13. Juni 2017 – KB4022725 (BS-Builds 15063.413 und 15063.414)

Gilt für: Windows 10, version 1703

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Sicherheitsupdate beinhaltet Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Das Problem, dass der Benutzer die Leertaste drücken muss, um die Bildschirmsperre auf einem Computer mit Windows 10 aufzuheben, damit er sich anmelden kann, selbst nachdem die Anmeldung mithilfe eines Begleitgeräts authentifiziert wurde, wurde behoben.
  • Das Problem mit der Verlangsamung des Systems durch die Firewall, was gelegentlich zu Zeitüberschreitungen beim Bereinigungsvorgang des Surface Hub führen kann, wurde behoben. 
  • Das Problem mit einer Racebedingung, die die geräteübergreifende Benachrichtigungsantwort von Cortana verhindert, wurde behoben; Benutzer können die Remote-Popupaktivierungsfunktionen nicht verwenden.  
  • Das Problem, dass die Funktion „Privacy Separator“ eines Drahtloszugriffspunkts die Kommunikation zwischen Drahtlosgeräten in lokalen Subnetzen nicht blockiert, wurde behoben. 
  • Das Problem, dass auf dem Surface Hub-Gerät durch die Verwendung der Freihandfunktion die Touchnachverfolgung unterbrochen wird, was zu einer Deaktivierung der Freihandfunktion über den Stift führen kann, wurde behoben. 
  • Das Problem, dass Internet Explorer 11 beim Öffnen eines Favoritenlinks die Richtlinie „Alle Websites, die nicht in der Enterprise Mode Site List enthalten sind, an Microsoft Edge senden“ ignoriert, wurde behoben.

  • Das Problem, dass das Steuerelement für die Datums-/Zeitauswahl „COMCTL32.DLL“ das angegebene Datum bzw. die angegebene Uhrzeit nicht ordnungsgemäß anzeigt, wurde behoben.
  • Zusätzliche Probleme mit Zeitzoneninformationen und Internet Explorer wurden behoben.
  • Sicherheitsupdates für Windows Kernel, Microsoft Windows PDF, Windows-Kernelmodustreiber, Microsoft Uniscribe, Device Guard, Internet Explorer, Windows Shell und Microsoft Edge. Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung

Wenn Sie einen bestimmten IFrame oder Frame auf einer Webseite drucken, ist der Ausdruck möglicherweise leer oder es wird eine Fehlermeldung angezeigt, die so oder ähnlich lautet:

404 – Nicht gefunden

(Ein Frame ist ein Bestandteil einer Webseite oder eines Browserfensters, in dem Inhalte unabhängig vom zugehörigen Container angezeigt werden. Ein Frame kann Inhalte unabhängig laden.)

Dieses Problem ist auch bei Internet Explorer 11 und Anwendungen, die das Internet Explorer-Webbrowser-Steuerelement hosten, aufgetreten.

Derzeit gibt es keine Problemumgehung für dieses Problem. Wenn Sie jedoch die komplette Webseite drucken, wird sie ordnungsgemäß gedruckt.

Microsoft untersucht dieses Problem und wird in diesem Artikel weitere Informationen veröffentlichen, sobald diese verfügbar sind.

Beziehen dieses Updates


Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website. Nach der Installation dieses Updates lautet die Buildnummer entweder 15063.413 (für alle Windows 10-Geräte mit Ausnahme von Mobil- und IoT-Geräten) bzw. 15063.414 (für Mobil- und IoT-Geräte).