Neuerungen beim Datei-Explorer

Wie viele schöne Dinge des Lebens wurde auch der Datei-Explorer mit der Zeit immer besser. Sie können ihn in Windows 10 ausprobieren, indem Sie das zugehörige Symbol auf der Taskleiste oder im Startmenü auswählen oder die Windows-Logo-Taste

Windows-Logo-Symbol
+E auf der Tastatur drücken.

Datei-Explorer auf der Taskleiste

Hier einige wichtige Änderungen für Windows 10:

  • OneDrive gehört jetzt zum Datei-Explorer. Eine schnelle Einführung zur Funktionsweise erhalten Sie unter OneDrive auf dem PC.

  • Wenn der Datei-Explorer geöffnet wird, befinden Sie sich auf der Seite „Schnellzugriff“. Hier sehen Sie auf einen Blick häufig verwendete Ordner und zuletzt geöffnete Dateien, ohne eine Vielzahl von Ordnern durchforsten zu müssen. Heften Sie bevorzugte Ordner an den Schnellzugriff an, um sie immer zur Hand zu haben. Weitere Informationen finden Sie unter Anheften, Entfernen und Anpassen von Elementen im Schnellzugriff.

    Schnellzugriff im Datei-Explorer

  • Mithilfe von Apps können Sie Dateien und Fotos jetzt direkt im Datei-Explorer freigeben. Wählen Sie die Dateien aus, die Sie freigeben möchten, wechseln Sie zur Registerkarte Freigeben, wählen Sie die Schaltfläche Freigeben und dann eine App aus. Weitere Informationen zu Freigabeoptionen finden Sie unter Freigeben von Dateien im Datei-Explorer.

Bei einem Wechsel von Windows 7 werden Sie folgende Unterschiede feststellen:

  • „Arbeitsplatz“ heißt jetzt „Dieser PC“ und wird nicht standardmäßig auf dem Desktop angezeigt. Weitere Informationen darüber, wie Sie „Dieser PC“ Ihrem Desktop oder dem Startmenü hinzufügen, finden Sie unter „Arbeitsplatz“ heißt jetzt „Dieser PC“.

  • Bibliotheken werden nur dann im Datei-Explorer angezeigt, wenn Sie dies wünschen. Um sie dem linken Bereich hinzuzufügen, wählen Sie die Registerkarte Ansicht > Navigationsbereich > Bibliotheken anzeigen aus.

    Anzeigen von Bibliotheken im Datei-Explorer

Eigenschaften

Artikelnummer: 17217 – Letzte Überarbeitung: 02.08.2016 – Revision: 5

Feedback