2600.362404-Sep-200908:0658,880SP2QFE
msasn1.dll5.1.2600.587504-Sep-200908:3358,880SP3GDR
msasn1.dll5.1.2600.587504-Sep-200908:2758,880SP3QFE

Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows Server 2003 und Windows XP Professional x64 Edition

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeCPUService branch
msasn1.dll5.2.3790.458409-Sep-200916:32159,744X64SP2GDR
wmsasn1.dll5.2.3790.458409-Sep-200916:3258,880X86SP2GDR\wow
msasn1.dll5.2.3790.458409-Sep-200916:29159,744X64SP2QFE
wmsasn1.dll5.2.3790.458409-Sep-200916:2958,880X86SP2QFE\wow

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows Server 2003

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeService branch
msasn1.dll5.2.3790.458404-Sep-200908:5858,880SP2GDR
msasn1.dll5.2.3790.458404-Sep-200910:0158,880SP2QFE

Alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2003

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeCPUService branch
msasn1.dll5.2.3790.458409-Sep-200916:29188,928IA-64SP2GDR
wmsasn1.dll5.2.3790.458409-Sep-200916:2958,880X86SP2GDR\wow
msasn1.dll5.2.3790.458409-Sep-200916:27188,928IA-64SP2QFE
wmsasn1.dll5.2.3790.458409-Sep-200916:2758,880X86SP2QFE\wow

Dateiinformationen für Windows Vista und Windows Server 2008

  • Welche Dateien für bestimmte Produkte, Meilensteine (RTM, SPn) und Servicebereiche (LDR, GDR) gelten, ist anhand der Dateiversionsnummern in der folgenden Tabelle zu erkennen:
    Tabelle minimierenTabelle vergrößern
    VersionProduktMeilensteinServicebereich
    6.0.6000.16xxxWindows VistaRTMGDR
    6.0.6000.20xxxWindows VistaRTMLDR
    6.0.6001.18xxxWindows Vista SP1 und Windows Server 2008 SP1SP1GDR
    6.0.6001.22xxxWindows Vista SP1 und Windows Server 2008 SP1SP1LDR
    6.0.6002.18xxxWindows Vista SP2 und Windows Server 2008 SP2SP2GDR
    6.0.6002.22xxxWindows Vista SP2 und Windows Server 2008 SP2SP2LDR
  • Service Pack 1 ist in die endgültige Produktversion von Windows Server 2008 integriert. Aus diesem Grund gelten Dateien des RTM-Meilensteins nur für Windows Vista. Dateien des RTM-Meilensteins weisen eine Versionsnummer "6.0.0000.xxxxxx" auf.
  • GDR-Servicebereiche enthalten nur allgemein freigegebene Korrekturen für weit verbreitete, kritische Probleme. LDR-Servicebereiche enthalten zusätzlich zu den auf breiter Basis veröffentlichten Korrekturen Hotfixes.

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeService branch
msasn1.dll6.0.6000.1692204-Sep-200900:0860,928Windows6.0-KB974571-x86\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6000.16922_none_c5603d92a849343f
msasn1.dll6.0.6000.2112204-Sep-200900:0260,928Windows6.0-KB974571-x86\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6000.21122_none_c5e9b27fc167074b
msasn1.dll6.0.6001.1832603-Sep-200923:5461,440Windows6.0-KB974571-x86\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.18326_none_c74a7d60a56c2a8c
msasn1.dll6.0.6001.2251504-Sep-200901:5361,440Windows6.0-KB974571-x86\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.22515_none_c7ddebb3be829235
msasn1.dll6.0.6002.1810603-Sep-200923:1160,928Windows6.0-KB974571-x86\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.18106_none_c9469106a28244f5
msasn1.dll6.0.6002.2221804-Sep-200901:4960,928Windows6.0-KB974571-x86\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.22218_none_c9c75e79bba6335e

Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeCPUService branch
msasn1.dll6.0.6000.1692204-Sep-200900:3284,480X64Windows6.0-KB974571-x64\amd64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6000.16922_none_217ed91660a6a575
msasn1.dll6.0.6000.2112204-Sep-200900:3684,480X64Windows6.0-KB974571-x64\amd64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6000.21122_none_22084e0379c47881
msasn1.dll6.0.6001.1832604-Sep-200900:2282,944X64Windows6.0-KB974571-x64\amd64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.18326_none_236918e45dc99bc2
msasn1.dll6.0.6001.2251503-Sep-200923:5382,944X64Windows6.0-KB974571-x64\amd64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.22515_none_23fc873776e0036b
msasn1.dll6.0.6002.1810603-Sep-200923:2482,944X64Windows6.0-KB974571-x64\amd64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.18106_none_25652c8a5adfb62b
msasn1.dll6.0.6002.2221804-Sep-200902:0482,944X64Windows6.0-KB974571-x64\amd64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.22218_none_25e5f9fd7403a494
msasn1.dll6.0.6000.1692204-Sep-200900:0860,928X86Windows6.0-KB974571-x64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6000.16922_none_c5603d92a849343f
msasn1.dll6.0.6000.2112204-Sep-200900:0260,928X86Windows6.0-KB974571-x64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6000.21122_none_c5e9b27fc167074b
msasn1.dll6.0.6001.1832603-Sep-200923:5461,440X86Windows6.0-KB974571-x64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.18326_none_c74a7d60a56c2a8c
msasn1.dll6.0.6001.2251504-Sep-200901:5361,440X86Windows6.0-KB974571-x64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.22515_none_c7ddebb3be829235
msasn1.dll6.0.6002.1810603-Sep-200923:11X86Windows6.0-KB974571-x64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.18106_none_c9469106a28244f5
60,928msasn1.dll6.0.6002.2221804-Sep-200901:4960,928X86Windows6.0-KB974571-x64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.22218_none_c9c75e79bba6335e

Alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2008

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeCPUService branch
msasn1.dll6.0.6001.1832603-Sep-200923:59185,856IA-64Windows6.0-KB974571-ia64\ia64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.18326_none_c74c2156a56a3388
msasn1.dll6.0.6001.2251504-Sep-200900:14185,856IA-64Windows6.0-KB974571-ia64\ia64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.22515_none_c7df8fa9be809b31
msasn1.dll6.0.6002.1810603-Sep-200923:04185,856IA-64Windows6.0-KB974571-ia64\ia64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.18106_none_c94834fca2804df1
msasn1.dll6.0.6002.2221803-Sep-200923:09185,856IA-64Windows6.0-KB974571-ia64\ia64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.22218_none_c9c9026fbba43c5a
msasn1.dll6.0.6001.1832603-Sep-200923:5461,440X86Windows6.0-KB974571-ia64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.18326_none_c74a7d60a56c2a8c
msasn1.dll6.0.6001.2251504-Sep-200901:5361,440X86Windows6.0-KB974571-ia64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6001.22515_none_c7ddebb3be829235
msasn1.dll6.0.6002.1810603-Sep-200923:1160,928X86Windows6.0-KB974571-ia64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.18106_none_c9469106a28244f5
msasn1.dll6.0.6002.2221804-Sep-200901:4960,928X86Windows6.0-KB974571-ia64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.0.6002.22218_none_c9c75e79bba6335e

Dateiinformationen zu Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 7

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeService branch
msasn1.dll6.1.7600.1641528-Aug-200918:2734,816Windows6.1-KB974571-x86\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.16415_none_c77c1d48067c322c
msasn1.dll6.1.7600.2051828-Aug-200919:2034,816Windows6.1-KB974571-x86\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20518_none_c808baf11f971dfb

Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeCPUService branch
msasn1.dll6.1.7600.1641528-Aug-200919:2046,592X64Windows6.1-KB974571-x64\amd64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.16415_none_239ab8cbbed9a362
msasn1.dll6.1.7600.2051828-Aug-200920:2046,592X64Windows6.1-KB974571-x64\amd64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20518_none_24275674d7f48f31
msasn1.dll6.1.7600.1641528-Aug-200918:2734,816X86Windows6.1-KB974571-x64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.16415_none_c77c1d48067c322c
msasn1.dll6.1.7600.2051828-Aug-200919:2034,816X86Windows6.1-KB974571-x64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20518_none_c808baf11f971dfb

Alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2008 R2

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File NameVersionDateTimeSizeCPUService branch
msasn1.dll6.1.7600.1641528-Aug-200917:48106,496IA-64Windows6.1-KB974571-ia64\ia64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.16415_none_c77dc13e067a3b28
msasn1.dll6.1.7600.2051828-Aug-200918:26106,496IA-64Windows6.1-KB974571-ia64\ia64_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20518_none_c80a5ee71f9526f7
msasn1.dll6.1.7600.1641528-Aug-200918:2734,816X86Windows6.1-KB974571-ia64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.16415_none_c77c1d48067c322c
msasn1.dll6.1.7600.2051828-Aug-200919:2034,816X86Windows6.1-KB974571-ia64\x86_microsoft-windows-msasn1_31bf3856ad364e35_6.1.7600.20518_none_c808baf11f971dfb

Eigenschaften

Artikel-ID: 974571 - Geändert am: Mittwoch, 5. Mai 2010 - Version: 12.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows Server 2008 R2 Standard
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise
  • Windows Server 2008 R2 Datacenter
  • Windows Server 2008 Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Windows Server 2008 Datacenter without Hyper-V
    • Windows Server 2008 Enterprise without Hyper-V
    • Windows Server 2008 for Itanium-Based Systems
    • Windows Server 2008 Standard without Hyper-V
    • Windows Server 2008 Datacenter
    • Windows Server 2008 Enterprise
    • Windows Server 2008 Standard
    • Windows Web Server 2008
  • Windows Server 2008 Datacenter without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Enterprise without Hyper-V
  • Windows Server 2008 for Itanium-Based Systems
  • Windows Server 2008 Standard without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Standard
  • Windows Web Server 2008
  • Windows Vista Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Windows Vista Business
    • Windows Vista Enterprise
    • Windows Vista Home Basic
    • Windows Vista Home Premium
    • Windows Vista Starter
    • Windows Vista Ultimate
    • Windows Vista Enterprise 64-bit edition
    • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
    • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
    • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
    • Windows Vista Business 64-bit edition
  • Windows Vista Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Windows Vista Business
    • Windows Vista Enterprise
    • Windows Vista Home Basic
    • Windows Vista Home Premium
    • Windows Vista Starter
    • Windows Vista Ultimate
    • Windows Vista Enterprise 64-bit edition
    • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
    • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
    • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
    • Windows Vista Business 64-bit edition
  • Windows Vista Business
  • Windows Vista Enterprise
  • Windows Vista Home Basic
  • Windows Vista Home Premium
  • Windows Vista Starter
  • Windows Vista Ultimate
  • Windows Vista Enterprise 64-bit edition
  • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
  • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
  • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
  • Windows Vista Business 64-bit edition
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
    • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows XP Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Service Pack 3, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 4, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
    • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
    • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
    • Microsoft Windows 2000 Server
Keywords: 
atdownload kbbug kbexpertiseinter kbfix kbsecbulletin kbsecurity kbsecvulnerability kbsurveynew KB974571
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com