Vermeiden, dass Apps in Windows 10 unscharf angezeigt werden

Gilt für: Windows 10

Wenn mehrere Bildschirme mit dem PC verbunden sind oder sich die Konfiguration der Anzeige ändert, werden einige Desktop-Apps möglicherweise unscharf dargestellt. Windows 10 (Version 1803 oder höher) kann versuchen, dieses Problem automatisch zu beheben, sodass Apps nicht unscharf angezeigt werden. Windows kann möglicherweise nicht alle Apps korrigieren. Diese werden dann auf hochauflösenden Bildschirmen weiterhin unscharf dargestellt.

Hier einige Beispiele für Szenarien, in denen dies der Fall sein kann:

  • Sie öffnen eine App auf einem Display mit hoher Auflösung und verschieben sie dann zu einem Display mit einer anderen Auflösung.
  • Sie docken Ihren Laptop oder Ihr Tablet an ein Display mit einer andere Auflösung an und projizieren dann im Modus Nur zweiter Bildschirm.
  • Sie stellen eine Remoteverbindung zu einem anderen PC her, dessen Anzeige eine andere Auflösung hat als die Ihres PCs.

Korrigieren von Apps mit unscharfer Darstellung


Aktivieren oder Deaktivieren der Benachrichtigung über verschwommene Apps


Die Benachrichtigung für die automatische Korrektur von Apps mit unscharfer Darstellung kann zwar hilfreich, in manchen Fällen jedoch auch unerwünscht sein. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Benachrichtigung zu deaktivieren: 

  • Wählen Sie die Schaltfläche Start  und dann Einstellungen > System  > Benachrichtigungen und Aktionen, und deaktivieren Sie dann Anzeigeeinstellungen.
  • Wählen Sie Info-Center und dann Benachrichtigungsassistent aus. Mit dieser Windows 10-Funktion können Sie die Anzeige von Benachrichtigungen verwalten. Weitere Informationen finden sie unter Aktivieren oder Deaktivieren des Benachrichtigungsassistenten in Windows 10.