Vorschau auf monatlichen Qualitätsrollup vom März 2017 für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2

Gilt für: Windows Server 2012 R2 DatacenterWindows Server 2012 R2 StandardWindows Server 2012 R2 Essentials

Die Vorschau auf den monatlichen Qualitätsrollup vom März 2017 enthält neue Verbesserungen und Korrekturen für die Windows 8.1- und Windows Server 2012 R2-Plattformen. Es wird empfohlen, diesen Qualitätsrollup im Rahmen der regulären Wartungsroutine anzuwenden. Vor der Installation dieses Updates sollten Sie die Abschnitte Voraussetzungen und Neustartanforderung lesen.

Verbesserungen und Korrekturen


Weitere Informationen zu den nicht sicherheitsbezogenen Verbesserungen und Korrekturen in diesem Update finden Sie im Abschnitt „21. März 2017 – KB4012219“ in Updateverlauf für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2.

Bekanntes Problem bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung

Wenn Sie den Rollendienst Web Access für Remotedesktop neu installieren, verwendet das automatisch generierte, selbstsignierte Zertifikat weiterhin Secure-Hash-Algorithmus 1 (SHA-1).

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Konfigurieren eines vertrauenswürdigen Zertifikats für RDWeb (empfohlen).
  • Neuerstellen des selbstsignierten Zertifikats für RDWeb mithilfe der Benutzeroberfläche des Remotedesktop-Verwaltungsservers (Remote Desktop Management Server, RDMS).
Durch dieses Update ergab sich folgendes Problem: wenn ein iSCSI-Ziel nicht mehr verfügbar ist, führen Wiederverbindungsversuche zu Verlusten. Das Herstellen einer neuen Verbindung mit einem verfügbaren Ziel funktioniert erwartungsgemäß. Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer zukünftigen Veröffentlichung ein Update bereitstellen.
Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie im nachfolgenden Abschnitt.
 

Beziehen dieses Updates


Wichtig Wenn Sie nach der Installation dieses Updates ein Sprachpaket installieren, müssen Sie dieses Update erneut installieren. Deshalb sollten benötigte Sprachpakete vor diesem Update installiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Sprachpaketen zu Windows.

Methode 1: Windows Update

Dieses Update wird als optionales Update über Windows Update bereitgestellt. Weitere Informationen zum Ausführen von Windows Update finden Sie unter Beziehen von Updates über Windows Update.

Methode 2: Microsoft Update-Katalog-Website

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Hinweis Sie müssen Microsoft Internet Explorer 6 oder höhere Versionen ausführen.

Ausführliche Informationen zu diesem Update

Voraussetzungen

Um dieses Update anwenden zu können, muss das Updaterollup vom April 2014 für Windows RT 8.1, Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 (2919355) unter Windows 8.1 oder Windows Server 2012 R2 installiert sein.

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie dieses Update angewendet haben.

Registrierungsinformationen

Sie müssen keine Änderungen an der Registrierung vornehmen, um dieses Update anzuwenden.

Ersetzte Updates

Dieses Update ersetzt keine zuvor veröffentlichten Updates.

Dateiinformationen


Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für Updaterollup 4012219.

Weitere Informationen


Weitere Informationen zu Windows Update finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:

Problembehebung beim Installieren von Updates

Windows Update: FAQ

Hier finden Sie Erläuterungen zu der von Microsoft verwendeten Terminologie zum Beschreiben von Softwareupdates.