Anwendungskompatibilitätsupdate für Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows Server 2008, Windows 7 und Windows Server 2008 R2: April 2011

Gilt für: Microsoft Windows XP Home EditionMicrosoft Windows XP ProfessionalMicrosoft Windows XP Starter Edition

EINFÜHRUNG


Das Windows-Anwendungskompatibilitätsupdate ist ein Softwareupdate, das die Kompatibilität bei den folgenden Microsoft Windows-Betriebssystemen verbessert:
  • Windows XP
  • Windows Server 2003
  • Windows Vista
  • Windows Server 2008
  • Windows 7
  • Windows Server 2008 R2
Microsoft veröffentlicht regelmäßig Anwendungskompatibilitätsupdates für diese Windows-Betriebssysteme.

Problemtypen, die durch Anwendungskompatibilitätsupdates behoben werden

Wenn Sie versuchen, bestimmte ältere Spiele oder Anwendungen zu installieren und auszuführen, treten möglicherweise die folgenden Symptome auf:
  • Das Spiel, die Anwendung oder die Firmware wird nicht ordnungsgemäß installiert.
  • Das Spiel, die Anwendung oder die Firmware verursacht Stabilitätsprobleme im System.
  • Die Hauptfunktionen des Spiels, der Anwendung oder der Firmware lassen sich nicht ordnungsgemäß ausführen.
Hinweis Klicken Sie hier, um im Abschnitt "Weitere Informationen" weitere Informationen zu diesem Update anzuzeigen.

Weitere Informationen


Informationen zum Update

Sie können das Update über Windows Update oder aus dem Microsoft Download Center installieren.

Windows Update

Um das Update sofort zu installieren, klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie anschließend auf Windows Update. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Nach Updates suchen, und führen Sie dann die beschriebenen Schritte zum Installieren aller empfohlenen Updates aus.

Microsoft Download Center

Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
BetriebssystemUpdate
Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows XPDownload Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows XPDownload Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows Server 2003Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x64-Versionen von Windows Server 2003Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2003Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows VistaDownload Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows VistaDownload Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows Server 2008Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x64-Versionen von Windows Server 2008Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2008Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows 7Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows 7Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows Server 2008 R2Download Updatepaket jetzt herunterladen
Alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2008 R2Download Updatepaket jetzt herunterladen
Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Dazu wurde die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Voraussetzungen

Damit dieser Hotfix angewendet werden kann, muss auf dem Computer eines der folgenden Betriebssysteme ausgeführt werden:
  • Windows XP Service Pack 3 (SP3)
  • Windows Server 2003 Service Pack 2 (SP2)
  • Windows Vista Service Pack 1 (SP1)
  • Windows Vista Service Pack 2 (SP2)
  • Windows Server 2008
  • Windows Server 2008 Service Pack 2 (SP2)
  • Windows 7
  • Windows 7 Service Pack 1 (SP1)
  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)
Weitere Informationen zum Beziehen eines Service Packs für Windows XP finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

322389 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows XP erhalten

Weitere Informationen zum Beziehen eines Service Packs für Windows Server 2003 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

889100 So erhalten Sie das neueste Service Pack für Windows Server 2003

Weitere Informationen zum Beziehen eines Service Packs für Windows Vista finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

935791 So erhalten Sie das aktuelle Windows Vista-Service Pack

Weitere Informationen zum Beziehen eines Service Packs für Windows Server 2008 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

968849 So erhalten Sie das neueste Service Pack für Windows Server 2008

Weitere Informationen zum Beziehen eines Service Packs für Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

976932 Informationen zu Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Registrierungsinformationen

Sie müssen keine Änderungen an der Registrierung vornehmen, um dieses Update anwenden zu können.

Neustart

Sie müssen den Computer nach der Installation des Hotfixes möglicherweise neu starten.

Ersetzte Updates

Klicken Sie hier, um die zuvor veröffentlichten Updates anzuzeigen oder auszublenden, die durch dieses Update ersetzt werden

Anwendungen, deren Verhalten sich nach Installation dieses Updates ändert

Anwendungskompatibilitätsupdates lösen mehrere Änderungen in Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows Server 2008, Windows 7 oder in Windows Server 2008 R2 aus. Im Folgenden werden die drei häufigsten Änderungen beschrieben:
  • Hard Block

    Das Update wendet ein Hard Block auf die Anwendung an. Ein Hard Block verhindert die Ausführung einer mit Windows 7 und Windows Server 2008 R2 inkompatiblen Anwendung auf dem System.

    Hinweis Microsoft wendet in Windows nur dann auf eine nicht von Microsoft stammende Anwendung ein Hard Block an, wenn der Hersteller der Anwendung seine Zustimmung dazu erteilt.

  • Soft Block

    Das Update wendet ein Soft Block auf die Anwendung an. Ein Soft Block meldet, wenn eine mit Windows 7 und Windows Server 2008 R2 inkompatible Anwendung gestartet wird.
  • Update

    Das Update verbessert die Anwendungsfunktionalität in Windows XP, in Windows Server 2003, in Windows Vista, in Windows Server 2008, in Windows 7 oder in Windows Server 2008 R2.
In der folgenden Tabelle sind die Anwendungen aufgeführt, die zum kumulativen Updatepaket hinzugefügt wurden. In diesen Tabellen wird zudem das Verhalten dieser Anwendungen nach der Installation des Updates beschrieben.

Für Windows 7 und für Windows Server 2008 R2

AnwendungVerhalten nach Installation des Updates
Microsoft .NET Framework 4.0Aktualisiert die Funktionalität der Anwendung. Wenn Sie dieses Update anwenden, werden falsche benutzerdefinierte Aktionen in der Familie "NGenRemoveNicPFROs" deaktiviert, wenn Sie das Microsoft .Net Framework 4.0 installieren. Sie können daher das .Net Framework 4.0 erfolgreich installieren, wenn falsche benutzerdefinierte Aktionen nicht bereinigt wurden.
Microsoft Visual Studio 2010 oder Microsoft Visual Studio 2008Aktualisiert die Funktionalität der Anwendung. Wenn Sie dieses Update anwenden, ist der Shim "Auto run" in der Modulliste nicht enthalten, wenn Sie die Visual Studio 2010- oder die Visual Studio 2008-Lösungsdatei ausführen.
Home und Small Business Server (HSBS)-SKUsWendet ein Hard Block auf HSBS-SKUs in Windows 7 Service Pack 1 an.

Für Windows XP, WindowsServer 2003, Windows Vista und Windows Server 2008

AnwendungVerhalten nach Installation des Updates
Microsoft .NET Framework 4.0Aktualisiert die Funktionalität der Anwendung. Wenn Sie dieses Update anwenden, werden falsche benutzerdefinierte Aktionen in der Familie "NGenRemoveNicPFROs" deaktiviert, wenn Sie das Microsoft .Net Framework 4.0 installieren. Sie können daher das .Net Framework 4.0 erfolgreich installieren, wenn falsche benutzerdefinierte Aktionen nicht bereinigt wurden.
Bei dem Versuch, dieses Update zu installieren, können die folgenden Probleme auftreten:
  • Die Installation schlägt fehl.
  • Sie werden vom System weiterhin daran erinnert, dieses Update zu installieren, obwohl es bereits installiert ist.
  • Der Desktop wird nicht geladen.
Wenn eines der oben genannten Probleme auftritt, können Sie die folgenden Methoden ausprobieren.

Klicken Sie hierauf, um die Detailinformationen anzuzeigen oder auszublenden

Informationsquellen


Weitere Informationen zur Softwareupdate-Terminologie finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

824684 Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates
Die in diesem Artikel erwähnten Produkte von Drittanbietern werden von Unternehmen hergestellt, die in keiner direkten Verbindung zu Microsoft stehen. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.