10. April 2018 – KB4093118 (monatlicher Rollup)

Gilt für: Windows 7 Service Pack 1Windows Server 2008 R2 Service Pack 1

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Sicherheitsupdate enthält Verbesserungen und Korrekturen, die Teil des Updates KB4088881 sind (veröffentlicht am 23. März 2018), und behebt die folgenden Probleme:

  • Behebt das Problem, dass eine neue Ethernet-Netzwerkkarte (NIC) mit Standardeinstellungen möglicherweise die vorherige NIC ersetzt, wodurch Netzwerkprobleme auftreten.

  • Behebt das Problem, das statische IP-Adresseinstellungen verloren gehen.

  • Dieses Update wird betroffenen Windows-Clientbetriebssystemen und -Serverbetriebssystemen über Windows Update und WSUS unabhängig davon angeboten, ob die Registrierungseinstellung „HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\QualityCompat\cadca5fe-87d3-4b96-b7fb-a231484277cc“ vorhanden ist bzw. welcher Wert für sie festgelegt ist. Diese Änderung wurde vorgenommen, um Benutzerdaten zu schützen. 

  • Verbessert die Zuverlässigkeit im Kernel und behebt ein Problem, das möglicherweise bewirkt, dass Anwendungen auf Systemen mit mehreren Prozessoren unerwartete Arbeitsspeicherinhalte aufweisen.

  • Behebt ein Problem beim Drucken von Inhalten, die von ActiveX in Internet Explorer generiert werden.
  • Behebt eine Zugriffsverletzung auf bestimmten Seiten in Internet Explorer, wenn SVG-Grafiken unter hoher Last gerendert werden.
  • Behebt ein Problem, bei dem Internet Explorer in manchen Fällen benutzerdefinierte Steuerelemente nicht identifizieren konnte.
  • Behebt einen Abbruchfehler, der auftrat, wenn das Update vom vorherigen Monat auf einen 32-Bit-Computer (x86) mit deaktiviertem Modus für die physische Adresserweiterung (Physical Address Extension, PAE) angewendet wurde.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft-Skript-Engine, Microsoft-Grafikkomponente, Windows Server, Windows-Datencenter-Netzwerk, Windows-Virtualisierung und -Kernel sowie Plattform und Frameworks für Windows-Apps

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Hinweis:

  • Dieses Update ersetzt das Update 4100480, Windows-Kernel-Update für CVE-2018-1038.
  • Eine erneute Synchronisierung ist erforderlich, um eine neuere KB-Version für die WSUS-Umgebung zu erhalten.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung

Nach der Installation von KB4056897 oder sonstigen aktuellen monatlichen Updates kann bei SMB-Servern in bestimmten Situationen ein Arbeitsspeicherverlust auftreten. Dieses Problem ist darauf zurückzuführen, dass der angeforderte Pfad eine symbolische Verknüpfung, einen Bereitstellungspunkt oder eine Verzeichnisverbindung durchläuft und für den Registrierungsschlüssel der Wert „1“ festgelegt ist:  

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanManServer\Parameters\EnableEcp
Dieses Problem wurde in KB4103718 behoben.
Ein Abbruchfehler tritt auf Computern auf, die Streaming Single Instructions Multiple Data (SIMD) Extensions 2 (SSE2) nicht unterstützen. Führen Sie für Computer mit einem Prozessor, der SSE2 unterstützt, ein Upgrade durch, oder virtualisieren Sie diese Computer.
Nach der Installation dieses Updates funktioniert die Netzwerkkarte (NIC) bei manchen Clientsoftwarekonfigurationen möglicherweise nicht mehr. Dies ist auf ein Problem im Zusammenhang mit einer fehlenden Datei (oem<Zahl>.inf) zurückzuführen. Die genauen problematischen Konfigurationen sind derzeit nicht bekannt.
  1. Starten Sie devmgmt.msc, um das Netzwerkgerät ausfindig zu machen; es wird möglicherweise unter Sonstige Geräte angezeigt.
  2. Klicken Sie im Menü Aktion auf Nach geänderter Hardware suchen, um erneut nach der NIC zu suchen und Treiber zu installieren.

a. Installieren Sie alternativ die Treiber für das Netzwerkgerät, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät klicken und Aktualisieren auswählen. Wählen Sie anschließend Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen oder Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen.

Nach der Installation dieses Updates wurden manche Windows 7.0 SP1-Dateien auf ältere Versionen zurückgesetzt. Dieses Problem wurde in KB4103713 behoben.

Beziehen dieses Updates


Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website. 

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für Update 4093118